Logo Beez, drei kleine Bienchen

Pfad: Home Forum

 
Seite 47 von 85 ErsteErste ... 373839404142434445464748495051525354555657 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.151 bis 1.175 von 2120
  1. #1151
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    345
    Zitat Zitat von Jonah Beitrag anzeigen
    Das Problem bei Epsilon ist nicht, DASS deutsche Nachwuchskünstler gefördert werden, sondern schlicht in welchem Ausmaße und wie undifferenziert.
    Also die vielzitierte Förderung der deutschen Nachwuchses, könnte aber in erster Linie auch daran liegen, dass eben jene "Nachwuchskünstler" für eine Publikation ihrer Werke oft zu allem bereit sind.
    D.h. nicht nur, dass sie deutlich günstiger zu verlegen sein dürften (Abrechnungszurückstellung, oder wie man das im Buchhandel vllt nennen mag), sondern auch noch oft bereit sind, mit- oder vllt sogar vorzufinanzieren.
    Ich frage mich manchmal, wenn ich hier vorbeischaue, was da für komische Gedankenkonstrukte bei gewissen Spekulationen vorliegen.
    Das Einzige was bei der Publikationspraxis und Argumentation von Seiten des Verlegers Sinn ergibt ist, dass es sich um rein finanzielle Probleme handelt. Weder um Lügen, Unfähigkeit, Beratungsresitenz oderoderoder....
    kein Geschäftsmann der Welt (halbwegs vernünftiger Verstand vorausgesetzt) würde Demian vor den hier so oft geforderten Bänden bringen, wenn er sie verlegen KÖNNTE.
    Das dürfte doch wohl keine Frage sein.
    Bei den sog. deutschen "Nachwuchskünstlern" sieht die Sache doch schon ganz anders aus. Es ist für mich nicht ausgeschlossen, dass sie eher bei der Produktion zuzahlen um überhaupt verlegt zu werden. Bei dem "künstlerischen" Gehalt auch oft kein Wunder.
    Ob das dann "Förderung" ist, darf dann wieder jeder für sich selber definieren....

    Gruß, D.

  2. #1152
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.187
    Die Finanzierung von Eigenproduktionen trage ich selber. Die Eigenleistung der Zeichner und Autoren besteht nur in ihrer künstlerischen Arbeit. Wenn diese Arbeit getan und das Werk druckfertig ist, wird gedruckt, unabhängig davon, welche anderen Titel sonst noch eingekauft, übersetzt und gelettert werden müssen.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Comics für Stoiker

  3. #1153
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    @ Mr. Dave: und wenn es so wäre, würde ich auch kein Problem darin sehen. Ich gehe auch davon aus, dass die Finanzierung der Eigenproduktionen und Lizenzarbeiten ganz unterschiedlich kalkuliert sind. Das bewirkt dann allerdings erstrecht nicht, oder zumindest nicht nennenswert, dass der eine Bereich den anderen ausbremst.

    Wirklich schlimm finde ich da schon, dass immer und immer wieder neue Lizenzserien angefangen werden, während die bisherigen nach ein bis drei Alben quasi eingestellt werden. John Lord hätte heuer wirklich kein Mensch gebraucht, schon gar nicht bei Epsilon, wenn dafür die Leo-Serien (allen voran Kenya), Golden Cup, ect. immer weiter nach hinten geschoben werden. Und das ist ja noch lange nicht alles: Erbe des Teufels, Die Pixel, Letztes Dschungelbuch, Sophia und der ganze Erotikkram, auch den vielgewünschten Dan Cooper hätte ich nie auch nur angekündigt, solange soviel anderes offen ist. Und natürlich werden die ganzen neuen Serien, so es keine Oneshots sind, auch nie oder in einer halben Ewigkeit zu Ende gebracht. Mit John Lord 3 würde ich nicht vor Herbst 2027 rechnen.
    Geändert von Susumu (04.03.2013 um 00:10 Uhr)

  4. #1154
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.971
    ALso wirklich, blabla, immer dasselbe.
    Da kommt mal ein erster Band und der zweite auch schnell nach und dann so ne blöde 2027 Nummer. Ich wette sofort nen Tausender, dass John Lord 3 vor 2027 erscheint (und wenn ich ihn selbst verlegen muss ).

  5. #1155
    Mitglied Avatar von areyoureadysteve
    Registriert seit
    06.2004
    Beiträge
    1.173
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    ALso wirklich, blabla, immer dasselbe.
    Da kommt mal ein erster Band und der zweite auch schnell nach und dann so ne blöde 2027 Nummer. Ich wette sofort nen Tausender, dass John Lord 3 vor 2027 erscheint (und wenn ich ihn selbst verlegen muss ).
    Ich gebe mein Comeback auf Epsilon..... da mich deine Bevormundungen jetzt echt nerven. Wenn es blabla ist, wieso musst du jedesmal als grosser Beschützer von Epsilon auftreten? Halte dich raus und lass andere Meinungen ruhig unkomentiert. Denn dein blabla zu einem möglichen (ich bin ganz Susumus Meinung) blabla ist ja noch hirnverbrannter.

  6. #1156
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.971
    Ageh, ned so wehleidig. Mein Landsmann wirds nach dem Doppelpost (auch gestern im Arthur Thread mit eigentlich demselben Inhalt) schon verkraften. Blabla schlage ich ja nur als Platzhalter für immer dieselbe Message vor. Wäre mal was anderes und effizienter.
    Und BTW: Ich habe John Lord 1 gelesen und mir gefällt es sehr gut. Ich bin auch ein Mensch und ich habe es gebraucht!
    Ich brauche zB Golden Cup nicht, behaupte aber auch nicht, dass es niemand braucht.

  7. #1157
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Ich bin da nicht wehleidig, aber darum, wie einen John Lord oder Golden Cup oder sonst was gefällt, ging es mir ja gar nicht. Fakt ist, Kenya 3 erschien im Oktober 2004. Nun wird es dieses Jahr vielleicht weitergeführt, MOF hat schon in den Raum gestellt, dass ihm sonst die Lizenz wohl weggenommen wird. Ansonsten könnte man wohl noch Jahre darauf warten, dass es weiter geht. Im anderen Thread schreibt er:
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Nach dem aktuellen Stand der Produktion steht Arthur 4 in der Vorschau jetzt auf November 2013.
    Ich versuche es zu einem früheren Termin, garantiere aber nur für auf jeden Fall in diesem Jahr.
    Das nenne ich erst mal Blabla. In der Vorschau steht der Titel mit Nichten "auf November 2013", in der Vorschau steht er an 35. (FÜNFUNDDREISSIGSTER) Stelle! Und niemand, der die Veröffentlichungspolitik von Epsilon in den letzten Jahren beobachtet hat, kann zwischen diesen beiden Aussagen auch nur die entfernteste Gemeinsamkeit erkennen. Und der zweite Satz ist erst recht zynisch. Er versucht's vor November, sicher ist aber nur, dass es spätestens im Dezember kommt.Wohl genauso sicher, wie Kenya 4 in "1/2013", was erst als Jänner, dann als 1. Quartal, nun wohl als erstes dreiviertel Jahr hingestellt wurde.

    "Herbst 2027" war freilich eine Überspitzung, tatsächlich gehe ich auch davon aus, dass John Lord wohl entweder bis spätestens 2026 oder gar nie (wie etwa die Servais-Titel) bei Epsilon abgeschlossen wird. Aber die Wette, dass die Nr. 3 nicht vor frühestens 2015 erscheint, die gehe ich jederzeit ein. Und deshalb habe ich geschrieben, dass die Serie bei Epsilon niemand braucht. Golden Cup hätte ich retrospektiv betrachtet auch nicht "gebraucht", nicht bei diesem Veröffentlichungs-Un-Plan! Da hätte ich schon lieber gehabt, das 1. Album wär gar nicht gekommen. Hätte zudem vermutlich sogar die Chance erhöht, dass sich ein anderer Verlag ihrer annimmt.

  8. #1158
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.971
    Na OK, die Wette mit 2015 würd ich auch nicht eingehen (oder zumindest nicht in der Höhe, auf ein bier würd ichs schon ankommen lassen).
    Finds übrigens stimmungstechnisch zigfach besser, auf Marks Aussagen mit blabla zu antworten als eine ewiglange Rezitation.
    So sieht man sich nicht genötigt diese anhand von Fakten (die es bei anderen Titeln ja gibt, ist nur eine Frage,welchen Titel man sich ansieht) immer wieder zu widerlegen und areyoureadysteve kann auch wieder ruhiger schlafen und sich hier wieder verabschieden, weil ich mich nicht zu jedem Thema melde.

    PS: Das mit blabla ist wirklich ein ernstgemeinter Vorschlag und kein Scherz!

  9. #1159
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.080
    Zitat Zitat von Susumu Beitrag anzeigen
    "Herbst 2027" war freilich eine Überspitzung, tatsächlich gehe ich auch davon aus, dass John Lord wohl entweder bis spätestens 2026 oder gar nie (wie etwa die Servais-Titel) bei Epsilon abgeschlossen wird. Aber die Wette, dass die Nr. 3 nicht vor frühestens 2015 erscheint, die gehe ich jederzeit ein.
    Irgendwie scheinst du aber nicht verstanden zu haben, WARUM Marc seine Serien nicht zügig fortführt. Und da ist "John Lord" durchaus ein Kanidat dafür, bald abgeschlossen zu sein. Denn da hängt keine ellenlange Lizenz für die folgenden zehn Bände dran.
    Jetzt müssen sich die ersten beiden Bände nur passabel verkaufen.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  10. #1160
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Der "Marc", den ich als Verleger kenne, hat doch seine Serien allesamt zügig fortgesetzt. Du meinst wohl "Mark". Aber schon deine Einschränkung, dass sich die beiden ersten Bände "nur passabel verkaufen" müssten, dass der Abschlussband kommt, macht doch hellhörig. Eben daran sollte doch gerade der Abschlussband einer fortlaufenden Handlung nicht scheitern, tut es mittlerweile auch nicht mal mehr bei aktuellen Serien der "großen" Verlage. Weil der Reputationsverlust eines solchen Abbruchs im Verhältnis schwerer wiegt, als ein weiteres Album in den roten Zahlen. Nur Epsilon ist (scheinbar) schon so in den Miesen, dass Mark dann lieber die Serie abschreibt und Hoffnungen in den nächsten "vermeintlichen Blockbuster" setzt.

    @ Idur: 2015 ist wiederum meine absolut optimistischste Schätzung für den Erscheinungstermin von JL 3, glauben tue ich selbst nicht, dass der so früh kommt - falls er jemals kommt.
    Geändert von Susumu (05.03.2013 um 20:24 Uhr)

  11. #1161
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.187
    Zitat Zitat von Susumu Beitrag anzeigen
    Aber schon deine Einschränkung, dass sich die beiden ersten Bände "nur passabel verkaufen" müssten, dass der Abschlussband kommt, macht doch hellhörig.
    Diese Einschränkung stammt nicht von mir. Ich mache Band 3 auf jeden Fall. Passabel verkaufen dürfen sich Band 1 und 2 natürlich trotzdem gerne vorher schon. Denn das hilft auch der Beschleunigung von anderen Baustellen. Bei aller Terminphobie sollte man nicht übersehen, dass es sich hierbei um Top Titel handelt, wie übrigens auch Dédé 4, der zusammen mit John Lord 2 nächste Woche ausgeliefert wird und einen Zweiteiler abschließt.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Comics für Stoiker

  12. #1162
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Klar, Dédé 4 wird auch sofort gekauft, bei John Lord 2 lehrt mich die Erfahrung bei Epsilon halt anderes.

  13. #1163
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    1.511
    Sehe ich genauso - Dede 4 kommt zu den anderen drei Bänden ins Regal. Bei den deutschen Produktionen ist Epsilon ja nun doch sehr zuverlässig (wenn auch, wie schon vielfach gesagt, viel zu wenig wählerisch bei der Titelauswahl). Bei John Lord warte ich ab - den will ich nicht neben Golden Cup traurig und unvollständig da stehen haben... Bei Wohlstand werde ich bei nächster Gelegenheit mal einen Blick werfen. Der nächste Golden City-Band ist sofort gekauft - und über die Veröffentlichungs"taktik" bei den Leo-Titeln habe ich aufgehört mich zu ärgern...

  14. #1164
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    3.002
    Zitat Zitat von Jonah Beitrag anzeigen
    ... viel zu wenig wählerisch bei der Titelauswahl ...
    Mit Verlaub: Das kannst du gar nicht beurteilen.
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  15. #1165
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.080
    Zitat Zitat von Susumu Beitrag anzeigen
    "Herbst 2027" war freilich eine Überspitzung, tatsächlich gehe ich auch davon aus, dass John Lord wohl entweder bis spätestens 2026 oder gar nie (wie etwa die Servais-Titel) bei Epsilon abgeschlossen wird. Aber die Wette, dass die Nr. 3 nicht vor frühestens 2015 erscheint, die gehe ich jederzeit ein.
    Das ist doch ein Wort. 5.000 €, daß er vorher erscheint?
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  16. #1166
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    1.511
    Zitat Zitat von Pegasau Beitrag anzeigen
    Mit Verlaub: Das kannst du gar nicht beurteilen.
    Und warum bitteschön nicht? Das muss ja notwendigerweise sowieso eine überwiegend subjektive Einschätzung sein. Allerdings gibt es durchaus auch harte, ökonomische Aspekte - und da weiß ich, dass viele der deutschen Eigenproduktionen bei PPM wie Blei in den Regalen liegen. Das wird auch von Händlern bestätigt.

    Und die These, dass es bei Epsilon an Konzentration und Profil fehlt, habe ich immer vertreten - und dazu stehe ich. Bei den deutschen Titeln wäre dringend eine solche Konzentration auf die Erik-Titel und einige wenige, ausgewählte Alben, bei denen die Qualität stimmt (z.B. "Jonas Blondal", evtl. jetzt "Wohlstand") erforderlich. Das würde dem Verlag weiterhelfen - nicht das wahllose Publizieren jedes dahergelaufenen deutschen "Talents"...

  17. #1167
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Zitat Zitat von horst Beitrag anzeigen
    Schlauer Trick ... aber nicht schlau genug, Mick!

    Du behälst dir 2.500 und schickst die anderen 2.500 an Mark,
    damit er den Titel druckt! ... Schöne WIN/WIN-Situation!

    Da erscheint es mir nur fair, Sususmu davor zu warnen!
    Wer - von euch beiden - hatte denn die Idee?
    Wäre aber immer noch ein gewisses Risiko dabei, weil Mick ja vorher die 2.500€ zahlen müsste, die dann womöglich erst recht in irgend ein anderes Album (vorzugsweise mit einer Nr. 1 am Buchrücken) fließen würde. Weil damit lässt sich der deutsche Markt ja so aufrollen, dass sich hinterher 6 Alben im Monat und natürlich auch John Lord finanzieren lassen.

    Aber ich wette prinzipiell nicht um Geld. Ein Abendessen in München 2015, in Erlangen 2014, oder wo man sich sonst bei nächster Gelegenheit (nach Erscheinen von John Lord 3 bzw. nach dem 1.1.2015) mal treffen könnte, da würde ich aber jederzeit drauf einsteigen.

  18. #1168
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.187
    Zitat Zitat von Jonah Beitrag anzeigen
    Und warum bitteschön nicht? Das muss ja notwendigerweise sowieso eine überwiegend subjektive Einschätzung sein. Allerdings gibt es durchaus auch harte, ökonomische Aspekte - und da weiß ich, dass viele der deutschen Eigenproduktionen bei PPM wie Blei in den Regalen liegen. Das wird auch von Händlern bestätigt.
    Jede Einschätzung ist subjektiv, auch die von Händlern oder Lesern. Unterschiedliche Stile und Inhalte für unterschiedliche Geschmäcker bedeuten nicht automatisch unterschiedliche Qualität. Hinter jeder Auswahl steht eine Marktanalyse mit Zielpublikum. Wenn ich in einem Titel Potential sehe, Händler aber nicht, habe ich erst mal schlechte Karten, um dieses Zielpublikum zu erreichen. Nun kann ein Händler sein Publikum vielleicht besser einschätzen als ich, das heißt aber nicht, dass es das Zielpublikum nicht gäbe oder ein Titel schlecht wäre.

    Das Problem bei Eigenproduktionen ist, dass es hier keinen Vorrat an Titeln gibt wie bei japanischen, amerikanischen oder frankobelgischen Serien und jeder neue Band erst mal gezeichnet werden muss, während der Zeichner von irgendwas leben muss. Selbst wenn ich andere Prioritäten setze, um nebenbei deutsche Talente fördern zu dürfen, muss das eigentliche Ziel ja sein, dass diese Künstler auch irgendwann davon leben können müssen. Selbst wenn Erik in der Szene gut ankommt, ist dieses Ziel auch mit seinem sechsten Band noch nicht in Sicht.

    Alle guten Ratschläge, die ich bisher bekommen habe, laufen darauf hinaus, was ich wann produzieren sollte oder nicht oder was ich fortsetzen oder vernichten sollte, alles basierend auf ökonomischen Fakten, deren Ursachen ausgeklammert oder auf "Qualität" reduziert werden. Das sind alles Nischenargumente, die nirgendwo hinführen und vor allem den Leistungen der Künstler gegenüber unangemessen sind. Es kann ja wohl nicht sein, dass z.B. der Erfolg eines Dédé davon abhängt, wann Dan Cooper neu aufgelegt wird!?
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Comics für Stoiker

  19. #1169
    Auch Frankreichs Künstler konnten oft nicht von den Comics leben, bzw hatten andere lukrative Jobs.

    z.B.
    "Seit 1975 arbeitete Giraud wiederholt für die Filmindustrie. Er entwarf die Raumanzüge für Alien...."
    oder
    "Bilal betätigt sich als Kulissen- und Kostümgestalter"
    Quelle Wikipedia

  20. #1170
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    1.511
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Alle guten Ratschläge, die ich bisher bekommen habe, laufen darauf hinaus, was ich wann produzieren sollte oder nicht oder was ich fortsetzen oder vernichten sollte, alles basierend auf ökonomischen Fakten, deren Ursachen ausgeklammert oder auf "Qualität" reduziert werden. Das sind alles Nischenargumente, die nirgendwo hinführen und vor allem den Leistungen der Künstler gegenüber unangemessen sind. Es kann ja wohl nicht sein, dass z.B. der Erfolg eines Dédé davon abhängt, wann Dan Cooper neu aufgelegt wird!?
    So hatte das ja niemand formuliert. An den Erik-Titeln stört sich niemand - die haben internationales Format, verkaufen sich sicherlich angemessen gut und erscheinen zuverlässig. Die kannst du immer bringen.

    Was (mich und sicherlich viele andere) stört, ist dass der Verlag kein klares Profil hat und statt sich erst einmal auf Konsolidierung und einige Kerntitel zu konzentrieren, die man dann auch regelmäßig und zuverlässig bringt, immer wieder neue Baustellen aufreißt.

    Bei den frankobelgischen Titeln verwundert das nur noch (man schaue sich nur die reine Zahl der Vorankündigungen auf der Homepage an, die dadurch im übrigen ebenso unübersichtlich und profillos wirkt wie der Verlag als solcher). Bei den deutschen Titeln erscheint es wie blinder Aktionismus.

    Talentförderung schön und gut, aber auch DU musst von irgendetwas leben - und da wird die Situation nicht besser, wenn du dauernd B- oder C-Ware auf den Markt schmeißt und dann schmollst, weil der Vertrieb sich über Titel wie "Mäx", "Spacecraft" oder "Luzian Engelhardt" aufregt, die Händler sich das Zeug nicht massenweise in die Regale stellen und den Kunden empfehlen und eben diese Kunden es nicht kaufen wollen...

  21. #1171
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Östl.Nieders.
    Beiträge
    3.093
    Zitat Zitat von Racing.Rainer Beitrag anzeigen
    Auch Frankreichs Künstler konnten oft nicht von den Comics leben, bzw hatten andere lukrative Jobs.

    z.B.
    "Seit 1975 arbeitete Giraud wiederholt für die Filmindustrie. Er entwarf die Raumanzüge für Alien...."
    oder
    "Bilal betätigt sich als Kulissen- und Kostümgestalter"
    Quelle Wikipedia
    Und im französich-sprachigen Raum sieht es für einen Großteil der Comicschaffenden immer düsterer aus, in den letzten zehn Jahren sollen die Einkünfte (dank immer weiter sinkender Auflagen) über 50 % (!) gesunken sein.
    Quelle: Comics Info 71, Frühjahr 2013, Seite 3

  22. #1172
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Wobei es gerade bei Moebius und Bilal sich wohl anders herum verhalten haben wird: die werden wohl kaum diese Angebote angenommen haben, weil sie am Hungertuch genagt haben, sondern sie werden sie bekommen haben aufgrund ihrer Reputation. Und warum sollten sie sowas ablehnen, wenn es noch mehr Geld verspricht und eine neue künstlerische Herausforderung?

    @ Jonah: das hätte ich auch gedacht, wurde allerdings von diversen Fachhändlern hier bestritten. Und das glaube ich denen dann einfach mal, dass die Figur so gut eingeführt ist und so sehnsüchtig von der Generation Zack erwartet wird, dass es da genug Interessenten dafür gibt, die sich auch die Nr. 3 kaufen würden, wenn sie genau wissen, dass da wohl nix mehr nachkommen wird.

  23. #1173
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    4.309
    Ja, ich würde kaufen - weil sonst auch nichts kommt. Das ist wie bei den Jerry Spring s/w-GA Verweigerern: Kann man machen, nur deswegen wird es trotzdem nie eine Farb-GA auf deutsch geben - meine feste Meinung.

  24. #1174
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.187
    Zitat Zitat von Jonah Beitrag anzeigen
    Talentförderung schön und gut, aber auch DU musst von irgendetwas leben - und da wird die Situation nicht besser, wenn du dauernd B- oder C-Ware auf den Markt schmeißt und dann schmollst, weil der Vertrieb sich über Titel wie "Mäx", "Spacecraft" oder "Luzian Engelhardt" aufregt, die Händler sich das Zeug nicht massenweise in die Regale stellen und den Kunden empfehlen und eben diese Kunden es nicht kaufen wollen...
    Das Thema ist weit komplexer als eine oberflächlich betrachtete Einteilung in A-, B- oder C-Ware. Mäx z.B. hatte ich in ZACK. Da hat man dann erst mal Leser, die etwas beurteilen können, ohne einzelne unbekannte Stoffe kaufen zu müssen. Die Meinungen gingen auseinander. Die einen fanden es toll, die anderen nicht so. Das ist normal und im Prinzip besser als einhelliges Mittelmaß. Praktisch läuft Mäx bisher besser als Golden Cup, was sich mit den schneller verfügbaren Folgebänden von Golden Cup aber wahrscheinlich schnell ändern wird.

    Das Band 1-Problem ist kein Talente- oder Epsilon-Problem. Jede neue Serie muss in einem Serien-Sammler-Markt ihr Publikum erst mal finden. Der Schatten, der übersprungen werden muss, um Qualität zu entdecken, reicht weit. Denn die meisten Leser sind gefangen in ihren Gewohnheiten, egal ab Alben-, Manga-, Superhelden- oder Nicht-Comic-Leser. Kritik kommt meistens von Leuten, die die kritisierten Werke gar nicht gelesen haben.

    Nun kann man mich dafür kritisieren, dass ich Werke, die ich gelesen habe, für gut bewerte und es wage sie zu veröffentlichen, oder dass ich fertige Werke veröffentliche, bevor Serie X fortgesetzt wurde, oder dass ein Flieger-Abenteuer-Sammler keinen teuflischen Funny lesen will, aber wenn ich wirklich von meinem Verlag leben können will, muss ich über den Horizont der A-Serien-Sammler hinausdenken, weil auch die A-Serien nur innerhalb der Nische "Bestseller" sind.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Comics für Stoiker

  25. #1175
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.045
    Blog-Einträge
    10
    Zitat Zitat von Racing.Rainer Beitrag anzeigen
    Auch Frankreichs Künstler konnten oft nicht von den Comics leben, bzw hatten andere lukrative Jobs.

    z.B.
    "Seit 1975 arbeitete Giraud wiederholt für die Filmindustrie. Er entwarf die Raumanzüge für Alien...."
    oder
    "Bilal betätigt sich als Kulissen- und Kostümgestalter"
    Quelle Wikipedia
    Betonung liegt auf 'bzw.'! Giraud und Bilal konnten mit ziemlicher Sicherheit von ihren Comics leben. Deren Engagement in der Filmindustrie war eher aus dem Interesse an der Sache motiviert, denn aus pekuniärem Interesse. Soweit ich mich erinner' war bei Bilal das Interesse sowieso 'immer schon' beim Film und der Weg über die Comics eher ein 'Zugeständnis' an die Machbarkeit. Das 'Kulissen- und Kostümgestalter'-Ding (Anfang der 80er) war ja auch 'nur' der Versuch, da n Fuss in die Tür zu bekommen. 'Aufgegangen' ist das dann in seinen späteren Film-Arbeiten, wo er Drehbuch und Regie in Personal-Union realisieren konnte: http://www.imdb.com/name/nm0082094/?ref_=fn_al_nm_1
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2016 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

Seite 47 von 85 ErsteErste ... 373839404142434445464748495051525354555657 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •