Ergebnis 1 bis 23 von 23
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0

    'WASTELAND 2 - Stadt der Qualen' erschienen

    Der Einfachheit halber der aktuelle Newsletter:

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    in die Hitze des Hochsommers platzt unsere nicht minder heiße Neuerscheinung des Monats. Stadt der Qualen heisst der zweite Band unserer WASTELAND-Serie. Er spielt wie schon der erste Teil in jener apokalyptischen Welt, in der es kaum noch Wasser und kaum noch Menschen gibt und in der unsere heimatlosen Helden ums Überleben kämpfen.

    Weitere Details zum Buch finden Sie weiter unten. Besonders hinweisen möchte ich Sie jedoch hier schon auf das Nachwort, das von den Künstlern Jan Dinter und Manuel Clavel in Comicform erstellt wurde. Passend zum Medium: Stadt der Qualen ist die allererste Graphic Novel in Deutschland mit einem gezeichneten Nachwort!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Stefan Pannor/ Presse Modern Tales

    INHALT:
    - Am Ende aller Tage – Stadt der Qualen setzt die politische Endzeit-Saga WASTELAND fort
    - Vorschau: Liebe (+) Helden – die neue Graphic Novel von Andi Watson!

    Alle Texte zum Gratis-Abdruck freigegeben. Beleg erwünscht!

    + + + + +
    Am Ende aller Tage
    Stadt der Qualen setzt die politische Endzeit-Saga WASTELAND fort

    Hundert Jahre, nachdem die Welt verdorrte. Irgendwo in Amerika …

    Die Flüchtlinge aus Providence haben Newbegin erreicht. Aber die Stadt ist nicht die erwartete Zuflucht. Der paranoide Lordgründer Marcus, Herr über Newbegin, lässt alle Ankömmlinge, die nicht seiner Religion beitreten, in gewaltige Sklavenlager sperren.

    Die wenigen Überlebenden des Flüchtlingsmarsches werden so voneinander getrennt und müssen jeder für sich versuchen, in den Lagern und der Stadt zu überleben. Als Spielball politischer Intrigen und Verfolgte des religiösen Regimes von Newbegin, als Opfer einer aus den Fugen geratenen Umwelt und Fremde in der großen Stadt scheinen sie verloren.

    Auch im zweiten Band kombiniert Autor Antony Johnston (CLOSER) hochaktuelle politische Debatten über Religion und Terrorismus mit einem spannenden Endzeit-Szenario voller Gefahren und Intrigen.

    Exklusiv in diesem Buch: das allererste Comicnachwort Deutschlands! In einem achtseitigen Bonus-Comic besprechen Jan Dinter und Manuel Clavel die WASTELAND-Serie!

    Eine Leseprobe zum Buch finden Sie hier:
    http://www.mycomics.de/digital/scien...land-bd-2.html

    + + + + +
    Vorschau
    Liebe (+) Helden – die neue Graphic Novel von Andi Watson!

    Jack mag Nora, Nora mag Jack. Aber Nora mag auch Superhelden. Und Jack fragt sich: muss im Vergleich zu solchen Überwesen ein normaler Mann nicht langweilig, ja kümmerlich wirken?

    Alles wird noch viel komplizierter, als nicht nur einer, sondern gleich zwei Superhelden in Noras Leben treten, als Jacks Katze plötzlich zu reden anfängt und eine große Verschwörung gegen einen Helden das Leben aller Einwohner der Stadt erschüttert. Und im Zentrum des Trubels sitzen Nora und Jack und wissen nicht, wie sie zueinander finden sollen.

    Eine überaus persönliche Geschichte über zwei Menschen, die ihr Leben zu meistern versuchen, während über ihren Köpfen Dinge geschehen, die sie nicht im mindesten kontrollieren können – auch und obwohl all diese Dinge genau mit ihnen zu tun haben.

    Von Andi Watson dem Schöpfer der hochgelobten realistischen Graphic Novels BREAKFAST AFTER NOON und LITTLE STAR.

    „Wenn ich der Chef von Marvel wäre, würde Watson Spider-Man schreiben … “ – Brian Michael Bendis

    Erscheint im Herbst!

  2. #2
    Mitglied Avatar von KaiNadler
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Gevelsberg
    Beiträge
    851
    Nachrichten
    0
    Leider bisher völlig unkommentiert...

    Ich habe beide Wasteland-Bände am Wochenende gelesen und bin sehr angetan. Druck, Bindung und Übersetzung sind echt spitze und für die Post-Apokalypse bin ich immer zu haben!

    Zwei bisher sehr schöne Bände. Immer weiter so!

  3. #3
    Mitglied Avatar von Breedstorm
    Registriert seit
    09.2002
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    693
    Nachrichten
    0
    Hier ne Rezi bei der Comic-Community:

    http://www.comic-community.net/f24t2...ern-tales.html

    Wann kommt Band 3?

    Comic-Podcast

  4. #4
    Mitglied Avatar von Floyd Adler
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    148
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Der Einfachheit halber der aktuelle Newsletter:
    Ja, seltsam, dass ich zu meiner Überaschung im Cross Cult Forum gelesen habe, dass es durchaus einige Fans dieser tollen Serie gibt und für mich ist sie einer meiner Lieblinge (lediglich das sie schwarz/weiß ist, stört mich ein bisschen, ich weiß aber selbst nicht, warum das so ist. Normalerweise ist es mir egal, hauptsache toll gezeichnet. Aber bei Wasteland habe ich ein paarmal gedacht "eigentlich Schade, dass das kein farbiges Album ist, so eine richtig fette Endzeit-Story", dann aber denke ich auch, gerade durch die Art, wie der Comic gezeichnet ist, bekommt er seinen Charm und seine Note. Also schlußendlich überwiegt dann die Stimme in mir, die sagt "genau so, und nicht anders!".

    Danke für Wasteland und ich bete und hoffe jeden Tag, dass Ihr sie durchzieht bis zum Ende (wie weit ist das Teil eigentlich in USA, mal so grob überschlagen auf die deutsche Art umgelegt, da ich denke, in USA wird das Teil in Heft-Form erscheinen?).

    Und..., das ist jetzt etwas peinlich... aber: Verstosse ich gegen Urheberrecht, wenn ich mein Avatar in meiner Signatur "geklaut" habe?

    "Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better."
    (Floyd Adler has stolen these words from Samuel Beckett)


  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Leider ist "Wasteland" viel zu weit - daher auch unsere Überlegung zu dickeren Bänden, um da mal ein paar Schritte vorwärts zu kommen.

    Und nein, das mit dem Ava sollte kein Problem sein.

  6. #6
    Mitglied Avatar von McRob
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Marienheide im Bergischen
    Beiträge
    379
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Leider ist "Wasteland" viel zu weit - daher auch unsere Überlegung zu dickeren Bänden, um da mal ein paar Schritte vorwärts zu kommen.
    Jawoll, ja....gute Überlegung !

    Ein aufrichtiges "BITTE" von meiner Seite.
    Wircklich eine tolle Serie.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Floyd Adler
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    148
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Leider ist "Wasteland" viel zu weit - daher auch unsere Überlegung zu dickeren Bänden, um da mal ein paar Schritte vorwärts zu kommen.
    Was meinst Du mit "zu weit"? Das die Serie in USA schon wesentlich weiter fortgeschritten ist und es einen sehr großen Abstand gibt?

    Dickere Bände sind eine sehr gute Idee, da wäre ich voll und ganz mit einverstanden, eher schon schwer begeistert. Oder zum "Aufholen" vielleicht mal einen richtig dicken Sammelband mit dem Umfang von vielleicht drei "normalen" Büchern...?

    Wie weit ist die Serie denn schon fortgeschritten, also mit welchem Abstand "hinken" wir deutschen Leser hinterher?

    Stimmen die Angaben von Wikipedia von Oni-Press?

    Collections:

    Oni are releasing trade paperback collections on an ongoing basis.

    • 1. Cities In Dust ISBN 978-1-932664-59-1 March, 2007 Wasteland #1-6

    • 2. Shades of God ISBN 978-1-932664-90-4 December, 2007 Wasteland #8–13

    • 3. Black Steel in the Hour of Chaos ISBN 978-1-934964-08-8 December 2008 Wasteland #15-19

    • 4. Dog Tribe ISBN 978-1-934964-17-0 June 2009 Wasteland #21-24


    Interessant finde ich aber vor allem:

    Issue #7 'Children of the Sun' and Issue #14 'Death Walks Behind You' were stand alone stories and have yet to be collected in trade paperback form.

    Was hat Modern Tales denn damit geplant. Einfach mit "dazwischenschieben"?

    The series was afflicted by serious delays after issue #26. Issue #27, originally planned for July 2009 was delayed to January 2010, mainly due to Johnston's involvement with Dead Space, Dead Space: Extraction and other projects.

    Also geht es auch da drüben nicht sooooo schnell

    As of July 2009, Oni are also releasing hardcover collections.

    • 1. The Apocalyptic Edition: Volume 1 ISBN 978-1934964194 July, 2009 Wasteland #1-13


    Ein Paperback = zwei "Bände" oder 13 Hefte.

    Sollte Modern Tales hier auch so machen. Zwei Bände sind ja schon "normal" erschienen und ab jetzt nur noch "Apocalyptic Editionen" mit jeweils zwei Bänden...

    Ich bin mir sicher, die Abverkäufe sind nicht so schlecht, oder?
    Geändert von Floyd Adler (20.01.2010 um 16:42 Uhr)

    "Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better."
    (Floyd Adler has stolen these words from Samuel Beckett)


  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Aktuell ist die #27, wir sind bei der #13, allerdings läuft die Serie ja hüben wie drüben weiter. Mit zwei dicken Bänden, einer dieses Jahr, einer nächstes, könnten wir den Abstand auf ein normales Maß verringert haben. Bei den Paperbacks sieht es so aus, dass in den Staaten aktuell fünf vorliegen (und hierzulande zwei). Gesammelt sind die Hefte bis zur #25.

    Ein Sammelband mit drei Büchern wäre vllt. doch ein wenig zu viel. Auch weil wir dann in der Tat irgendwann ewig warten müßten, ehe wir einen weiteren Band machen könnten. Nett wäre vllt. so eine Art Jahresband mit allen Heften eines Jahres.

    Problem insgesamt sind die "Tales of the Uninvited". Hierbei handelt es sich um alle sechs bis sieben Hefte eingeschobene Solohefte, die Hintergründe der Serie beleuchten. In den USA sind sie im TPB 5 gesammelt. Würden wir nun Bücher im Umfang von zwei TPB machen, bestünde eines dieser Bücher praktisch zur Hälfte aus diesen Nebengeschichten. Wäre das interessant oder langweilig?

    Eine andere Variante wäre es, die Apocalyptic Editions zu übernehmen. Davon ist allerdings bisher erst eine erschienen, mit den ersten dreizehn US-Heften (also quasi unseren ersten zwei Büchern). Wann da die zweite erscheint, weiß ich nicht. Könnte also Wartezeiten bedeuten.
    Geändert von L.N. Muhr (20.01.2010 um 16:46 Uhr)

  9. #9
    Mitglied Avatar von Floyd Adler
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    148
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Leider ist "Wasteland" viel zu weit - daher auch unsere Überlegung zu dickeren Bänden, um da mal ein paar Schritte vorwärts zu kommen.

    Und nein, das mit dem Ava sollte kein Problem sein.
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Aktuell ist die #27, wir sind bei der #12, allerdings läuft die Serie ja hüben wie drüben weiter. Mit zwei dicken Bänden, einer dieses Jahr, einer nächstes, könnten wir den Abstand auf ein normales Maß verringert haben.

    Ein Sammelband mit drei Büchern wäre vllt. doch ein wenig zu viel. Auch weil wir dann in der Tat irgendwann ewig warten müßten, ehe wir einen weiteren Band machen könnten. Nett wäre vllt. so eine Art Jahresband mit allen Heften eines Jahres.
    Ich sehe, wir haben zum Teil ähnlich gedacht. Aber interessant ist ausserdem:

    Awards:



    "Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better."
    (Floyd Adler has stolen these words from Samuel Beckett)


  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Readers Corner Beitrag anzeigen

    Interessant finde ich aber vor allem:

    Issue #7 'Children of the Sun' and Issue #14 'Death Walks Behind You' were stand alone stories and have yet to be collected in trade paperback form.

    Was hat Modern Tales denn damit geplant. Einfach mit "dazwischenschieben"?
    Siehe Edit oben. Die sind in den Staaten in Band 5 gesammelt, der im September erschienen ist. Da ist die Wiki vermutlich nicht aktuell.

    Zur Apocalyptic Edition siehe ebenfalls meine Anmerkung oben.

  11. #11
    Mitglied Avatar von Floyd Adler
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    148
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Siehe Edit oben. Die sind in den Staaten in Band 5 gesammelt, der im September erschienen ist. Da ist die Wiki vermutlich nicht aktuell.

    Zur Apocalyptic Edition siehe ebenfalls meine Anmerkung oben.

    Wenn man zum Beispiel zwei Bände in einem Herausbringt (oder für US-Format einmal 1 bis 6 + 7 und einmal 8 bis 13 + 14), könnte man diese "Hintergrundhefte" ja jeweils an das Ende setzen. Also, das Buch fängt mit dem ersten Band an, der beginnt auch mit Heft 1, geht bis einschließlich Heft 6 und bringt dann, sozusagen als Abschluss das 7. Heft. Dann beginnt, immernoch im gleichen Buch, der zweite Band mit Heft 8, geht bis Heft 13 und schließt wieder mit dem Sonderheft Nr. 14 ab.

    Ich weiß nur nicht, ob das vom Inhalt der Sonderhefte passt, da sie natürlich Bezug auf entweder das vorangegangene oder das noch kommende nehmen sollten. Aber man kann ja das Sonderheft auch aufteilen oder aber ans Ende, an den Anfang oder die Mitte setzen.

    Wäre das was?

    Die Editionen haben natürlich was für sich, genau wie die Idee, alle Hefte eines Jahres zu sammeln. Aber das würde bedeuten, man "muß" die Geschichte ein Jahr lang im Kopf mit sich herumtragen, ließt in der Zeit haufenweise andere Comics, um dann wieder an die Story anzuknüpfen mit dem nächsten Wälzer, der aber erst ein Jahr später rauskommt. Nein, ich denke, die beiden "dicken" Bände möglichst schnell umsetzen und dann im vier-Monatsrythmus oder so normal weitermachen.
    Geändert von Floyd Adler (20.01.2010 um 17:10 Uhr)

    "Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better."
    (Floyd Adler has stolen these words from Samuel Beckett)


  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Readers Corner Beitrag anzeigen
    Wenn man zum Beispiel zwei Bände in einem Herausbringt (oder für US-Format einmal 1 bis 6 + 7 und einmal 8 bis 13 + 14), könnte man diese "Hintergrundhefte" ja jeweils an das Ende setzen.
    Dafür ist es nun aber zu spät. Die Bände 1 & 2 sind ja nun schon draussen. Einen Nachdruck dieser Bücher wird es so bald vermutlich nicht geben, da noch lieferbar. Zudem wäre ein veränderter Nachdruck den Leuten gegenüber unfair, die die Bücher schon haben.

    Derzeit bieten sich folgende Optionen an:

    1.) Nachdruck der zweiten Apocalyptic-Edition. Nachteil: keine Ahnung, wann die in den Staaten kommt, und US-Heft #7 würde für Deutschland vorerst unter den Tisch fallen (da in der ersten Apocalyptic-Edition enthalten).

    2.) Jeweils zwei Trades in einem deutschen Band. Nachteil: spätestens im übernächsten Band wäre die Hälfte des Bandes Kurzgeschichten. (Kombinationsmöglichkeiten: US-TPB 3 & 4 sowie 5 & 6 ODER 3 & 5 sowie 4 & 6.)

    3.) Nachdruck der regulären Trades mit jeweils zwei bzw. drei Kurzgeschichten im Anhang (also Aufsplittung des fünften amerikanischen Trades auf die deutschen Bände drei und vier), der Umfang wäre dann jeweils ca. 220 Seiten statt aktuell 160.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Floyd Adler
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    148
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    2.) Jeweils zwei Trades in einem deutschen Band. Nachteil: spätestens im übernächsten Band wäre die Hälfte des Bandes Kurzgeschichten. (Kombinationsmöglichkeiten: US-TPB 3 & 4 sowie 5 & 6 ODER 3 & 5 sowie 4 & 6.)
    Eine Sache verstehe ich nicht so ganz: Wie kommst Du auf Kurzgeschichten? Beziehst Du Dich da auf die "Sonderbände"? Sind die eher sekundär und erklärend? In Form von Kurzgeschichten? Ich finde die Idee mit zumindest zwei Büchern (3 +4 und 5+6) am besten, aber ich verstehe nicht so ganz, warum man den 7. Band nicht aufteilen und mit den beiden Büchern veröffentlichen kann?

    Das sehe dann so aus:

    3 + 4 + die erste Hälfte von Heft 7
    5 + 6 + die zweite Hälfte von Heft 7

    dann normal weiter mit
    Band 7
    Band 8
    Band 9

    und wenn es sich anbietet und die US-Serie in diesem regelmäßigen Abstand diese Sonderbände veröffentlicht, kann man ja immer mit einer kleinen Pause zum Luftholen jeweils zwei Doppelbände rausbringen.

    Auf die zweite Version der amerikanischen Special-Edition zu warten, fände ich riskant, weil die Zeit nicht abschätzbar ist und bei einer zu langen Wartezeit und dann auch noch einem "neuen" Format könnte das Fans verwirren oder die ersten beiden Bände geraten in Vergessenheit und keiner versteht die Serie. Und die Sonderbände einfach unter den Tisch fallen zu lassen wäre ebenso keine gute Idee, weil wenn sie für die Serie relevante Hintergrund-Daten enthalten, dann sind sie einfach wichtig (So wie z. B. die Landkarten für die "Herr der Ringe"-Ausgabe).

    Ich bin mal gespannt, wie Ihr das löst, wäre nett, wenn Du uns hier auf dem Laufenden hältst...

    "Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better."
    (Floyd Adler has stolen these words from Samuel Beckett)


  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Du verwechselst die Hefte IN den Trades mit den Trades selber, scheint mir. Die Serie erscheint im Original in Heftform, die Aufteilung der Hefte für die Bücher 1 - 4 hast du weiter oben selbst gepostet: Buch 1 enthält die Hefte 1 - 6, in Deutschland wie in den USA. Buch 2 enthält die Hefte 8 - 13, hüben wie drüben.

    Heft Nummer 7 ist eine der "Tales of the Uninvited" - nicht Buch Nummer 7:

    Problem insgesamt sind die "Tales of the Uninvited". Hierbei handelt es sich um alle sechs bis sieben Hefte eingeschobene Solohefte, die Hintergründe der Serie beleuchten. In den USA sind sie im TPB 5 gesammelt. Würden wir nun Bücher im Umfang von zwei TPB machen, bestünde eines dieser Bücher praktisch zur Hälfte aus diesen Nebengeschichten. Wäre das interessant oder langweilig?
    Daher enthält Buch 5 ausschließlich Kurzgeschichten, u.a. das Heft 7 sowie die weiteren eingestreuten "Tales" (Hefte 14, 20, 25). Daher ließe sich bei Bedarf der Inhalt von Buch 5 auf die anderen Bücher verteilen - die darin enthaltenen Episoden vertiefen das Hintergrundwissen der Handlung, sind aber nicht Teil des laufenden roten Fadens.

  15. #15
    Mitglied Avatar von Floyd Adler
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    148
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Du verwechselst die Hefte IN den Trades mit den Trades selber, scheint mir. Die Serie erscheint im Original in Heftform, die Aufteilung der Hefte für die Bücher 1 - 4 hast du weiter oben selbst gepostet: Buch 1 enthält die Hefte 1 - 6, in Deutschland wie in den USA. Buch 2 enthält die Hefte 8 - 13, hüben wie drüben.

    Heft Nummer 7 ist eine der "Tales of the Uninvited" - nicht Buch Nummer 7:



    Daher enthält Buch 5 ausschließlich Kurzgeschichten, u.a. das Heft 7 sowie die weiteren eingestreuten "Tales" (Hefte 14, 20, 25). Daher ließe sich bei Bedarf der Inhalt von Buch 5 auf die anderen Bücher verteilen - die darin enthaltenen Episoden vertiefen das Hintergrundwissen der Handlung, sind aber nicht Teil des laufenden roten Fadens.

    Mea Culpa.... die Verwechslung ist mir selbst später auch aufgefallen, aber danke nochmal für den Hinweis. Allerdings denke ich umsomehr, dass diese Kurzgeschichten unbedingt mit in die Bücher oder Bände müßen und, wie Du schreibst

    Daher enthält Buch 5 ausschließlich Kurzgeschichten, u.a. das Heft 7 sowie die weiteren eingestreuten "Tales" (Hefte 14, 20, 25). Daher ließe sich bei Bedarf der Inhalt von Buch 5 auf die anderen Bücher verteilen - die darin enthaltenen Episoden vertiefen das Hintergrundwissen der Handlung, sind aber nicht Teil des laufenden roten Fadens.
    könnte man ja Buch 5 mit diesen Tales (je mehr wir darüber schreiben, desto neugieriger werde ich darauf, kann mir darunter noch nix vorstellen) ja ganz gut aufteilen. Die Frage ist nur, worin. Also in kommenden normalen Büchern, in eventuellen Doppel-Büchern oder in... Nein, ich denke, um die Erscheinungsart und damit die Serie nicht zu sehr zu verändern, würde ich nicht weiter als gelegentliche Doppel-Bände zur Verkürzung des Abstands gehen. Sonst haben wir sowas wie Marvel mit seinen Superhelden und tausend Editionen, bei denen ich mich frage (ich lese sie nicht), ob beim Verlag überhaupt noch einer durchblickt zwischen Ultima-Edition und Final-Editionen und All-In-One-Edition und All-Against-All-Edition und dann ist Batman tot und dann wird Superman gerade erst geboren und ist das Kind von Obama und Catwomen, nee, das ist einfach too much...

    Irgendwie bekommt Ihr diese Kurzgeschichten schon unter, aber Ihr solltet sie den Fans der Serie auf keinen Fall "vorenthalten". Wenn die Serie nach einigen Büchern sich richtig durchgesetzt hat, würden eben diese Fans (ich zum Beispiel) auch ein Buch kaufen, indem nur Hintergrund-Infos und / oder Kurzgeschichten sind...
    Geändert von Floyd Adler (21.01.2010 um 08:45 Uhr)

    "Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better."
    (Floyd Adler has stolen these words from Samuel Beckett)


  16. #16
    Mitglied Avatar von Marcus 74
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    256
    Nachrichten
    0
    gibt es etwas neues wie und wann es weitergeht?

  17. #17
    Mitglied Avatar von soad
    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Detmold
    Beiträge
    1.184
    Nachrichten
    0
    Das wüsst ich auch gern.

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Ich wünschte, ich könnte dazu was sagen.

    Unsere Planungen - bzw. die Planung, die ich in der Redaktion grade präferiere - sind weiterhin dicke, ca. jährlich erscheinende Bände, deren nächster dann im Herbst kommen würde.

    Aktuelle Planung:

    Frühjahr:
    Amelia 4

    Frühsommer:
    Nachauflage Courtney Crumrin 1 & 2 in Hardcover mit komplett neu durchgesehenem Text

    Sommer
    Local (Brian Wood, ca. 420 Seiten)

    Herbst:
    Wasteland 3 (s.o., evtl. ca. 300 S.)

    Grade die Umstellung auf voluminösere Bände verlangsamt ja leider den Produktionsprozeß insgesamt.

  19. #19
    Mitglied Avatar von robert 3000
    Registriert seit
    06.2005
    Beiträge
    2.259
    Nachrichten
    0
    Ich hoffe das ihr nicht bei allen Serien das Format umstellen wollt.

    Das gefällt mir grundsätzlich nicht wirklich.
    Bei CC kann ich es noch verschmerzen. Allerdings kostet der
    Formatwechsel dem Sammler zusätzlich Geld.
    Und dem Ruf eines Verlages schadet das glaube ich auch
    nachhaltig.

    Wenn es irgendwie geht, würde ich keinen Formatwechsel bei
    Wasteland durchführen.

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Wir haben bei MT nur noch zwei laufende Serien. Und bei Courtney geht das naturgemäß nicht, so selten wie da was kommt. Das ist aber auch keine wirkliche Ongoing. (Sondern auf sechs Bände fix angelegt.)

    Dem Ruf eines Verlages schaden vor allem Verzögerungen und wenn man bei Serien endlos hinterher hinkt. Letzteres ist bei Wasteland der Fall, und dem wollen wir abhelfen. Hoffentlich auch im Sinne der Leser, die wissen wollen, wie es weiter geht. Zusätzliches Geld kostet eine solche Umstellung nicht, im Gegenteil wird es voraussichtlich dezent billiger. Als Vergleich "Liebe + Helden" von Andi Watson: in der Gesamtausgabe von 320 Seiten kostet der 28 Euro, als zwei Einzelbände hätte er je ca. 16 Euro gekostet. Eine ähnliche Kalkulation sehe ich bei "Wasteland".

  21. #21
    Mitglied Avatar von robert 3000
    Registriert seit
    06.2005
    Beiträge
    2.259
    Nachrichten
    0
    Das mit dem zusätzlichen Geld hab ich auf CC bezogen. Und auf Sammler.
    Damit meinte ich nichts anderes, als das sich Sammler, so wie ich eben,
    die HC Bände 1 - 3 nochmals kaufen. Damit kostet mich die Umstellung
    ca 50 Euro. Bei CC ist mir das zwar nicht egal, aber verschmerzbar,
    da ich die Serie einfach liebe und der Band 2 für mich zu einem der Besten
    Comics überhaupt zählt.

    Bei Wasteland einen Band für 28 Euro? Ehrlich, ich glaube den wird dann
    keiner kaufen, da er einfach zu teuer ist. Ich glaube sogar das viele
    aus der Serie dann aussteigen. Aber das ist eine persönliche Meinung.

    Formatwechsel schadet den Verlagen. MT hat nur mehr 4 Titel.
    Sorry. Aber für mich ist MT, Comikat, Eidalon ein und der selbe
    Verlag. Kann mich da jetzt zwar täuschen (sorry) aber so ist
    meine Wahrnehmung. Wenn viele diese Wahrnehmung dieses Verlages
    haben, dann schadet dann schon sehr. Wenn nicht, dann hast du
    natürlich recht.

  22. #22
    Mitglied Avatar von Floyd Adler
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    148
    Nachrichten
    0
    Ich sehe den geplannten Formatwechsel bei "Wasteland" eher mit Freuden. Natürlich ist das kostspielig, wie immer, wenn man auf einen Schlag eine größere Summe auf den Tisch legen muss, anstatt verteilt geringere Summen.

    Es ist zwar, zum Glück, noch nicht die Regel, aber ab und an gibt es immer Comic-Alben, die mehr kosten (z. B. Gesamtausgaben, All-In-One's usw.). Hört sich jetzt vielleicht zu diplomatisch an, aber es bleibt auch bei Formatveränderungen gleich: Wer Fan oder zumindest stark an der Serie interessiert ist, der zieht mit (bekommt ja auch was für das viele Geld geboten), wer nicht mag, der steigt aus.

    Heute kann sich halt keiner oder nur wenige das Sammeln und Lesen fast aller erscheinenden Comics leisten, und ich als quer-durch-fast-alle-Genres-und-Verlage-außer-Superhelden-und-Funnies-lesende-Comicfreund leide tatsächlich darunter. Meine "Sammelliste" ist schon an sich fast ein Buch, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf... und irgendwie macht das Sammeln und das Jagen seltener Titel ja auch Spass, wenn es sich für den One-Shot oder die Serie lohnt.

    Back to Wasteland: Das ich Fan bin, ist wohl nicht so schwer zu sehen und ich finde den Formatwechsel in diesem Fall gut, denn old Germany hinkt wirklich weit hinter dem Stand der Serie hinterher und die beiden erschienen Wasteland-Ausgaben waren auch nicht soooooo umfangreich, sprich schnell durchgelesen, da würden mehr Seiten auch mehr Spass machen.

    Also, wen's interessiert, ich bin dafür ;-)

    @ L.N. Muhr: Danke für den Link zu Deiner Seite, jetzt weiß ich wenigstens, woher Du alles weißt ;-)

    (Aber: Ich werde es nie lernen, mich kurzzufassen, daran arbeite ich schon 38 Jahre, es will nicht klappen)
    Geändert von Floyd Adler (31.03.2010 um 20:31 Uhr)

    "Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better."
    (Floyd Adler has stolen these words from Samuel Beckett)


  23. #23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •