Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Moderator Reprodukt Avatar von Christian Maiwald
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    429

    "Agrippina - Allergien" von Claire Bretécher

    Eine fast besinnliche Besprechung von Claire Bretéchers "Agrippina: Allergien" schreibt Brigitte Helbling auf "www.titel-magazin.de":
    Wie klingt Bretécher, wenn sie lacht?

    Einst war Claire Bretécher die einzige Comic-Künstlerin, die wir kannten. Nun ist, nach vielen Jahren, von der Französin ein neuer Agrippina-Band auf deutsch erschienen. Ein Anlass zur Rückbesinnung

    Bravo war natürlich die Aufklärungs-Lektüre Nummer eins. Ende der 1970er las eine exkurrikular interessierte Schülerin aber auch die Emma. Was ist Frau, und wer sind ihre Feinde? Schlüpfriges im Comic fand sich bei Reiser, und für die weibliche Selbsterkundung war die Französin Claire Bretécher zuständig, mit einer Alben-Reihe, die schlicht Die Frustrierten hieß.

    mehr: http://titel-magazin.de/artikel/35/6975.html
    Aktuelle Infos auch auf: www.graphic-novel.info

  2. #2
    Moderator Autorenforum / Pony X Press / Katzenjammer Avatar von Spong
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    7.054
    Freue mich sehr, dass es jetzt wieder Bretecher auf deutsch gibt! Sind weitere Veröffentlichungen geplant?

  3. #3
    Dieses Jahr zunächst mal nicht, wir haben viel zu viel auf der Liste. 2011: Ich denke schon!

  4. #4
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    4.099

    Thumbs up

    Ich freue mich sehr! Es ist eine wahre Affenschande, daß die fürwahr geniale Claire Bretécher hierzulande weit unter Wert gehandelt wird.

    Ich hab schon gar nicht mehr zu hoffen gewagt, daß es endlich mit Agrippina weitergeht...

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.451
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Ich freue mich sehr! Es ist eine wahre Affenschande, daß die fürwahr geniale Claire Bretécher hierzulande weit unter Wert gehandelt wird.

    Ich hab schon gar nicht mehr zu hoffen gewagt, daß es endlich mit Agrippina weitergeht...
    Wobei mich das wundert. Bei der allgemeinen Graphic Novel Hysterie ist es erstaunlich, dass Rowohlt, der früherer u.a. "Die Frustrierten" veröffentlichte nicht zugegriffen hat.

  6. #6
    Das wundert dich? Zum einen dürften sie ihre eigenen Verkaufszahlen der Bretécher-Titel kennen, zum anderen können sie durch einen Blick auf Media Control doch auch die ungefähren aktuellen Verkaufszahlen von Graphic Novels einsehen. Da dürfte zumindest in der Geschäftsführung eines Verlags kaum jemand in Hysterie verfallen.

    Ich für meinen Teil bin ganz froh, dass im Moment offenbar wenigstens noch nicht allzuviele Belletristikverlage in das Segment einsteigen wollen. Wir betreiben immer noch Aufbauarbeit, speziell im Buchhandel, und gewinnen nur langsam ein Publikum für Comics mit Stoffen, die sich an ältere Leser richten. Wenn jetzt plötzlich von allen Seiten Goldgräberstimmung aufkommt und der Markt in kurzer Zeit mit Graphic Novels überschwemmt wird, dürfte es das auch schon wieder gewesen sein.
    Geändert von Dirk Rehm (22.02.2010 um 19:20 Uhr)

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.451
    Auch wieder richtig. Vor kurzem war ja im Boersenblatt ein Doppelseiter, der, Überraschung, sogar Wirkung hatte. Zumindest hatte einer meiner Kunden die Titel eingekauft und ein Fenster dekoriert. Mir ist natürlich als erstes "Mit fremder Feder" von Finix aufgefallen, muss ich zugeben.

    Wobei Bretecher in den 80ern nicht schlecht gelaufen sein dürfte. Aber ich kenne auch die Verkaufszahlen der Bechdel von KiWi, und die sind waren für so einen Verlag nicht interessant.

  8. #8
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    4.099

    Thumbs up

    "Die Frustrierten" ist seinerzeit sicherlich gut gelaufen, die Alben waren viele Jahre im Rowohlt-Programm vertreten. Und eine Taschenbuch-Ausgabe gab's ja später auch.

    Ich gehe mal davon aus, daß es sich bei "Allergien" um den (im Original) vierten Agrippina-Band handelt, d.h. um den direkten Anschluß an die Rowohlt-Alben?

  9. #9
    Nein, "Agrippina - Allergien" ist der siebte Band der Reihe, im Orginal 2008 erschienen. Auf der Autorenseite von Dargaud findet man auch eine Chronologie der Serie (wobei allerdings die Erscheinungsdaten der Erstveröffentlichung der Bände nicht genannt werden, die ursprünglich in Claire Bretéchers Selbstverlag erschienen sind).

    Wenn ich mich jetzt nicht täusche, ist "Allergien" aber die erste Neuveröffentlichung bei Dargaud, und wir haben uns bewusst für diesen Titel entschieden, wel er inhaltlich, technisch und modisch exakt auf der Höhe der Zeit ist! Als nächster folgt dann "Déconfite".
    Geändert von Dirk Rehm (22.02.2010 um 19:22 Uhr)

  10. #10
    Moderator Reprodukt Avatar von Christian Maiwald
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    429
    In der heutigen Ausgabe der "Süddeutschen Zeitung" bespricht Susan Vahabzadeh den neuen Agrippina-Band:

    Zicke mit Putz-Igel

    Lange, bevor es Bridget Jones gab, brachte Claire Bretécher ihre Frustrierten zur Welt - zickige Weiber, die mit weiblichen Idealvorstellungen aufräumen, innerlich wie äußerlich, sie sind nicht liebreizend und nicht nett, und sie nehmen kein Blatt vor den Mund. Sie hat diese Figuren in den Siebzigern geschaffen, und sie sind auch bei uns lange Frauen-Comic-Legende gewesen, Wunderwaffe im Feldzug gegen das Vorurteil, Feminismus und Humor schlössen sich aus. Claire Bretécher kam und sorgte für befreites Gelächter.

    mehr: http://www.sueddeutsche.de/x5C38J/32...Putz-Igel.html
    Aktuelle Infos auch auf: www.graphic-novel.info

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.451
    Vorschlag: Kann man nicht für Rezensionen zu einem Titel ein Extra Thema aufmachen, wie es auch Cross Cult macht? Mich interessiert überhaupt nicht, was Peter Paul Blütenkirsch meint, aber den sonstigen Diskussionen möchte ich schon gerne folgen. Fände ich persönlich übersichtlicher.

  12. #12
    Können wir bei nächster Gelegenheit gerne machen. Aber so wie es jetzt ist, ist es doch auch ganz übersichtlich. Du kannst doch die Links auf Rezensionen einfach überfliegen.
    Geändert von Dirk Rehm (10.03.2010 um 18:58 Uhr)

  13. #13
    Heute in der "Süddeutschen Zeitung" zum Siebzigsten Geburtstag von Claire Bretécher:

    Die Welt ergibt sich
    Zum Siebzigsten der Comiczeichnerin Claire Bretécher

    Die beste Soziologin Frankreichs, hat Roland Barthes einmal gesagt über die Comiczeichnerin Claire Bretécher - als der Express sie im vergangenen Jahr fragte, was sie von dieser Einschätzung halte, war die Antwort so schnoddrig, als käme sie von einer ihrer Figuren: so ein Quatsch. Was nicht verwunderlich wäre - denn, das behauptet Claire Bretécher zumindest, sie erzählt in all ihren Comic-Bänden letztlich immer von sich selbst.

    Mehr: http://www.sueddeutsche.de/55k38U/33...gibt-sich.html

  14. #14
    Moderator Reprodukt Avatar von Christian Maiwald
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    429
    Auf der Frauensite "Miss Tilly" stellt Bärbel Kerber "Allergien" vorgestellt:

    Chapeau, Madame, und Bon anniversaire

    Wenn jemand moderne Frauen hemmungslos und amüsant karikieren kann, dann ist sie es: Claire Bretécher wird 70 Jahre alt, und ihr neuester Cartoon-Band ist frisch in Deutsch erschienen.

    Es war lange ruhig geworden um die Grande Dame unter den Comic-Zeichnern. Zu lange. Ihre unangepassten wie eigenwilligen Cartoons der weiblichen Selbstironie wurden vermisst. Nun ist sie wieder da: mit einer weiteren Folge von "Agrippina", der schonungslosen Serie über eine junge Frau, die tapfer versucht, sich möglichst selbstbewusst durch die Tücken des Alltags zu schlagen - um dabei dann doch in die eine oder andere Klischeefalle zu stolpern.

    mehr: http://www.misstilly.de/archive/2010...au-madame.html
    Aktuelle Infos auch auf: www.graphic-novel.info

  15. #15
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    1.921
    Habe gerade die Leseproben goutiert. Saulustig, wird gekauft. Ich vermute, da kommen keine weiteren Bände?

  16. #16
    Mal gucken... das waren die beiden neusten, die in Frankeich erschienen sind.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •