Logo Beez, drei kleine Bienchen

Pfad: Home Forum

 
Seite 3 von 85 ErsteErste 1234567891011121353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 2120
  1. #51
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Ich möchte mal ganz sachlich und nüchtern auf die vermehrten Einwürfe hier antworten, die immer wieder Finix Comics erwähnen.

    Natürlich hätten wir das Potenzial und auch die Möglichkeit einige der hier genannten Titel zügig fortzusetzen und auch zu beenden.

    Doch was sollte es uns bringen auch nur einen dieser Titel bei Epsilon anzufragen, wo wir nun schon zum widerholten Male von Mark Statements vernommen haben, daß er alle seine Serien gerne selbst beendet.

    Das muss ich dann eben so hinnehmen und respektieren.

    Serien wie Salleck's "Tatjana K." oder Carlsen's "Helden ohne Skrupel" wurden in einvernehmlicher Übereinkunft an uns weitergegeben und konnten daher beendet werden.
    Solche Vereinbarungen sehe ich zwischen Epsilon und Finix Comics nicht - da sie aus o.g. Gründen (Selbstveröffentlichung) nicht gewünscht sind.

    Daher meine Bitte - lasst uns am Besten aus diesen Diskussionen raus - wir können an der Situation aktuell nichts ändern!

  2. #52
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.721
    Zitat Zitat von hipgnosis Beitrag anzeigen
    Doch was sollte es uns bringen auch nur einen dieser Titel bei Epsilon anzufragen, wo wir nun schon zum widerholten Male von Mark Statements vernommen haben, daß er alle seine Serien gerne selbst beendet.

    Das muss ich dann eben so hinnehmen und respektieren.


    Na klar, ist nur die Frage WANN, aber für solche Ankündigungen bzw. Versprechungen gibt es ja praktischerweise kein offizielles Verfallsdatum.

    HIer mal in gekürzter Fassung der Verlauf eines zuverlässig wiederkehrenden Gesprächs mit einem meiner Ladenkunden (einem mit "Zack" aufgewachsenen):

    Einen neuen Bob Morane gibt es wohl nicht? - Nein, gibt es nicht.
    Und was ist mit Dan Cooper, der sollte doch auch bei Epsilon kommen? - Gibts noch kein konkretes Datum für.

    Gibts den Verlag denn eigentlich noch? - Ja, er fängt auch regelmäßig neue Serien an z.B. die hier (man füge wahlweise ein Bild von "Mäx", "Hektor, Luna.." oder "Damian & Alexander" ein).

    Hm und das verkauft sich besser als die alten Zack-Serien? - Nein, bei mir jedenfalls nicht. Ich hab nur ein paar Kunden für das klassische francobelgische Material und vermute, dass dies bei den meisten Händlern nicht anders ist."

    Und warum machen die dann nicht die bekannten Serien weiter?

    So, und spätesrens hier müsste ich dann die diversen vom Epsilon-Verleger gegebenen Ausführungen zur aktuellen Wirtschaftslage und ihrer komplexen Verflechtungen weitertragen, was mir allerdings eine innere Hemmschwelle irgendwie verbietet -der eine oder andere wird eventuell nachvollziehen können warum.

    Meine Antworten auf die Kundennachfragen sind übrigens erst im Laufe der Zeit deutlich einsilbiger geworden, Stichwort "Resignation".

    Und da sich diese Situationen halt immer mal wieder ergeben, ist es für einen Händler in der Tat nicht damit getan, dann "halt einfach nichts mehr von Epsilon zu kaufen oder den Verlag zu ignorieren".
    Ich kann meinen Kunden ja schließlich die dann tatsächlich erschienenen Titel nicht vorenthalten oder versuchen sie zu verschweigen ( klappt echt nicht, ich habs versucht).

    Dies mal als kleine Erklärung für den angestauten Frust und die strapazierte Geduld (zu der auch noch weitere Äußerungen und Aktionen des Verlegers in seiner ehemaligen Chefredakteur-Tätigkeit bei "Zack" beigetragen haben).

  3. #53
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Ich möchte gerne ein Statement tätigen - das bitte ohne eine Beziehung auf Finix Comics bewertet werden soll.


    Hier wird seit langer Zeit darüber gesprochen, was alles schlecht ist, bzw. schlecht läuft. Diese Aspekte fingen irgendwann 2004-2005 an - ist also nichts Neues, nur es wurde der Wortlaut und die Schärfe der Statements deutlicher, seitdem.

    Ist auch alles nachvollziehbar, denn es änderte sich einfach in diesen ganzen Jahren nicht viel bei Epsilon. Sicher, es erschienen immer wieder irgendwelche Alben, aber sowohl die Kontinuität des Programmes, als auch die Zusammenstellung desselbigen, vor allem aber die Ankündigungen entbehren einer gewissen Logik, sodaß sich zwangsläufig immer mehr Kunden beschwerten und sich das Ganze hier ständig weiter zuspitzte.

    Ich habe auch ein gewisses Verständnis dafür, das mittlerweile ein Punkt erreicht ist, daß es viele Alt-User hier schon nervt, wieder etwas "negatives" lesen zu müssen, was schon oftmals in dieser Form ausgesagt wurde.
    Aber man darf nicht von jedem Neu-User erwarten das er sich erst durch zig-Seiten Thread durchwühlt um eine berechtigte Kritik äussern zu dürfen.
    Also kann man sich auch diese "Ermahnungen" seitens der Fans untereinander sparen - denn sie sind müssig zu lesen und verwischen die bestehende Problematik!


    Für mich besteht ein Teil dieser Problematik an dem viel zu langem "Festhalten" an irgendwelchen Serien/Titel, die man zwar mit dem Lizenzgeber mal besprochen, aber doch nicht gleichsam lizenziert hat!
    (Ich möchte hier nicht tiefer in Details des Lizenzgeschäfts eingehen, aber eine Lizenz ist zeitlich begrenzt, dann gibt es noch die Option auf eine Serie, welche aber schon meist nicht mehr vertraglich bindend ist - und zuguterletzt gibt es einfache Gespräche unter Lizenzgeber und Lizenznehmer, wo man einen Titel bespricht und einfach sein Interesse bekundet - dies hat natürlich keine zeitliche Begrenzung, sichert dem möglichen Lizenznehmer aber zu keinem Zeitpunkt den Titel - sprich dieser ist frei zugängig für jeden weiteren Bewerber/Interessenten!)


    Wenn dies alles im Hintergrund gehalten würde, wäre dies auch nicht weiter tragisch - ist es doch legitim das ein Verlag ein attraktives Programm planen möchte und sich natürlich auch einen gewissen Vorlauf herausarbeiten möchte.
    (Das machen überigens viele (alle) Verlage so - selbst wir im Kleinen, planen mittlerweile für 2011)

    Doch indem Moment wo man als Verlag eine Serie oder einen Titel der Öffentlichkeit präsentiert, sei es als Ankündigung auf der Web-Site, hier im Forum oder in seinem Programmheft, dann hat man damit auch eine gewisse Verantwortung dem Kunden- und eine Verpflichtung dem Lizenzgeber gegenüber!!

    Man kann dann nicht einfach diese Serien immer wieder - über viele Jahre - verschleppen, denn somit ist die Unzufriedenheit des Kunden, aber auch des Händlers (wie oben von VR hunter sehr bildhaft beschrieben), vorprogrammiert.
    Das Prozedere des Lizenzgebers regelt ohnehin der Lizenzvertrag!

    Vielmehr ist es aber allen anderen Verlagen (und hier rede ich wirklich nicht von Finix Comics) äusserst unfair gegenüber, denn so blockiert man manch' eine lohnende Serie über Jahre!! (Bsp: Anita Bomba, Berlin)

    Denn genau aus der immer von Allen hier eingeforderten Loyalität untereinander, wird ein solcher Titel für die Verhandlungen anderer obsolet.
    Dieser Aspekt wird mir viel zuoft von manchen Usern hier ausgeblendet - stattdessen werden Argumente bemüht, man solle sich lieber über das freuen was erscheint, auch wenn es lange Zeit dauern mag.

    Das ist nicht korrekt - denn mit so einem Verhalten schadet man nicht nur sich selbst, sondern auch massiv dem Mitbewerber und letzendlich dem Kunden, dem man als Verlag eine gewisse Verantwortung tragen sollte.
    Geändert von hipgnosis (26.11.2009 um 09:58 Uhr)

  4. #54
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    1.073
    Sehr gut formuliert. Hoffen wir mal, daß die Lizenz für den neuen Servais für andere Verlage verfügbar ist, der ist nämlich top !

  5. #55
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Sehr gut formuliert. Hoffen wir mal, daß die Lizenz für den neuen Servais für andere Verlage verfügbar ist, der ist nämlich top !

    Obwohl ich keinesfalls darauf aus bin das Epsilon nun seine feste Lizenzen aufgibt - mir geht es um die Unterscheidung von lizenzierten Titel die ein Verlag innehat, ankündigt und auch zeitnah veröffentlicht - sowie den Titel, die man vielleicht mal in Betracht gezogen hat (nun aus den verschiedensten Gründen doch nicht mehr bringen, kann, will, darf usw.), auch mal wieder freigibt.

    Ich möchte das einfach mal Gesamtmarkttechnisch betrachtet wissen - weniger auf einen Verlag alleine bezogen - sondern nur darauf, daß man dem Markt mehr schadet als es Vorteile bringt.

  6. #56
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.974
    Wobei es aus meiner Sicht nicht darum geht, was 2002,2004,2006 oder irgendwann angekündigt wurde. Jetzt scheint der richtige Zeitpunkt zu sein, um Gas zu geben und dafür sollte man etwas Zeit geben. Dann würde jemand, der seine Sache nicht optimal gemacht hat, niemals eine neue Chance kriegen.

    Dabei verstehe ich vollkommen die Sicht der Händler, wobei ich schon etwas bezweifle, dass da andauernd Leute reinkommen und nach dem neuen Bob Morane oder Kenya fragen. Die berechtigte Frage nach möglicher Misswirtschaft wird es aber wohl geben und die würde ich auch genauso wie angegeben beantworten.

    Der Vergleich mit anderen Verlegern hinkt immer. Wie mehrmals gesagt gibt es eben auch andere Beispiele wo Sachen nicht geklappt haben. Und etwas Schmunzeln muss ich schon, wenn ich höre, dass es anderen Verlagen gegenüber unfair ist, Serien für die man selbst die Lizenz hat, nicht weiterzugeben. Was hat das denn mit Loyalität zu tun? Verlage können soviel tolles veröffentlichen (siehe Piredda als gutes Beispiel), weil der Ausst0ß an Originalen immer größer wird. Niemand muss sich auf die Epsilon Titel versteifen. Diese Argumentation gegenüber anderen Verlagen scheint mir doch sehr weit hergeholt.

  7. #57
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.570
    Die Loyalität/Rücksichtnahme gegenüber Epsilon braucht ja nun wirklich nicht größer zu sein, als gegenüber anderen Mitspielern

    Also wenn Lizenzen frei sind, zuschlagen ! im Interesse des Marktes

  8. #58
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2007
    Beiträge
    315
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    Ich würde es ja betrachten, wenn ich es verstehen würde. Die verärgerte Kundenseite verstehe ich ja, aber die Verlagsseite?
    Wo soll da die Blockade sein? Wenn es noch keine Verbindlichkeit gibt, liegt es dann ja wohl am Lizenzgeber auszuwählen, wem man im Endeffekt die Lizenz geben will. Es sei denn du würdest hier anmerken, dass ein Verlag bewusst mehr zahlt, verspricht bzw. andere schlecht macht und blockiert, im Wissen dass er einen Titel erwerben kann ohne ihn dann entsprechend zu veröffentlichen.
    (...)
    Ich sehe da wirklich gar keine Verbindung zu Verlagen, es sei denn es läuft irgendwas im Hintergrund, von dem man in einem Forum nichts schreiben kann oder wird. Vielleicht bin ich aber auch nur begriffsstutzig.
    Stellen wir uns beispielhaft einfach mal ein rein hypothetisches Szenario vor. Nehmen wir dazu als Gedanken-Beispiel die Leo-Titel, um die es in diesem Thread immer wieder geht:
    Nehmen wir dazu einfach mal an, Epsilon besäße an den Leo-Titeln keine Rechte (mehr), was ja laut Marks vorherigem Beitrag sogar möglich wäre, da er, wenn ich das richtig verstanden habe, keine kompletten Serien sondern immer nur einzelne Titel einer Serie nacheinander lizensieren würde.
    Stellen wir uns weiterhin hypothetisch vor, der französische Lizenzgeber sei mit der Veröffentlichungspolitik von Epsilon unzufrieden und böte die Leo-Serien von sich aus anderen deutsche Verlagen an.

    Natürlich könnte beispielsweise ein Splitterverlag, wie es wohl ihre Veröffentlichungspolitik wäre, die Serien neu von Band 1 an in einheitlicher Splitterqualität mit Schuber (wieder) herausbringen oder beispielsweise ein Ehapaverlag aus den einzelnen Serien jeweils ein All-in-one machen - aber tun sie dass? Bisher ist über solch ein Vorgehen aus gutem Grund nichts bekannt, denn man würde in diesem hypothetischen(!) Szenario dem betroffenen neuen Verlag zumindest von einigen Seiten Loyalitätsbruch gegenüber einem Konkurrenten, hier Epsilon, vorwerfen, was beim neuen Verlag durchaus einen gewissen Imageschaden verursachen könnte. Und dass, obwohl die Lizenzen frei gewesen wären.

    Würde Epsilon sich hingegen offiziell von der Veröffentlichungsabsicht der Leo-Serien trennen, wäre ein Verlagswechsel, der wie gesagt vom französischen Lizenzgeber initiiert wäre, sehr viel leichter und ohne Imageverlust durchführbar.

    Ich hoffe, ich konnte es Dir, idur14, anhand dieses hypothetischen Beispiels einleuchtend erklären.

    P.S.: Das ganze ist natürlich nicht mit dem Bieten um neue freie Lizenzen zu verwechseln, wobei wahrscheinlich mit ganz anderen Bandagen hart aber fair "gekämpft" wird.

  9. #59
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.570
    Das "Franka-Jahr" neigt sich langsam dem Ende zu .
    2010 könnte zu einem Morane und Rubine Jahr werden, aber eigentlich wäre jetzt Leo und Servais an der Reihe

    Franka könnte doch jetzt 2 Jahre pausieren

  10. #60
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.084
    Blog-Einträge
    10
    Zitat Zitat von hipgnosis Beitrag anzeigen
    (...)
    Aber man darf nicht von jedem Neu-User erwarten das er sich erst durch zig-Seiten Thread durchwühlt um eine berechtigte Kritik äussern zu dürfen.
    Man muss nicht zig Seiten durchwühlen. Es würde genügen, sich kurz in den Thread einzulesen, in dem man zu posten beabsichtigt. Und ja: Das erwarte ich von Neu-Usern (und von Alt-Usern genauso und halte ich auch selbst so).
    Zitat Zitat von hipgnosis Beitrag anzeigen
    (...)

    Vielmehr ist es aber allen anderen Verlagen (und hier rede ich wirklich nicht von Finix Comics) äusserst unfair gegenüber, denn so blockiert man manch' eine lohnende Serie über Jahre!! (Bsp: Anita Bomba, Berlin)

    (...)
    Soweit ich das bisher verfolgt hab, gibt es keinen(!) Verlag, der an irgendeinem Epsilon-Titel Interesse gezeigt hätte, geschweige denn an Anita Bomba. Die Serie lag bereits zu Tilsner-Zeiten lange vor, man hätte in der Nach-Tilsner-Zeit Gelegenheit gehabt, sie zu übernehmen. Es scheint, als ob Anita schlicht niemand anderem als 'lohnend' erscheint, weswegen der 'Vorwurf jahrelanger Blockade' nicht zieht - und 'unloyal' erscheint. Kurz: Wenn Tilsner/Epsilon Anita nicht macht, dann macht sie keiner also bleibt uns Anita-Fans nichts übrig als zu warten BIS Mark sie macht. Und froh zu sein, WENN er es tut.

    Soweit ich das verfolgt hab, gab es genau EINE Serie, bei der es anderweitige Begehrlichkeiten gab und die hat Mark dann auch abgegeben. Und soweit ich das einschätze, ist Mark der letzte der sich sperrt, wenn andere Verlage Interesse an 'seinen' Serien haben und der nicht mit sich reden liesse und im Zweifel auch Serien abgeben würde, wenn eine 'Ablösesumme' gezahlt würde, die seine bisherigen Investitionen (Übernahme-Kosten von Tilsner) ausgleicht. Daher nicht nur bei Anita, sondern generell: Ich sehe nicht, dass Mark irgendetwas 'blockiert'. Ich sehe nur keine anderen Verlage, die Begehrlichkeiten hätten (und wenn, dann seh ich 'good will' und Abgabe von Serien bei Mark).

    Zu guter Letzt: Natürlich weiss ich nich, wie das hinter den Kulissen und in Marks Kopf aussieht, insofern ist Obiges natürlich nur mein Eindruck, den ich hier aus dem Forum gewonnen hab. Aber dem zufolge geht der Vorwurf der 'Blockade' klar ins Leere. Und deshalb halte ich es auch nicht für nötig, von Neu- oder Alt-Usern zu lesen, Mark solle 'Lizenzen frei geben' oder würde Serien 'blockieren'. Denn dann lägen die Serien genauso brach, wie jetzt bei Epsilon, weil sie schlicht kein anderer machen will.
    Geändert von zaktuell (26.11.2009 um 15:03 Uhr)
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2016 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  11. #61
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.084
    Blog-Einträge
    10
    Zitat Zitat von Ollih Beitrag anzeigen
    36 Seiten und weit über 800 Postings allein in diesem Thread ist schon eine Menge Holz um sich mal eben so kurz einzulesen (...)
    Wie schonmal gesagt: Das Eröffnungspost und die letzten ca. 10 Postings genügen idR vollkommen.
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2016 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  12. #62
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.084
    Blog-Einträge
    10
    Zitat Zitat von Ollih Beitrag anzeigen
    (...) Genau, alles weitere ist also Spekulation Deinerseits
    Sowie alle anderen Äusserungen hier Spekulation dererseits ist
    Nur weil ichs ausdrücklich dazu schreibe, dass ich nicht in anderer Leute Kopf kucken kann, ist daraus ja nicht zu schliessen, dass andere es könnten. Oder kannst Du das? Dann nur raus mit den dadurch gewonnenen Erkenntnissen.
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2016 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  13. #63
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.974
    Was genau bedeutet, Mark soll sich von Titeln trennen, die er weder lizenziert oder sonst etwas hat?
    Da hat er doch sowieso kein Recht drauf oder? Wo ist hier das Missing Link?
    Es sei denn ihr meint die 2., 3. oder 4. Ausgabe einer Reihe, für die bereits Anfangskosten angefallen sind. Die würde ich auch nur sehr sehr zögerlich rausrücken.

    Aber wenn schon, was hat das mit Loyalität gegenüber anderen Verlagen zu tun? Ich bin total für Zusammenhalt in der Branche. Das Wort ist aus meiner Sicht hier einfach völlig fälschlich verendet worden. Es ist schließlich schon noch so, dass (fast) jeder ein bisserl schauen muss, dass er Cash Cows bei sich behält (auch wenn er sie aktuell nicht veröffentlichen kann), um halbwegs wirtschaftlich zu arbeiten.
    Ich klink mich hier aus, weil ichs einfach nicht mitkriege. Ich hab da wohl ein anderes Weltanschauungsbild.

  14. #64
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.582
    Blog-Einträge
    8
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen

    Ob es der Markt allerdings verkraften würde, wenn jetzt jeder Verlag 7 Hardcover pro Monat veröffentlicht, darf man durchaus in Frage stellen. Insofern halte ich neue Titel für neue Zielgruppen weiterhin für marktwirtschaftlich existenziell wichtig, auch wenn mich Dieters Zitat dabei erfahrungsgemäß noch lange begleiten wird.
    die Frage würde ich mal mit Nein beantworten, es sei die Zahl der Käufer steigt um das 5 - 10 fache

  15. #65
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.570
    ...ich bleibe dabei !

    Epsilon sollte sich jährliche Schwerpunkte setzen, wie in 2009 mit Franka geschehen. 2010 also Leo (mit Servais angereichert) und 2011 Morane + Rubine. 2012 dann wieder Franka . Wenn Mark das anders nicht organisiert bekommt, dann eben so.

    Eine Alternative wäre sich von einem Schwerpunkt zu trennen :
    Entscheidung treffen zw. Morane/Rubine und Leo/Servais würde ich sagen

  16. #66
    Mitglied Avatar von JeffBär
    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    752
    meine Konsequenz ist leider die, ein fast völliger Verzicht auf
    Epsilon Alben, nicht wegen der Alben, sondern der Warterei

  17. #67
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    Was genau bedeutet, Mark soll sich von Titeln trennen, die er weder lizenziert oder sonst etwas hat?
    Da hat er doch sowieso kein Recht drauf oder? Wo ist hier das Missing Link?
    Es sei denn ihr meint die 2., 3. oder 4. Ausgabe einer Reihe, für die bereits Anfangskosten angefallen sind. Die würde ich auch nur sehr sehr zögerlich rausrücken.
    Aber hast du immer noch nicht mein obiges Statement gelesen

    Zitat Zitat von hipgnosis
    (Ich möchte hier nicht tiefer in Details des Lizenzgeschäfts eingehen, aber eine Lizenz ist zeitlich begrenzt, dann gibt es noch die Option auf eine Serie, welche aber schon meist nicht mehr vertraglich bindend ist - und zuguterletzt gibt es einfache Gespräche unter Lizenzgeber und Lizenznehmer, wo man einen Titel bespricht und einfach sein Interesse bekundet - dies hat natürlich keine zeitliche Begrenzung, sichert dem möglichen Lizenznehmer aber zu keinem Zeitpunkt den Titel - sprich dieser ist frei zugängig für jeden weiteren Bewerber/Interessenten!)
    Daraus resultiert das man eine Lizenz nicht auf ewig hat - sprich man hat nach Jahren keine Lizenz, sondern entweder eine Option oder Interesse angemeldet - soweit OK!?


    Nun war meine Aussage - das ein Verlag (egal welcher Verlag!!) der jedes Jahr aufs Neue Serien in seinem Programm führt oder sie zumindest dort nennt, damit jedem anderen Wettbewerber suggeriert (und natürlich auch dem ahnungslosen Kunden), das diese Titel nach wie vor in seinem "Besitz" (in seiner Lizenz) stehen

    Daraus resultiert das alle anderen Verlage sich nicht weiter um diese Serie bemühen - weil wie jiro es ja schon angesprochen hat, sich kein Verlag gerne als der "Buhmann" hinstellen möchte, oder es wenigstens der "Fairness" untereinander geschuldet ist.

    Nun kann man das natürlich einfach als gegeben hinnehmen - und warten bis vielleicht in 10 Jahren der Titel doch noch erscheinen mag - oder dann doch vielleicht irgendwann mal sang- und klanglos "eingestellt" wird.


    Wem ist damit nun gedient?

    Weder dem Verlag der so vorgeht - noch anderen Verlegern - noch dem Lizenzgeber und am wenigsten dem Händler und seinen Kunden.

    Und nur darum geht es mir - kein Verlag soll seinen bindenden Lizenzen verlustig gehen oder sie "verschenken" oder etwas anderes
    (obwohl ja schon verschenken absurd in sich wäre - denn letztendlich bezahlt der publizierende Verlag die Lizenzgebühr und trägt auch die Produktionskosten)


    Nun wieder auf Epsilon bezogen.

    M.E. würde es dem Verlag besser gehen, hätte man sich von einigen Sachen in der Vergangenheit getrennt - und stattdessen sein Programm konsolidiert und seine Ankündigungen eingehalten - denn dann würde es unter den Kunden nicht so eine schlechte Stimmung geben.
    Geändert von hipgnosis (26.11.2009 um 17:51 Uhr)

  18. #68
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.570
    Zitat Zitat von JeffBär Beitrag anzeigen
    meine Konsequenz ist leider die, ein fast völliger Verzicht auf
    Epsilon Alben, nicht wegen der Alben, sondern der Warterei
    ja, genau dagegen sollte Mark etwas unternehmen

  19. #69
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Kleiner Nachtrag - denn hier soll von meiner Seite nicht der Eindruck enstehen es ginge um die Serien Anita Bomba oder Berlin.

    Diese habe ich als 2 mögliche Beispiele in meiner obigen Stellungsnahme erwähnt, da es "aus meiner Sicht" Sinn macht über solche Serien/Titel zu sprechen, wenn man schon davon spricht das Epsilon nicht an allen Serien/Titeln festhalten sollte!
    (Diese Forderung - ich möchte daran erinnern - stammt von anderen Forenusern - ich griff sie auf, da ich sie ebenfalls als richtig erachte!)

    Ich könnte auch Dan Cooper nennen - die ich mir z.b. bei Ehapa als Gesamtausgabe sehr viel besser vorstellen könnte - da sie dort zumindest ins Konzept passt.

    Ich hätte auch neue noch unveröffentlichte Serien wie Crossfire oder John Lord nennen können - die erstere nun schon nicht mehr bei Epsilon ruhen (ein neuer Verlag zwar hier genannt, aber noch unbekannt ist) und zweitere weil auch hier es sich eben um eine "neue" Serie handelt - wo Mark selbst sagt das es ihm dort leichter fällt sich von zu trennen.

    Übrigens wäre beides Material für ZACK.


    Schwieriger sehe ich das z.b. bei den Servais-Titeln.
    Da hat Epsilon unglücklicherweise bis auf einen Zweiertitel "Kaffee und Milch" immer nur das erste Album veröffentlicht.

    Natürlich würde kein anderer Verlag nun diese aufgreifen wollen, selbst wenn Epsilon das nun wollte - was aber auch nicht zur Disposition steht.
    Es passt einfach von der Struktur her nicht in ein Verlagskonzept (Finix Comics mal ausgenommen - natürlich würde es bei uns kein Gerede geben wenn wir alle zweiten Bände von irgendetwas bringen)


    Mein obiges Statement sollte lediglich als Teil eines Lösungsweges verstanden sein, dessen Ursachen hier in letzter Zeit sich zu verschärfen scheinen.
    In diesem Sinne wollte ich es nicht als Finix Comics Statement missinterpretiert haben!

  20. #70
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    ... Man stelle sich vor, ein Band 1 einer Serie erscheint bei Verlag A, Band 2 bei Verlag B, Band 3 bei Verlag C, Band 4 bei Verlag A usw., je nachdem wer schneller war. Das wäre mit Sicherheit nicht kundenfreundlich.
    Das wäre mit Sicherheit eine geile Lösung für mich. Denn dann kann ich die Serie lesen. Was will ich mit ner angekündigten Serie die irgendwann vielleicht einmal erscheint, nur weil Verlag A einfach nicht mehr weitermacht/machen kann/darf ? Da ist mir der Spatz in der Hand lieber als die Taube auf dem Dach. Einzig wünschen würde ich mir, dass die Titel möglichst in gleichwertiger Ausstattung erscheinen trotz der verschiedenen Verlage, aber auch das wär mir im Endeffekt wurscht, Hauptsache ich kann das Zeug endlich lesen.

    Ich bin kein Insider in der Comicbranche, in keinster Weise, nur ein Kunde der das Zeug das ihn interessiert auch lesen will und zwar möglichst zügig und zeitnah. Wo, bei wem das erscheint, ist mir herzlich egal. Das gilt für deinen Verlag und ebenso für andere.
    Geändert von Jerry Garcia (27.11.2009 um 15:28 Uhr)

  21. #71
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.974
    @hip:Ich hab schon verstanden was du sagen wolltest, nur ich sehe es vollkommen anders. Ich meine, wer nicht fragt ist selber schuld (suggerieren ist ein Wort für die, die nicht nachfragen).
    Bei neuen Serien fände ich den Kampf um die Lizenz auch nicht wirklich schlimm, nur eben bei alten Serien (Servais, Bob Morane, Leo), weil da eben ne Menge Vorarbeit inkl. Back List dabei war.

    Ansonsten kann ich mir den Vorschlag der Konzentration auf Kernbereiche voll anschließen. Hier ist die Entscheidung zugunsten von Leo wohl schon gefallen (hängt eben von den Verquickungen ab?).
    Und ich verstehe natürlich Endkunden, die etwas haben möchten. Aber warum sollte man etwas abgeben, bei dem man Vorkosten hatte ohne nun diese ersetzt zu bekommen? Warum sollte Epsilon eine Serie überhaupt hergeben? Was hat Epsilon davon wirklich? Ich meine, Angst vor Imageverlust kann es nicht sein!
    Das ist wohl alles Verhandlungssache und schließlich sind alle Verlage (mit Ausnahme eines einzigen) Unternehmen, die dem klassischen Marktregeln unterliegen und auch die wirtschaftliche Seite beachten müssen. Also Geld auf den Tisch und manche Serien wechseln wohl!

  22. #72
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.084
    Blog-Einträge
    10
    Zitat Zitat von hipgnosis Beitrag anzeigen
    (...) Warum du mir daraus einen Vorwurf erstellst, bleibt dir überlassen. (...)
    Mein Vorwurf zielt auf Deinen Vorwurf, Epsilon würde Serien blockieren:
    Zitat Zitat von hipgnosis Beitrag anzeigen
    (...) Vielmehr ist es aber allen anderen Verlagen (und hier rede ich wirklich nicht von Finix Comics) äusserst unfair gegenüber, denn so blockiert man manch' eine lohnende Serie über Jahre!! (...)*
    Dabei hast Du Finix ausdrücklich aus Deiner Argumentation rausgenommen (siehe Zitat). Für alle anderen Verlage sehe ich den Vorwurf als unbegründet (siehe meine Argumentation in meinen früheren Postings).

    *Hervorhebung von mir geändert
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2016 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  23. #73
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.721
    Die von Mark behauptete Unzufriedenheit beim mehrfachen Verlagswechsel einer Serie ist für mich auch kein wirklich starkes Argument.

    Denn erstens (wie oben von Jerry Garcia beschrieben) wäre das zwar nicht optimal, aber doch wohl den meisten Lesern immer noch wesentlich lieber als auf die Bände ewig warten oder gar verzichten zu müssen.

    Und außerdem gibt es ja auch schon einige Beispiele dafür, wo sich sowohl die Verlage rangetraut als auch die Kunden einfach weiter gekauft haben.
    Ich denke da z.B. an "Tramp" (drei verschiedene Verlage mit unterschiedlicher Aufmachung) oder den vermutlich einsamen Rekordhalter "Durango" mit sogar 5 (!) Verlagen für 15 Alben.

  24. #74
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.084
    Blog-Einträge
    10
    Zitat Zitat von VR hunter Beitrag anzeigen
    (...) oder den vermutlich einsamen Rekordhalter "Durango" mit sogar 5 (!) Verlagen für 15 Alben.
    Vagabunden der Unendlichkeit? (Condor, Volksverlag, alpha, Feest, Ehapa, Arboris,... - macht sechs und ich vermute, wenn wir das überhaupt nochmal auf dt. fortgesetzt/komplettiert bekommen, dann von einem siebten)
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2016 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  25. #75
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.084
    Blog-Einträge
    10
    Zitat Zitat von oesterreichliebhaber Beitrag anzeigen
    (...) Andere wollen und können !
    Wer ist 'Andere'?
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2016 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

Seite 3 von 85 ErsteErste 1234567891011121353 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •