Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Eine Lanze für Hops uns Stops

  1. #1
    Mitglied Avatar von Lupo
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Im schönen Mittelfranken
    Beiträge
    676

    Eine Lanze für Hops uns Stops

    Wie ich ja schon öfter erwähnt habe, geschah meine Sozialisation mit FF in den Siebziger Jahren. Das heißt, ich bin aufgewachsen mit den turbulenten, meist von Fecchi gezeichneten Titelgeschichten, in denen häufig die ganze FF-Familie auftrat. Nicht selten kam es damals vor, dass auch andere als die gewohnten Figuren FF und Lupo die Hauptrolle spielten. Manchmal war es Knox, oder Fax, und in einigen Fällen sogar die heute zu Unrecht verstoßenen Hops und Stops.

    Ich weiß, dieses Thema kam in den letzten Jahren schon ein paarmal vor. Der Grund, warum ich jetzt wieder damit anfange, ist der EIntrag in der Kaukapedia, den ich doch für diskussionswürdig halte.

    Mir geht es darum, nach Gründen zu suchen, warum diese beiden Figuren verschwunden sind bzw. warum es offenbar keinen Bedarf mehr für sie gibt, und ich würde mich freuen, eure Meinung dazu zu lesen.

    Es wird immer wieder angeführt, dass es für diese Figuren irgendwann keinen Bedarf mehr gab, weil ihre Charaktere sich zu sehr anderen Figuren angenähert hatten. Und eben dies, finde ich, hätte nicht sein müssen.

    kaukapedia:
    Igel Stops entwickelte sich mit der Zeit zum wohlmeinenden naiven Spießer, der sich nicht nur mit seiner Nichte und seinen beiden Neffen, Stips, Staps und Stups (kurz: Stöpsel) herumschlagen musste, sondern auch mit deren namenloser "Gewitterziege" von Tante, seiner Schwägerin. Damit nicht genug, musste er zusätzlich noch als Opfer von Nervbacke Fridolin in dessen eigener Serie herhalten.
    Die Einführung der Stöpsel (bei der man ganz offensichtlich einen gewissen Enterich im Sinn hatte) machte aus dem vorher etwas behäbigen, aber durchaus nicht unsympathischen Stops in der Tat einen jähzornigen, ungerechten, oftmals ziemlich fiesen Spießer. Dadurch näherte er sich zwangsläufig dem Kommißkopp Fax an, der diese Eigenschaften schon zuvor besetzt hatte. Natürlich wurde der brave Igel dadurch nach und nach überflüssig, denn all die Onkel-Neffen-Konflikte, die seine Geschichten ausmachten, konnten fortan ebenso mit den Füchsen erzählt werden.

    Leider scheint es aber für den guten Stops kaum eine Rückkehrmöglichkeit zu geben. Selbst wenn man die Stöpsel wieder zu ihrer Mutter schicken und aus Stops wieder den etwas langsamen Biedermann von einst machen wollte, er wäre wohl auf Dauer zu farblos, um eine tragende Rolle zu spielen. Höchstens als Sidekick für andere Figuren - vor allem in einer gemeinsamen Reihe mit Hops - wäre er interessant.

    Ganz anders sieht es meiner Meinung nach mit Hops aus:
    kaukapedia:
    Hase Hops indes war zunächst der fröhliche, etwas chaotische Kumpel von Stops, entwickelte sich aber gegen Ende der 60er zu einem windigen Tagedieb mit Hang zum Gernegroß und Playboy, und damit zu einem weiteren Gegenspieler des wirklich arg gebeutelten Igels. (...)
    Bis zur Einstellung der Serie im Jahre 1987 hatte sich der Charakter von Hops schließlich so sehr dem von Lupo angenähert, dass er und damit auch Stops im neuen Millennium keine wirkliche Daseinsberechtigung zu haben scheinen.
    Und eben diese Veränderung halte ich für klar hausgemacht, weil dadurch eine wichtige Figur mit sehr viel Potenzial verlorenging.

    Denn Lupo und Hops sind sich in ihrem Grundcharakter mit Sicherheit etwas ähnlich - beide sind faul, leben in den Tag hinein und versuchen ohne große Mühe über die Runden zu kommen. Das war es aber auch schon.

    Denn während Lupo bei seinen Mitmenschen (nicht unbedingt bei den Lesern!) in aller Regel eher negative Assoziationen weckt, ist Hops doch im Grunde ein fröhlicher und sympathischer Zeitgenosse. Er tritt auf wie ein Playboy, gibt sich dandyhaft und gegenüber der Weiblichkeit recht charmant. Gibt es wirklich jemanden, der Grund hat, ihn nicht zu mögen? (Abgesehen vielleicht von Stops, der aber zu brav ist, um es sich groß anmerken zu lassen). Außerdem kommt er am Ende seiner Geschichten doch meistens ganz gut weg - ganz im Gegensatz zu Lupo. Ich behaupte also: Der eigentliche Hops ist nicht im geringsten so wie Lupo! Ich denke, er hat eher Anlagen eines Gustav Gans (vielleicht nicht ganz so viel Dusel, aber das Gehabe passt doch ganz gut).

    Deshalb sage ich: Holt Hops wieder in die FF-Familie, deren Gesellschaft er so lang entbehren musste. Und nehmt bitte auch den neffenbefreiten Stops mit dazu - die H&S-Geschichten von Costa aus den frühen 80er Jahren gehören mit zum besten, das FF je gebracht hat.

    Genug gelabert. Jetzt seid ihr dran.

    Freitag ist Freutag - ist Fix-und-Foxi-Tag

  2. #2
    Zitat Zitat von Lupo Beitrag anzeigen

    ...


    Deshalb sage ich: Holt Hops wieder in die FF-Familie, deren Gesellschaft er so lang entbehren musste. Und nehmt bitte auch den neffenbefreiten Stops mit dazu - die H&S-Geschichten von Costa aus den frühen 80er Jahren gehören mit zum besten, das FF je gebracht hat.

    Genug gelabert. Jetzt seid ihr dran.



    Hops könnte ich mir heute als wechselnd erfolgreichen Trader mit (noch abzuzahlendem) Eigenheim in bevorzugter Wohnlage vorstellen, der ständig nach neustem Designtrend umrenoviert und Stops aus alter Freundschaft als Gärtner und Haushaltsgehilfen beschäftigt.

    Die Stöpsel halte ich prinzipiell nicht für entbehrlich, haben sie doch immerhin in manchen Episoden dafür gesorgt, dass unser Herr Hase dem Igelfreund hilfreich mit Erziehungs-Ratschlägen in die Seite treten konnte.

    Das Markenzeichen 'ständig nervende Aufmüpfer' würde ich allerdings zeitbezogen auswechseln. Sie könnten ja bspw. dauerhaft darauf erpicht sein, einmal Stars zu werden, ständig irgendwelche Rockbands gründen und wieder auflösen oder die vielfältigen (Casting-)Shows der unterschiedlichen Medien 'heimsuchen'. Respektive ihre Berufsausbilder/innen zur Verzweiflung bringen und Hops in seiner Trendjägerei bestärken.

    Ständiger Einsatz sollte ihnen bei all dem gleichwohl nicht abgefordert werden.

  3. #3
    Mitglied Avatar von Atlan
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    885
    Ich schließe mich Lupos Meinung und Wortlaut voll und ganz an.
    Richtig eingesetzt wären die beiden (gerne ohne Stöpsel) eine Bereicherung der FF-Familie.

  4. #4
    Hops und Stops sind wertvolle Figuren, die ja auch Mitglieder der Anthromorphgemischten FF Familie sind.

    Die Stöpsel sind reizend, interessant und vielseitig verwendbar.

    Auch warte Ich immer noch Hospsens Schwester Hopssala mit ihren 6 Kindern mal kennenzulernen.

    Die Teilweise Lupo-Hops Ähnlichkeit war für mich immer interessant und aber auch Lebensecht da es das in Familien ja wirklich gibt.
    Auch beide in derselben Story machten immer ne gute Figur.

    Das Haus von Hops (ohne Stops) das vielleicht in nur einer Story zu sehen ist finde Ich schön - es hat einen etwas spitzeren Giebel als Stopsens Haus.

    Fridolin, Daggi und Pieps will Ich auch schleunigst wiedersehen

  5. #5
    Freiwillig ausgetreten Avatar von Brisanzbremse
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Melting Pott
    Beiträge
    2.415
    Als Helden eigener Abenteuer kann man die beiden für die Zukunft wohl knicken, dazu gibt's einfach zu wenig neue Kauka-Comics. Aber innerhalb der FF-Familie würde ich sie gern hin und wieder mal sehen. Die Stöpsel mag ich persönlich sehr, speziell in der Costa-Version, aber die dürften wirklich mausetot sein. Kann mich gerade mal an eine einzige Geschichte erinnern, in der sie zusammen mit der FF-Familie auftraten.

    Zum Schluss noch ein paar Lesetipps:

    FF 457: Ferienbesuch aka Nichten, Neffen, Nervereien (Stops und Stöpsel von Kara)
    FF 447: o.T. aka Die Superidee (Stops und Stöpsel von Kara)
    FF 454: o.T. aka Die Nachtmenschen (Stops und Stöpsel von Kara)
    FF 36/1969: Schaffe, schaffe, Häusle baue... (Hops und FF von Fischer)
    FF 16/1972: Der Ölscheich aka Hippheureka Öl (Hops und Stops von Huth)
    FF 30/1974: Ein rauschendes Fest (Hops von Huth)
    FF 48/1974: Terror im Taxi aka Ein Taxi fürs Finanzgenie (Hops und Stops von Huth)
    FF 20/1976: Der Spion, der aus dem Kuchen kam (Hops und Stops von Fecchi)
    FF Sommer 1976: Mit Robotern, Räubern und Riesenkräften (Hops von Murek)
    FF Riesen Comic 4: Ferienprobleme (Hops und Stops von Fischer)
    FF 3/1978: Werbespott und Hohn (Hops und FF von Fecchi)
    FF Ferien 1979: Adel verkauft (Hops von Costa)
    FF Winter 1981, FF 24/1981: Berta/Suleika (Hops von Costa)
    FF 1/1982: Chinesisches Abenteuer (Hops von Costa)

  6. #6
    Zitat Zitat von Brisanzbremse Beitrag anzeigen

    ...

    Zum Schluss noch ein paar Lesetipps:

    FF 457: Ferienbesuch aka Nichten, Neffen, Nervereien (Stops und Stöpsel von Kara)
    FF 447: o.T. aka Die Superidee (Stops und Stöpsel von Kara)
    FF 454: o.T. aka Die Nachtmenschen (Stops und Stöpsel von Kara)
    FF 36/1969: Schaffe, schaffe, Häusle baue... (Hops und FF von Fischer)
    FF 16/1972: Der Ölscheich aka Hippheureka Öl (Hops und Stops von Huth)
    FF 30/1974: Ein rauschendes Fest (Hops von Huth)
    FF 48/1974: Terror im Taxi aka Ein Taxi fürs Finanzgenie (Hops und Stops von Huth)
    FF 20/1976: Der Spion, der aus dem Kuchen kam (Hops und Stops von Fecchi)
    FF Sommer 1976: Mit Robotern, Räubern und Riesenkräften (Hops von Murek)
    FF Riesen Comic 4: Ferienprobleme (Hops und Stops von Fischer)
    FF 3/1978: Werbespott und Hohn (Hops und FF von Fecchi)
    FF Ferien 1979: Adel verkauft (Hops von Costa)
    FF Winter 1981, FF 24/1981: Berta/Suleika (Hops von Costa)
    FF 1/1982: Chinesisches Abenteuer (Hops von Costa)
    Die zuletzt genannte Geschichte ist eine meiner 'persönlichen Lieblinge' - und wird mit etwas Glück vielleicht schon am kommenden Wochenende beim RKFFC nachzulesen sein.

  7. #7
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.399
    in der neuen Titelgeschichte bekommen sowohl Hops & Stop als auch die Pauli-Familie einen Cameoauftritt

  8. #8
    Mitglied Avatar von Atlan
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    885

    Thumbs up

    Und ich hab mich riesig gefreut, die fünf zu sehen!

  9. #9
    Mitglied Avatar von Lupo
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Im schönen Mittelfranken
    Beiträge
    676
    Ich auch! Danke an die Verantwortlichen für dieses kleine Geschenk an die Alt-Leser.
    (Trotzdem würde ich mich künftig über größere Auftritte freuen, auch was Pauli angeht).
    Freitag ist Freutag - ist Fix-und-Foxi-Tag

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •