Seite 2 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 195

Thema: Das neue FF-Heft bei Comicstars

  1. #26
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Beiträge
    15
    Also ich finde diese vier oben präsentierten Seiten absolut gelungen. Die Bildaufteilung ist dynamisch und die Figuren haben ihren eigenen Charakter. ganz toll! Ich freue mich auf den Januar.

  2. #27
    Mitglied Avatar von JMC
    Registriert seit
    10.2009
    Beiträge
    2.038
    Nachdem ich schon eine Weile still mitgelesen habe, habe ich mich nun auch mal registriert.

    Herr Jones, es tut mir ja Leid. Klar finde ich es klasse, dass wir schon hier die ersten Seiten zu Gesicht bekommen.

    Aber mE sind die Figuren genau das Gegenteil, von dem, was sie sein sollen. Sie sehen altmodisch aus, Lupo wie zu Anfangszeiten, und auch die Bildaufteilung ist LANGWEILIG.

    Anhand der paar Sprechblasen kann man nicht sagen, wie der Text ist, logisch. Daher lasse ich mich da überraschen.

    Dem Zeichner alle Ehren, aber das geht nicht. Sorry, mich würde wundern, wenn sich die Zeitschrift besser verkauft als zuvor. Da waren mir als noch recht junger Leser Archivcomics lieber als diese.

    Spontan, was mir bei diesem Anblick einfällt: Gute Idee, schlecht gezeichnet.

    Ich werde trotzdem das erste Heft mal ausprobieren.

  3. #28
    Mitglied Avatar von Horatio
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Barcelona und Münster/Wf.
    Beiträge
    613
    Bei den Zeichnungen bin ich mir noch nicht sicher. Aber die Seitenbeispiele sind ja alle vorläufig, und mit dem Bewerten von unfertigen, nicht endgültigen Seiten ist es so eine Sache ... (und die bisherigen Postings zeigen mal wieder, dass man über Geschmack immer streiten kann).
    Ich geb Telemax Recht, hab auch ein leichtes Déja-Vu-Gefühl. (Auch deshalb, weil Tigerpress ebenfalls mit der Kombination "Unterhaltung und Wissensvermittlung" an den Start ging.)
    Ich finde die Zeichnungen durchaus interessant, trotz aller (Anfangs-)schwächen bei den Figuren.
    Einige Elemente, wie z. B. die projizierte Landschaft im großen Farbpanel und der Insulaner und die Wasserfläche auf der ersten sw-Seite, find ich gelungen.
    Statt der zahlreichen dicken schwarzen Schraffuren wäre mir hier und da mehr Hintergrund-Detail lieber.
    Bei den Figuren gefällt mir im Rettungsinsel-Panel der etwas zu fette und statische Foxi am wenigsten.
    Es dürfte meiner Meinung nach optisch durchaus noch (Manga-)dynamischer zugehen. Bei der ersten Schwarz-Weiß-Seite kommt das offene Panel hinter den anderen Panels gut.
    Dagegen finde ich persönlich das Layout der dritten Seite mit der Rettungsinsel zu altbacken. Da ließe sich bestimmt ein interessanterer Seitenaufriss erstellen ... es muss heute nicht mehr das klassische Zwei-Halbseiten-vier-Streifen-Layout sein.
    Auch fällt mir auf, dass mehrfach die Comic Sans-Schrift zu sehen ist (Cover + Comic). Die ist hoffentlich auch nur vorläufig. Dieser Font ist total ausgelutscht, weil er so häufig verwendet wird.

    Dies alles aber wirklich im Bewusstsein, dass bei den fertigen Seiten vieles sowieso anders aussehen könnte.
    Horatio

  4. #29
    Mitglied Avatar von telemax
    Registriert seit
    06.2005
    Beiträge
    1.006
    Horatio beschreibt sehr schön einige Dinge, die ich mit Schwächen und Stil-Unsicherheiten meinte. Gerade die letzte unkolorierte Seite fällt m.E. jedenfalls zu den vorigen stark ab (Seitenaufbau und Darstellung der Figuren, Objekte und Hintergründe)

    @Ralf: Genreübliche Stilmittel wie trickfilmartige Stauchungen/Streckungen, ungewöhnliche perspektivische und dynamisierende Verzerrungen sind gewollt und keine grafischen Unsicherheiten. Sowas habe ich wohl kaum gemeint.
    Und für manche Zeichner ist es gewiss besser, wenn sie die Figuren in ihrem Stil interpretieren, als wenn sie sie unbeholfen von Referenzzeichnungen anderer Künstler abpausen.

    Schaumermal. Der neue Zeichner wird jedenfalls in der laufenden Produktion noch viel "üben" können, wenn er tatsächlich monatlich 30 FF-Comicseiten völlig allein wuppen soll (!). Insofern erinnert die Situation auch ein wenig an die FF-Anfänge in den 50er Jahren. Nur dass unser Leben und unsere Medienerfahrung heute völlig anders ist.

  5. #30
    Zitat Zitat von Horatio Beitrag anzeigen

    ...

    Ich finde die Zeichnungen durchaus interessant, trotz aller (Anfangs-)schwächen bei den Figuren.
    Einige Elemente, wie z. B. die projizierte Landschaft im großen Farbpanel und der Insulaner und die Wasserfläche auf der ersten sw-Seite, find ich gelungen.
    Statt der zahlreichen dicken schwarzen Schraffuren wäre mir hier und da mehr Hintergrund-Detail lieber.

    ...

    Dieser Meinung schließe ich mich, insbesondere hinsichtlich der teilweisen Schraffurlastigkeit, vollen Umfangs an.
    Schraffuren kann man sich imho heutzutage eh sparen, weil man die Abstufungen/Tiefen besser bei der Colorierung ins Spiel bringt.


    Zitat Zitat von Horatio Beitrag anzeigen
    Bei den Figuren gefällt mir im Rettungsinsel-Panel der etwas zu fette und statische Foxi am wenigsten.

    Ich dagegen find's schon ganz drollig, wie er so dasteht und die - nicht wirklich vorhandene - 'Plautze' ins Objektiv streckt...
    eine 'Heldenpose', die ja sonst eher Fax zusteht.

  6. #31

    Thumbs up

    Zitat Zitat von telemax Beitrag anzeigen

    ...

    Und für manche Zeichner ist es gewiss besser, wenn sie die Figuren in ihrem Stil interpretieren, als wenn sie sie unbeholfen von Referenzzeichnungen anderer Künstler abpausen.

    ...
    Durchaus, telemax!

    Und dann soll man es bitte zu gar keiner Zeit niemals nicht auch nur wagen, nachträglich 'Hand anzulegen', um auf Biegen und Brechen einem maßgeblichen Styleguide sklavisch zu folgen.

  7. #32
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.393
    Alex Uhdes Zeichnungen und Koloration haben sicher ihren Charme und zugleich ihre kleinen Schwächen. Doch auch ein Fecchi hat seinen Stil noch nicht bei seiner ersten geschichte gefunden. warten wir hier einfach mal ab. Ich bin da guter Dinge, da Alex - so habe ich es zumindest beim Gespräch in Frankfurt wahrgenommen - offen und interessiert an die Sache rangeht und Kritik positiv annimmt. Mir ist ein junges Nachwuchstalent , dass seinen Stil noch verfeinern muss aber dran arbeitet und empfänglich für Kritik ist, lieber als ein alter Hase, der Kritik nur als Angriff auffasst.

  8. #33
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.375
    Es macht allerdings einen professionelleren Eindruck, wenn das Lettering nicht an die Sprechblasenumrandung anstößt oder sich auf einen Milimeter nähert. Das sieht immer nach nicht besser gekonnt aus.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  9. #34
    Mitglied Avatar von Kicker1975
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Horstmar
    Beiträge
    842
    Hört sich alles prima an ! Toller Comic , toller Vertrieb usw. hoffe das , es auch viele Leute annehmen werden und sich das Heft im Januar kaufen...

    An der Preisgestalltung kann es ja nicht liegen 2,95 Euro ist mehr als annehmbar ...

    Vorallem da es ja endlich neue Comics der beiden Füchse sein werden und nicht dieses alte Zeug , was ich als Altleser schon kannte ...

    Freue mich schon auf Januar ! Hoffe euer Mut wird mit hohen Verkauszahlen belohnt ...

    LG euer Michi / kicker

  10. #35
    Junior Mitglied Avatar von Al Dhi
    Registriert seit
    10.2009
    Beiträge
    11
    Das klingt ja alles sehr schön, ich hoffe nur, dass der neue FF-Anlauf mehr von Erfolg gekrönt ist, als der von Tigerpress. Damals hatte ich schon vom ersten Heft an geahnt, dass der Spaß nicht lange währen würde... Ein derartiges Pendant zum Micky Maus Magazin braucht(e) leider keiner.

    Ich bin als relativ junger Comicleser eigentlich nur mit den FFs Anfang der Neunziger vertraut und von daher sehr vom Fecchi-orientierten Stil geprägt, weshalb mir der Strich von Alex Uhde doch etwas sauer aufstößt.
    Aber er soll mal machen. Jeder hat seinen eigenen Stil, irgendwann werde ich mich auch mit diesem anfreunden können, besonders wenn er sich erst ein wenig entfaltet hat. Die Wogen glätten sich da sicherlich mit der Zeit, es ist auch noch kein Meister vom Himmel gefallen.
    Auch von der Geschichte her sagt mir die Leseprobe stark zu, da ich wie gesagt mit den 92er-Heften aufgewachsen bin und deshalb schon immer eine Vorliebe für diese abgedrehten, skurrilen, abstrusen, spannenden, interessanten, neuen und trotzdem humorvollen Geschichten à la "Traumfahrstuhl" hatte.

    Das Verhältnis 30-15-5 (Ich gehe jetzt einfach mal frei davon aus, dass um die 5 Seiten Werbung in einem Heft enthalten sein werden) bei 2-3 Storys pro Ausgabe sagt mir ebenfalls zu. Den schlimmsten Fehler, den eine Redaktion machen kann, ist plötzlich Michael Ballack mehr Gewicht zu schenken, als dem eigentlichen Comic.
    Wobei ich stark hoffe, dass die redaktionellen Seiten GAR nicht auf ein solches Niveau (*räusper*IVW-geprüft*hust*) abfallen.

    Dem Verlag viel Glück und hoffentlich gute Verkaufszahlen mit diesem Projekt, aber sagt mir bitte: Wie soll ein einzelner Zeichner ca. 355 Seiten im Jahr runterrattern? Gar nicht, oder? Wer sitzt denn da noch so im Boot, bzw. darf man sich freuen, auch von Fecchi wieder etwas zu sehen (Was denn, man wird ja wohl fragen dürfen )?

    Von Ralle59368

    Schraffuren kann man sich imho heutzutage eh sparen, weil man die Abstufungen/Tiefen besser bei der Colorierung ins Spiel bringt.
    So gehen die Geschmäcker auseinander. Auch oder vielleicht sogar gerade kolorierte Comics gefallen mir immer noch einen Tick besser, wenn schön viele tuschschwarze Schattierungen und Schraffierungen enthalten sind.

  11. #36
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.393
    Zitat Zitat von Al Dhi Beitrag anzeigen
    (*räusper*IVW-geprüft*hust*)
    also öhm..ivw bedeutet nur, dass die Auflage vom Verband der Werbewirtschaft überprüft wird

  12. #37
    Junior Mitglied Avatar von Al Dhi
    Registriert seit
    10.2009
    Beiträge
    11
    Hm... Offensichtlich...
    Irgendwoher hatte ich die Vorstellung, es handele sich bei IVW um so einen Marktforschungsverein... Nun gut, da habe ich wohl irgendwann mal irgendetwas falsch verstanden.

  13. #38
    Mitglied Avatar von Ziehstripp
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Germany, 32423 Minden
    Beiträge
    4.459
    Freuen wir uns auf 24-32 Hefte, aus denen nix wird und FF wieder ein paar Jahrgänge gebracht hat.

  14. #39

    Wink

    Zitat Zitat von Ziehstripp Beitrag anzeigen
    Freuen wir uns auf 24-32 Hefte, aus denen nix wird und FF wieder ein paar Jahrgänge gebracht hat.

    Also 24 Print- und 32 Web-Ausgaben?

    Warum so pessimistisch?

  15. #40
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Beiträge
    42
    Zitat Zitat von Al Dhi Beitrag anzeigen
    ...da ich wie gesagt mit den 92er-Heften aufgewachsen bin und deshalb schon immer eine Vorliebe für diese abgedrehten, skurrilen, abstrusen, spannenden, interessanten, neuen und trotzdem humorvollen Geschichten à la "Traumfahrstuhl" hatte.

    Danke! Haha, war von mir...

  16. #41
    Mitglied Avatar von Ziehstripp
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Germany, 32423 Minden
    Beiträge
    4.459
    Zitat Zitat von Ralle59368 Beitrag anzeigen
    Also 24 Print- und 32 Web-Ausgaben?

    Warum so pessimistisch?
    Weil ich nicht glaube, dass Frau K. das alleine hin bekommt!

  17. #42
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.393
    Zitat Zitat von Ziehstripp Beitrag anzeigen
    Weil ich nicht glaube, dass Frau K. das alleine hin bekommt!
    das behauptet ja keiner. Dafür gibt es ein engagiertes neues Comicteam.

  18. #43
    Mitglied Avatar von Ziehstripp
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Germany, 32423 Minden
    Beiträge
    4.459
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    das behauptet ja keiner. Dafür gibt es ein engagiertes neues Comicteam.
    Warten wir es ab! Denn das wurde damals über die Tiescherpresche auch gesagt! Ich liebe die Füchse, weil ich damit groß geworden bin, aber ich befürchte, dass es wieder Richtung "MMM" geht!

  19. #44
    Mitglied Avatar von Lupo
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Im schönen Mittelfranken
    Beiträge
    676
    Befürchte ich leider auch. So ambitioniert das Projekt auch sein mag, ich hege Zweifel daran, dass es eine ausreichend große Zielgruppe für das Heft geben wird. Denn was soll schon groß anders laufen als beim letzten Versuch?

    Dass es mehr neue Comics geben soll anstatt der ewigen Nachdrucke - wer fände das nicht toll, und die gezeigten Beispiele finde ich gar nicht übel. Aber mal ehrlich: Hat FF derzeit die Puste, einen neuen Zeichner seinen Stil finden zu lassen? Ich denke nicht. Deshalb werden sich nach wenigen Ausgaben doch wieder die Nachdrucke häufen, aber das wird nicht den Ausschlag geben, denn wie wir wissen, sind gute Comics heute ja nur noch ein sekundäres Kaufargument. Oder kalkuliert man, dass ein größerer Teil der Auflage von uns alten Säcken konsumiert wird und so einen Basisumsatz sichert? Das doch wohl kaum.

    Das hehre Vorhaben, im redaktionellen Teil auf Qualität und Wissen zu setzen und eine Art neues YPS oder Mini-Geolino zu schaffen, stand ja anfangs auch bei Tigerpress auf der Fahne - und mit jedem Mal entfernte man sich mehr vom Wissen und bewegte sich weiter zum Trivialen, also letzlich nichts anderes als das, was die MM auch macht. Was ganz einfach fehlt, ist die Abgrenzung zum Marktführer, ein Alleinstellungsmerkmal, ein klares Argument, das den Leser zwingt, dieses Heft und kein anderes zu kaufen. Zu Onkel Rolfs Zeit war das vielleicht das Familiäre, das überall im Heft zu spüren war oder der internationale Touch, für den die Lizenzgeschichten sorgten und der das Heft für den Leser immer wieder spannend und abwechslungsreich machte. Aber heute? Kann ich mir als Kaufargument lediglich einen deutlich niedrigeren Preis vorstellen.

    Das einzige, worauf ich mich wirklich freue, wenn es Wirklichkeit werden sollte, ist das angekündigte Archiv. Aber auch hier fürchte ich, dass die anvisierte Zielgruppe nicht ausreichen wird, um auf Dauer ein wirtschaftliches Arbeiten zu ermöglichen, und so wird auch dieses Projekt einschlafen.

    Es wäre aber sehr schön, wenn ich mit allen meinen Einschätzungen falsch läge.
    Freitag ist Freutag - ist Fix-und-Foxi-Tag

  20. #45
    Zitat Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
    Befürchte ich leider auch. So ambitioniert das Projekt auch sein mag, ich hege Zweifel daran, dass es eine ausreichend große Zielgruppe für das Heft geben wird. Denn was soll schon groß anders laufen als beim letzten Versuch?
    Wenn ich alles richtig verstanden habe, dann Folgendes:
    Nicht mehr der beigelegte Polywasauchimmer-Schrott ist hier das Kaufobjekt und das Heft gibt's als Beilage (kannste aber auch ungelesen in die Tonne kloppen) - ab jetzt ist das Comicheft wieder das Kaufobjekt, und das Spielzeug gibt's gelegentlich obendrein (kannste aber auch Oppa Heinerich ins Federbett schmuggeln).
    Daneben sollte es muMn schon ein wenig ausmachen, wenn ein Comicmagazin mit ca. 52 Seiten Umfang Ü30 Comicseiten bietet anstelle eines 68seitigen - womöglich noch werbungslastigen - Hefts mit knapp 30 Comicseiten.

    Zitat Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
    Dass es mehr neue Comics geben soll anstatt der ewigen Nachdrucke - wer fände das nicht toll, und die gezeigten Beispiele finde ich gar nicht übel. Aber mal ehrlich: Hat FF derzeit die Puste, einen neuen Zeichner seinen Stil finden zu lassen? Ich denke nicht. Deshalb werden sich nach wenigen Ausgaben doch wieder die Nachdrucke häufen, aber das wird nicht den Ausschlag geben, denn wie wir wissen, sind gute Comics heute ja nur noch ein sekundäres Kaufargument. Oder kalkuliert man, dass ein größerer Teil der Auflage von uns alten Säcken konsumiert wird und so einen Basisumsatz sichert? Das doch wohl kaum.
    Man kalkuliert, so vermute ich, dass der größere Teil der Auflage von eher 'mittelalten' Säck/inn/en gekauft wird, um deren Folgegeneration - also der eigentlichen Zielgruppe - deren Konsum nahezulegen.
    Beziehungsweise "Omama & Opapa, die sind für die Enkel da".
    Was ja auch Sinn macht: man kann die Kiddies ja schließlich nicht nur mittels TV-Toons, PS/Gamecube etc. und PC-Spielen ruhigstellen (zumal sie dabei das Lesen wohl weniger erlernen).
    Doch der Hauptumsatz wird sich natürlich schon übers weltweite Netz abwickeln, keine Frage.
    Wenn's so klappt, komm ich mir kein bisschen schäbig dabei vor, wenn ich ebenfalls alter Sack einer der wenigen Nutznießer in der äußersten Peripherie bin...

    Zitat Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
    Das hehre Vorhaben, im redaktionellen Teil auf Qualität und Wissen zu setzen und eine Art neues YPS oder Mini-Geolino zu schaffen, stand ja anfangs auch bei Tigerpress auf der Fahne - und mit jedem Mal entfernte man sich mehr vom Wissen und bewegte sich weiter zum Trivialen, also letzlich nichts anderes als das, was die MM auch macht. Was ganz einfach fehlt, ist die Abgrenzung zum Marktführer, ein Alleinstellungsmerkmal, ein klares Argument, das den Leser zwingt, dieses Heft und kein anderes zu kaufen. Zu Onkel Rolfs Zeit war das vielleicht das Familiäre, das überall im Heft zu spüren war oder der internationale Touch, für den die Lizenzgeschichten sorgten und der das Heft für den Leser immer wieder spannend und abwechslungsreich machte. Aber heute? Kann ich mir als Kaufargument lediglich einen deutlich niedrigeren Preis vorstellen.
    Hat sich denn bspw. Tintin großartig von Spirou abgegrenzt?
    Und funktioniert hat es irgendwie jahrelang doch. Aber gut - das ist nun ein ganz anderer Markt .
    Der deutlich niedrigere Preis wird sich u. U. erst bewerkstelligen lassen, wenn man wirklich irgendwann mal komplett auf das Gimmick zu verzichten wagt. Die kreativen Kräfte hinter den neuen Stories möchten ja immerhin auch ihren Broterwerb sichern. Ich halte den angekündigten Heftpreis unter dem Gesichtspunkt ausschließlicher Neuproduktion auch nicht einmal für überzogen. Ganz im Gegensatz zu einem kostengünstigeren Heft mit 90prozentigem Reprint- und Lizenzanteil (womöglich in Drittverwertung).

    Zitat Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
    Das einzige, worauf ich mich wirklich freue, wenn es Wirklichkeit werden sollte, ist das angekündigte Archiv. Aber auch hier fürchte ich, dass die anvisierte Zielgruppe nicht ausreichen wird, um auf Dauer ein wirtschaftliches Arbeiten zu ermöglichen, und so wird auch dieses Projekt einschlafen.

    Es wäre aber sehr schön, wenn ich mit allen meinen Einschätzungen falsch läge.
    Hier kann ich mich nur anschließen.
    Ich würde es begrüßen, wenn Comicstars in diesem Forum beizeiten einmal Infos streuen könnte,

    wie das mit dem Abo der Archivbeiträge vonstatten gehen soll.

  21. #46
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.692
    Wenn die Hauptgeschichten aufeinander aufbauen würden, wäre das ein Alleinstellungsmerkmal.
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  22. #47
    Mitglied Avatar von Lupo
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Im schönen Mittelfranken
    Beiträge
    676
    Denkst du da an so etwas wie die Abrafaxe? Ich bezweifle, dass es da ein zündendes Thema gibt, auf dem man so etwas aufbauen könnte. Obwohl, interessant wäre es ja schon... und Potenzial hätten die Figuren auf alle Fälle.
    Freitag ist Freutag - ist Fix-und-Foxi-Tag

  23. #48
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.393
    ganz neu wäre das ja nicht: LUPO's tolle Touren und LUPO Modern /Tip Top haben ja genau das gemacht

  24. #49
    Freiwillig ausgetreten Avatar von Brisanzbremse
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Melting Pott
    Beiträge
    2.415
    Das müssten dann aber auch wirklich Geschichten sein, die unabhängig von der Kenntnis vorhergehender Geschichten noch verständlich und genießbar sind (halt so etwas wie "Lupo als Reporter"). Von richtigen Fortsetzungsgeschichten ist bei einem nur monatlich erscheinenden Heft, das sich in erster Linie an Kinder wendet, wohl eher abzuraten. Das schreckt den kindlichen Spontankäufer, der den ersten Teil verpasst hat, von weiteren Käufen ab; dazu kommt das Problem der schnell überforderten "Konzentrationsspanne" inmitten der heutigen Reizüberflutung. Bei den letzten Tigerpress-Heften gab es mit "Allein" und der "Wolfenhorst-Trilogie" gleich zwei Fortsetzungsgeschichten auf einmal, die womöglich stark zum erdrutschartigen Verkaufsrückgang beigetragen haben (neben den billigen Gimmicks).

  25. #50
    Zitat Zitat von Ralle59368 Beitrag anzeigen

    Hier kann ich mich nur anschließen.
    Ich würde es begrüßen, wenn Comicstars in diesem Forum beizeiten einmal Infos streuen könnte,
    Hallo,

    wir sind gerade mit Hochdruck dabei das Archiv zu digitalisieren:




    Diese wird es in der auf Comicstars.de bekannten Form geben. Mehr Infos dazu dann in Bälde.

    Grüße, Steve Jones
    Geändert von Comicstars (11.11.2009 um 12:07 Uhr) Grund: Bilder eingefügt

Seite 2 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •