Logo Beez, drei kleine Bienchen

Pfad: Home Forum

 
Seite 42 von 89 ErsteErste ... 323334353637383940414243444546474849505152 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.026 bis 1.050 von 2204
  1. #1026
    Mitglied Avatar von Racing.Rainer
    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Garlstorf
    Beiträge
    853
    Nachrichten
    0
    heute ist wieder Murmeltier.

    Leute investieren dort Geld wo sie glauben es am besten angelegt zu haben.
    An der Börse wird auch nur in die Unternehmen investiert die Erfolge vorweisen und nicht in die mit heißer Luft, die versprechen, verschieben und rummjammern wie schlecht es Ihnen geht.
    Wir alle leben vom vertrauen das wir halten was wir versprechen.

  2. #1027
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    1.177
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    ... der erste hat schon sein zuverlässiges Programm eingestellt...
    Habe ich was verpasst? Welcher Verlag hat zugemacht?

  3. #1028
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    7.077
    Nachrichten
    0
    Er meint wahrscheinlich die Zack Edition, die nicht eingestellt, aber geschrumpft ist.

  4. #1029
    Mitglied Avatar von Johnny_Hazard
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    1.835
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    1
    Naja die Zack edition nahm ja auch schon zu große Ausmaße an, wobei es schade ist daß ein paar gute Titel wie z.B. Black Crow auf der Strecke blieben.Aber man muß ja wirklich nicht soviel nochmals als Album veröffentlichen, was zuvor bereits im magazin erschien.

  5. #1030
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    16.275
    Nachrichten
    6
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Es ist immer wieder diese Logik, die mich ausbremst, dass geglaubt wird mit Kaufboykott Fortsetzungen beschleunigen zu können.
    Immer noch besser als die Logik "Ich veröffentliche etwas, das garantiert niemand haben will statt den Sachen, nach denen seit 5 Jahren und mehr gefragt wird.".

  6. #1031
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    2.905
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    Ich veröffentliche etwas, das garantiert niemand haben will
    z.B.?
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Wenn man etwas wagt und durchhält, wird schließlich alles gut! (Marc Sorensen)

  7. #1032
    Mitglied Avatar von MacGyver
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Schleswig Holstein
    Beiträge
    709
    Nachrichten
    0
    Äh hallo? Jemand zu Hause? Denk nach....... Bekommst du eigentlich mit, was in Deinem Forum los ist?.

  8. #1033
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.504
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Es ist immer wieder diese Logik, die mich ausbremst, dass geglaubt wird mit Kaufboykott Fortsetzungen beschleunigen zu können.
    Es geht doch da gar nicht darum mit irgendeinem doofen "Boykott" eine Beschleunigung zu erreichen. Man will sich halt nur nicht schon wieder eine Epsilon-Serie ans Bein binden, bei der man leider annehmen muss, dass man nie oder zumindest nicht vor der Pensionierung erfahren wird, wie die Geschichte ausgeht. Eine Serie mit Einzelgeschichten, die einem interessieren, sei es z.B. Franka oder die Erik-Titel oder der kommende One-shot Wohlstand habe ich in der Regel kein Problem damit, mir sofort nach Erscheinen zu kaufen. Wird dort ein Zwei- oder gar Dreiteiler eingestreut, ist das schon heikler. Aber fortlaufende längere Zyklen sind aktuell bei Epsilon ein No-Go vor der Komplettveröffentlichung zu kaufen. Deshalb "Nein zu John Lord", "Nein zu Das Erbe des Teufels" (eine Serie, die ich eh lieber in Zack gesehen hätte, bin nicht sicher, ob mich da die Alben reizen werden) solang die Geschichte nicht abgeschlossen ist. Und ich denke da bin ich nicht der einzige.

    Gesamtausgaben verkaufen sich freilich nicht zwangsläufig besser, der höhere Einstiegspreis schreckt potentielle Leser ab, sie sind nur einmal unter den Novitäten prominent präsentiert, klar, dass das Handycaps sind. Aber aktuell ist das Vertrauen in deine Veröffentlichungspolitik massiv gestört. Und da bieten sie sich dennoch an, dem Käufer die Sicherheit zu geben, nicht wieder auf einem Storyfragment sitzen zu bleiben. Der ECC ist vor ein paar Jahren ähnliches passiert, dann gab es ein paar Programme lang nur noch All-in-Ones. Mittlerweile läuft es dort scheinbar wieder besser, sodass es auch wieder Einzelalben gibt. Aber bei dir war noch jeder Anschein, dass es nun wieder etwas besser geht, ein kurzes Strohfeuer von zwei, drei Monaten, nachdem der alte Wahnsinn wieder von vorne begann. Konstanz ist, was dir fehlt. Und deshalb muss man der vielleicht zwei- vielleicht niedrigen dreistelligen Anzahl an Leuten, die sich gleich nach Erscheinung von John Lord #1 oder #2 das Album zulegen, sagen: "Selber schuld", ich war bei Golden Cup #1 sicher das letzte Mal so naiv.

  9. #1034
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    2.905
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von MacGyver Beitrag anzeigen
    Äh hallo? Jemand zu Hause? Denk nach....... Bekommst du eigentlich mit, was in Deinem Forum los ist?.
    Im Forum sind nicht alle und nichts kauft niemand.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Wenn man etwas wagt und durchhält, wird schließlich alles gut! (Marc Sorensen)

  10. #1035
    Mitglied Avatar von Racing.Rainer
    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Garlstorf
    Beiträge
    853
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    z.B.?
    Dann wollen wir mal Ebayverkaufszahlen nennen.


    Damian & Alexander
    Verkaufte Exemplare bei ebay 1 und zwar am 13 Oktober als Auktion für 2,05 Euro
    also 1 Exemplar in 3 Monaten für ca. 14% des Neupreises

    Das unsichtbare College
    Verkaufte Exemplare bei ebay 1 und zwar am 23 Dezember als Auktion für 1,- Euro Endpreis

    Kommissar Fröhlich
    Verkaufte Exemplare bei ebay 1 und zwar am 25 November als Auktion für 3,35 Euro Endpreis


    kein verkauftes exemplar bei Ebay:
    Anita Bomba, Amok Cosmos, Luzian Engelhardt , Golden cup, Mazehopper,

    Antares 7 verkaufte Sets 1-4

    Tosca 3 verkaufte exemplare

    Die Unsterblichen 2x Set 1-5 und 5x Einzelalben

    Kenya 1 und 3 wurde je 3x und nr.2 sogar 4x verkauft
    1x Neu für 10,- und die anderen für 5 - 6 Euro pro stk.
    alle 10 Verkäufe sind vom Dezember (November lässt sich nicht verfolgen)

    Rubine
    ca. 12 Verkäufe als Neu zum Neupreis und weit über 60 stk als einzelalbum oder in konvoluten für um die 5,- euro das Stk.

    Bei Sienna ist es wegen des namens schwer zu recherchieren.
    aber unter Sienna Desberg wurde mindestens 1 exemplar Neu zum Coverpreis verkauft.


    Für Dan Cooper habe ich ca. 750 Treffer (natürlich auch viele Zack Hefte oder TBs)
    Bei Dan Cooper Bastei ca. 200 Treffer davon sind ca. 100 verkäufe bis Oktober

  11. #1036
    Mitglied Avatar von Racing.Rainer
    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Garlstorf
    Beiträge
    853
    Nachrichten
    0
    aber jetzt bitte nicht wieder mit der Leier kommen das man unverkäufliche Titel den Kunden aufschwatzen sollte in den man das Schaufenster damit zutapeziert und jeden Kunden nur aus dem Laden lässt wenn er einen Band gekauft hat.
    Damit schaft man keine Neukunden sondern vergrault Neu- und Stammkunden.

  12. #1037
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.532
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Auf jeden Fall ein Vorsatz: Keine Termine!

    Ich wünsche allen Nörglern, Schlaumeiern und Besserwissern...ein frohes neues Jahr!
    Fein.
    Wie wäre es denn mit dem zweiten guten Vorsatz uns ab sofort auch nicht mehr erklären zu wollen, wie denn der Markt funktioniert bzw. nach den Theorien des erfolgreichsten und zuverlässigsten aller Comic-Verleger funktionieren müsste?

    Da wären vor allem die,die es tatsächlich besser wissen und etwas solider wirtschaften sicher recht dankbar für...

  13. #1038
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    2.905
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Racing.Rainer Beitrag anzeigen
    aber jetzt bitte nicht wieder mit der Leier kommen das man unverkäufliche Titel den Kunden aufschwatzen sollte in den man das Schaufenster damit zutapeziert und jeden Kunden nur aus dem Laden lässt wenn er einen Band gekauft hat.
    Als Kunde lasse ich mir auch ungern etwas aufschwatzen. Es geht viel mehr darum, Neuerscheinungen überhaupt anzubieten, damit der Kunde selbst entscheiden kann. Eine Vorauswahl mag für eine bestimmte Klientel gut sein, aber nur, wenn man sich auf diese Klientel beschränken will. Denn ich bezweifle, dass es so etwas wie einen unverkäuflichen Titel überhaupt gibt.

    Lassen wir mein Programm mal beiseite und nehmen mal die "Special for Ladies Edition" als Beispiel. Bietet man die in einem Comicladen an, wo nur Männer hingehen, kann man die Titel als relativ unverkäuflich bezeichnen, aber nicht absolut. Und dann stellt sich halt die Frage, ob man die Titel für Frauen rausschmeißt oder gar nicht erst anbietet oder versucht damit Frauen in den Laden zu locken.

    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Wie wäre es denn mit dem zweiten guten Vorsatz uns ab sofort auch nicht mehr erklären zu wollen, wie denn der Markt funktioniert bzw. nach den Theorien des erfolgreichsten und zuverlässigsten aller Comic-Verleger funktionieren müsste?
    Bin ich jetzt der Besserwisser? Ist es nicht viel mehr umgekehrt, dass mir ständig erklärt wird, wie ich handeln müsste, damit mein Verlag funktioniert? Wenn ich dann zu erklären versuche, dass das alles nicht so einfach ist, wird mir entgegen gehalten, dass ich den Mund halten und einfach gefälligst mehr investieren solle, um alle Wünsche zu erfüllen, weil ich nach 16 Jahren mehr oder weniger erfolgreicher Verlagsarbeit keine Ahnung vom Geschäft hätte, weil alle anderen ja alles so viel besser machen.

    Wenn ich könnte, wie ich sollte, würde ich zehn Alben pro Monat machen plus Magazin plus Präsenz auf allen Messen plus Ladenkette. Nun könnte man dem entgegen halten: Muss ich ja gar nicht, ich muss nur alles tun, was die Kunden wollen. Aber so einfach ist das nicht, denn die einen wollen dies, die anderen wollen das. Die Mehrheit entscheidet? Na schön. Nur ist diese Mehrheit eben eine Minderheit von Leuten, die überhaupt Comics kaufen und dafür eine Riesenauswahl haben, die die meisten Leute gar nicht zu Gesicht bekommen.

    Wenn man sich als Händler in seiner Nische wohl fühlt, kann man das gerne tun. Das heißt aber noch lange nicht, dass es überhaupt einen Markt gibt, der für Verlage funktioniert. Welcher Verlag kann denn bitte nur vom Fachhandel leben? Ich kenne keinen.
    Wenn wir nicht zusammen arbeiten, sondern nur gegeneinander argumentieren, wird der Markt nicht wachsen. Wenn immer nur Verlage gegeneinander ausgespielt und in einen Überbietungswettbewerb gedrängt werden, wird das nicht gut enden. Das hatten wir alles schon einmal, mit dem Ergebnis, dass die Alben aus den Buchhandlungen rausgeflogen sind. Wenn wir das im Fachhandel wiederholen, wo Verlage eh nur noch auf Selbstausbeutungsbasis existieren können, wird am Ende nichts übrig bleiben.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Wenn man etwas wagt und durchhält, wird schließlich alles gut! (Marc Sorensen)

  14. #1039
    Mitglied Avatar von Sammlerfreund
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    514
    Nachrichten
    0
    @ MOF : Was mich an dieser Stelle jetzt mal interessieren würde - Wäre es nicht langsam eine Hilfe wenn du auch mal deine Preise erhöhen würdest ? Ich meine Du lieferst eine gute Qualität die sich vor anderen Verlagen nicht verstecken muss und hälst aber geradezu "stur" deine Preise - wenn ich als Beispiele deine "Standard-HC" mit 48 Seiten, sogar 52 bis 64 Seiten für 12,50 € erwerben kann, während ich woanders schon einiges mehr blechen muss ?!
    Das ist sicher ein löblicher Aspekt der für dich spricht wenn du gute Ware im Verhältnis günstiger anbietest aber um mal mehr in die Tasche zubekommen und natürlich entsprechend zu investieren, solltest du vielleicht doch langsam mal anziehen.
    Ich für meine Person wäre gerne bereit für gute Ware auch mehr zu bezahlen - vorallen wenn ich weiss das du dadurch bessere Möglickeiten hast die Serien auf den Markt zu bringen die nach einer dringenden Fortsetzung schreien ... Wäre letztendlich nicht uns Allen damit geholfen ?

  15. #1040
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.663
    Nachrichten
    0
    Das letzte sehe ich auch so, Preise unbedingt erhöhen (siehe die ECC, die nun auf 15€geprescht ist, das ist auch bei den meisten anderen das aktuelle Niveau).

    Ansonsten gibts einige Aspekte über die man nachdenken sollte (aber diese eben nicht verfolgen muss):

    1)Die Vorschau wieder ausmisten (auch die Homepage Vorschau aller Titel)

    2)Manche Serien endgültig begraben (sofern das rechtlich geht)

    3)Neuserien eher in Sammelbänden (Sophie hab ich da zB gesehen)

    4)Für sich eine fixe Quote von deutschen Künstlern zu Lizenzserien festlegen, generell intern fixe Veröffentlichungsquoten festlegen

    5)Vielleicht auch mal Nachdrucke von Einzelalben unbeliebter Serien sein lassen

    6)Sich doch in einer Nische zu platzieren und nicht alles zu beackern

    7)Selbst aktiver im Handel sein (und nicht nur im Verlagswesen) evtl. durch Kooperationen

    8)Nicht so oft im Forum sein, weil es eh nichts bringt, statt dessen mehr direkten Kontakt mit Händlern pflegen, Gespräche sind oft besser als die Kommunikation hier

    Und für alle:
    Etwas mehr Ruhe im neuen Jahr und viel Comicspaß!

  16. #1041
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    16.275
    Nachrichten
    6
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    z.B.?
    A.K.A. Überraschung
    Claire 1
    Luna, Hektor & der Professor 1: Der Schatz von Aschkor
    Sinkha 1: Huleyn

    und allen voran
    Damian & Alexander 1: Der Grüne Jaguar
    Spacecraft 1: Der erste Kontakt
    Mazehopper 1: Die fünfdimensionale Karte

    Und mir ist schon klar, daß sich "Dan Cooper" jetzt wieder im Monatsrhythmus verschieben wird und wir unseren Kunden wieder endlos erklären können, daß der Luftschloss-Verlag halt einfach nicht in die Pötte kommt, stattdessen aber wahrscheinlich wieder mindestens drei (mitunter krude) Serien aus deutschen Landen veröffentlichen wird, von denen vorher noch nie jemand etwas gehört hat und deren Abverkäufe sich auf 1-2 Exemplare beschränken werden, während wir von "Dan Cooper" und "Bob Morane" sicherlich 15-20 Exemplare verkaufen könnten. Von so Sachen wie "Golden Cup" mal ganz zu schweigen, da Splitter ja jetzt mit der Fortsetzung von "Aquablue" die Cailleateau/Vatine-Ecke wieder befeuern wird (aber da hätte man ja schon Synergien mit Bunte Dimensionen schaffen können... oder von Salleck und "Buck Danny" profittieren...).

    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Fein.
    Wie wäre es denn mit dem zweiten guten Vorsatz uns ab sofort auch nicht mehr erklären zu wollen, wie denn der Markt funktioniert bzw. nach den Theorien des erfolgreichsten und zuverlässigsten aller Comic-Verleger funktionieren müsste?

    Da wären vor allem die,die es tatsächlich besser wissen und etwas solider wirtschaften sicher recht dankbar für...
    *unterschreib*

  17. #1042
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    1.274
    Nachrichten
    0
    @idur14: Da sind einige wirklich gute und sinnvolle Ansätze dabei. Vor allem der Begriff "Ausmisten" gefällt mir im Zusammenhang mit Epsilon - das ist dringend überfällig...

    @M.O.F.: Ich habe wirklich Respekt für Küchentischverleger, die "against all odds" weiterstrampeln und versuchen, das Beste aus ihrer Situation und dem Comicmarkt zu machen - aber ein wenig mehr Realismus und Kräftebündelung täte Epsilon wirklich gut.

    Du hast einen guten Geschmack, was die frankobelgischen Lizenztitel angeht - auch bei den wieder unzähligen Neuankündigungen sind wieder einige Titel dabei, die ich wirklich interessant finde. Aber was nutzt das, wenn sie - wenn überhaupt - nur stockend erscheinen?!

    Auch wenn es schon tausendmal gesagt wurde: Warum immer wieder neue Baustellen aufmachen und nicht auf das konzentrieren, was sich bewährt hat und was Händler und Kunden wollen?!

    Und warum - so löblich die Förderung deutscher Künstler auch ist - im Bereich der Eigenproduktionen nicht ein wenig selektiver vorgehen und sich auf das konzentrieren, was sich auch verkaufen lässt (Erik) bzw. anerkannt gut ist (Jonas Blondal) statt das eigene Programm und die Lagerhallen von PPM mit palettenweise unverkäuflichem Kram (siehe Post von Clint Barton) vollzumüllen?!

    Schließlich musst auch du ja einsehen, dass das Ziel eines jeden Verlages Verlässlichkeit und vor allem ein gewisses, erkennbares Profil in der Programmgestaltung sein sollte. Beides geht dem Epsilon-Velrag mehr oder weniger ab.

  18. #1043
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.663
    Nachrichten
    0
    Wobei ich das als Beobachtungen und bestenfalls als Ratschläge, aber niemals als Forderungen verstanden haben möchte. Sowas steht imho niemand zu, denn der Verlag ist der Verleger und niemand anders. Nebenbetrachtungen wie
    a)das würde ich sofort kaufen, drum mach es endlich
    b)von dem würde ich sicher alles verkaufen und die Auflage wäre viel höher
    sind halt subjektive nicht bewiesene Aussagen.

    Jeder muss für sich selbst alles handhaben und selbst wissen in welcher Lage er ist, welches Risiko er gehen will und wie weit bzw. wie viel und wie er mit den Leuten hier (zu denen auch viele Händler gehören) komunizieren will (siehe zB die Beruhigung bei C+). Wer es anders will, kann immer noch selbst einen Verlag gründen und den so führen wie er(sie) will und wird dann auch sehen, welche Schwierigkeiten es dabei gibt.

    Ich selbst ziehe mich auf meine Rolle als Kunde zurück und ärgere mich vielleicht auch, wenn was nicht erscheint, ich maße mir aber nicht an, die Rolle eines anderen bestimmen zu wollen.

  19. #1044
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    2.905
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Alter Comic-Hase Beitrag anzeigen
    Wäre es nicht langsam eine Hilfe wenn du auch mal deine Preise erhöhen würdest ?
    Selbst wenn das ein paar hundert Euro mehr bringen sollte, was zunächst einmal Spekulation ist, würde sich unmittelbar erst mal ein negativer Effekt einstellen: Die Lizenzkosten, die an den Preis gekoppelt sind, würden sich erhöhen! Und da gerade diese Kosten im Voraus fällig sind, um das Material zum Drucken überhaupt zu bekommen, würde sich das Verschiebungsrisiko dadurch ebenfalls erhöhen.

    Fataler finde ich aber den negativen Effekt für den gesamten Markt, dass immer mehr Comics zu immer höheren Preisen zu sinkenden Auflagen führen. Selbst wenn einige gerne mehr für ihre Lieblingsserien zahlen würden, so steigt auch die Hemmschwelle für neue Serien. Es gibt schon jetzt Übersättigungseffekte im Markt, die zu mehr Selektion führen, was sich bei steigenden Preisen weiter verschärft.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Wenn man etwas wagt und durchhält, wird schließlich alles gut! (Marc Sorensen)

  20. #1045
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    im kunterbunten Comicland
    Beiträge
    4.814
    Nachrichten
    26
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Fataler finde ich aber den negativen Effekt für den gesamten Markt, dass immer mehr Comics zu immer höheren Preisen zu sinkenden Auflagen führen.
    Und an wem liegt das? An den Verlagen, die immer mehr Serien ausstoßen und uns Kunden einfach nur noch überfordert! Wenn du dich ein wenig mehr auf die Topseller konzentrieren würdest und so Kram wie "Mazehopper" als Lückenfüller nehmen würdest, hättest du einen gutlaufenden Verlag.

    Ich würde gerne entlich mal "Golden City" haben wollen, aber leider sind dort 3 Ausgaben vergriffen und die neunte anscheinend noch nicht erschienen! Und da ich inzwischen weiß, wie lange eine epsilonische Epoche dauern kann, lass ich die Finger davon, bis sie komplett verfügbar ist. Jajaja, die Einstellung verhindert, dass Geld fließt und du "Teufelsfürze" einkaufen und drucken kannst. Ein selbstgemachter Eintopf!

    Als Bäcker weiß ich, dass es sehr leicht ist Kunden zu verlieren, aber schwierig sie wieder zurückzugewinnen und ihnen dein Vertrauen zu schenken!

    C_R

  21. #1046
    Mitglied Avatar von MacGyver
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Schleswig Holstein
    Beiträge
    709
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Im Forum sind nicht alle und nichts kauft niemand.
    Ha, Deine Aussage passt ins Bild. Wenn Du Dir einmal die Mühe machst und die Beanstandungen hier im Forum aufnimmst und mal vergleichst, wie Deine Alben im Comicladen ankommen, wüsstest Du schon ganz gut wohin die Reise geht. Deine Neuerscheinungen finde ich sehr häufig nicht auf dem Neuwarentisch meines Comichändlers. Wenn denn mal höchstens 1 Exemplar irgendwo versteckt in der Ecke. Bei den Leo Titeln und Golden City sieht das natürlich anders aus. Mensch Mark bereinige endlich Dein Programm.

  22. #1047
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    2.905
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    1)Die Vorschau wieder ausmisten (auch die Homepage Vorschau aller Titel)
    Wo kein Mist ist, kann man nichts ausmisten.

    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    2)Manche Serien endgültig begraben (sofern das rechtlich geht)
    Zu viele Kinder werden nicht begraben, höchstens zur Adoption freigegeben.

    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    3)Neuserien eher in Sammelbänden (Sophie hab ich da zB gesehen)
    So weit sich das anbietet, mache ich das. Da muss man aber sehr aufpassen, dass eine Serie wirklich abgeschlossen ist und nicht nach einer Gesamtausgabe einer Trilogie plötzlich ein Band 4 kommt oder so.

    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    4)Für sich eine fixe Quote von deutschen Künstlern zu Lizenzserien festlegen, generell intern fixe Veröffentlichungsquoten festlegen
    Von Quotenregelungen halte ich nicht so viel. Qualität entscheidet.

    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    5)Vielleicht auch mal Nachdrucke von Einzelalben unbeliebter Serien sein lassen
    Nachdrucke werden nur bei beliebten Serien fällig.

    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    6)Sich doch in einer Nische zu platzieren und nicht alles zu beackern
    Comics sind ja schon eine Nische. Eine Nische innerhalb der Nische wäre noch kleiner.

    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    7)Selbst aktiver im Handel sein (und nicht nur im Verlagswesen) evtl. durch Kooperationen
    ist geplant, aber sehr zeitintensiv.

    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    8)Nicht so oft im Forum sein, weil es eh nichts bringt, statt dessen mehr direkten Kontakt mit Händlern pflegen, Gespräche sind oft besser als die Kommunikation hier
    Ja, aber letztlich kommt dabei auch nichts anderes heraus, als dass handeln seliger denn reden ist.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Wenn man etwas wagt und durchhält, wird schließlich alles gut! (Marc Sorensen)

  23. #1048
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.663
    Nachrichten
    0
    Dazu folgende Antworten:

    1)Was Mist ist oder nicht entscheidet der Käufer. Mach dir selbst ein Bild, wovon du wieviel verkaufst und ob sich der niedrigere Break Even bei deutschen Künstlern immer reinspielt.
    2)Dann lass Serien doch von anderen adoptieren (Stichwort Kooperation)
    3)stimme ich dir zu und sehe ja auch dass das teilweise umgesetzt wird(Helldorado, Sophie).
    4)Naja, leider wird da aber oft Qualität abgesprochen und im Endeffekt zählen auch da nur die Verkäufe. Mir ist schon klar, dass du jetzt nicht ein Comic schlecht machen kannst, das du selbst verlegst, aber es gibt doch deutliche Qualitätsunterschiede im Epsilon Programm.
    Was deutsche Comics betrifft: Sich selbst mittels einfachem (Zahlen)System zu disziplinieren hilft da oft.
    5)Das hängt aber nur damit zusammen, dass du zu viel im Programm hast und von den einzelnen Sachen nicht soviel verkaufst. Stichwort Zweitverwertung wie bei Leo vorgezeigt könnte auch bei anderen fertigen Produkten funktionieren.
    6)Nische heisst für mich sich auf ein Segment zu konzentrieren. Wenn das nicht geht dann auf ein anderes.Das Thema Holland hast du eh ganz gut dabei. Mangas würde ich aber lassen und eben deutsche Künstler in der Anzahl beschränken.
    7 und 8)Wie gesagt, Kooperation.
    Denn so wird verkauft. Du kannst das beste Produkt haben und es verkauft aber niemand bzw. kaum jemand, andereseits können die besten Verkäufer jedes Produkt verkaufen. Wenn du diese Verkäufer aber nicht mit im Boot hast, bist du nur passiver Zuseher und kannst auf dein Glück hoffen. B2B nennt sich das.

  24. #1049
    Mitglied Avatar von Johnny_Hazard
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    1.835
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    1
    Hmm ein bleibt hier immer gleich: Die ganze Diskussion führt zu nichts....ergo werde ich erst in einem Monat wieder hier in das Verlagsforum schauen oder mein Händler überrascht mich in diesem Zeitraum mit einem neuen Comic......bis dann......

  25. #1050
    Mitglied Avatar von BobCramer
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.088
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von MacGyver Beitrag anzeigen
    Ha, Deine Aussage passt ins Bild. Wenn Du Dir einmal die Mühe machst und die Beanstandungen hier im Forum aufnimmst und mal vergleichst, wie Deine Alben im Comicladen ankommen, wüsstest Du schon ganz gut wohin die Reise geht.
    Das ist ja auch der entscheidende Punkt. Es geht nicht um die paar Diskutanten hier im Forum - die wären in der Tat vernachlässigbar. Aber sie sind offensichtlich repräsentativ für Comic-Käufer und Szene-Insider.

    Es ist daher fatal, wenn der Verleger mit Sätzen wie "Im Forum sind nicht alle" auf den allgemeinen Frust reagiert, der sich gegenüber seinem Verlag aufgebaut hat. Würde er genauso argumentieren, wenn sich die Forums-Diskutanten positiv zu seinen Aktivitäten äußern würden? Dies geschieht zum Beispiel regelmäßig im Salleck-Forum, wo auch "nicht alle sind", aber sich eine allgemein positive Stimmung gegenüber dem Verlag ausdrückt - die mit großer Sicherheit ebenfalls repräsentativ ist für Käufer und Insider.

Seite 42 von 89 ErsteErste ... 323334353637383940414243444546474849505152 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •