szmtag My Comic in ZACK 122
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Mitglied Avatar von Donovan
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    1.638
    Nachrichten
    0

    My Comic in ZACK 122

    Ein Interview mit Max Müller von Panini über myComics findet sich im neuen ZACK 122.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.091
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    könnt Ihr das nicht auf mycomics stellen?

  3. #3
    Moderator MyComics.de
    Registriert seit
    04.2009
    Beiträge
    30
    Nachrichten
    0
    wir können das hier rein stellen, und etwas später im geplanten BLOG auf mycomics.de (der hoffentlich bald on air geht)... aber erst müssen wir das Interview selber mal lesen. Wir haben das neue ZACK noch nicht

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    48
    Nachrichten
    0

    Das Interview aus ZACK

    Manche Leute sind der Meinung, dass es bereits mehr als genug Superhelden, Fantasywelten, Science Fiction und Mystery-Abenteuer in Comicform gibt. Die Macher von myComics.de denken, dass irgendwo in diversen Schubladen eine ganze Reihe starker Geschichten liegt, die nur darauf warten, entdeckt und gelesen zu werden. Und dass es ohnehin nie genug Comics geben kann.

    Daher gibt es jetzt myComics.de mit viel Platz für Comics aller Art, von Cartoon bis Horror, mit einem ganzen Bereich für selbstgezeichnete Comics, einem Comic-Wettbewerb - und mit Leseproben aus bereits gedruckten Comicbänden.
    Sobald der Besucher von myComics sich registriert hat, kann er bei myComics.de mitmachen: eigene Comics hochladen, Favoriten auswählen, Comics kommentieren, beim Wettbewerb seine Stimme abgeben, und eigene Comics beim Wettbewerb einreichen.

    ZACK sprach mit Max Müller, dem Director of Publishing bei Panini, über die neue Website.


    ZACK: Wie und wann entstand die Idee zu myComics?
    Max Müller: Aus der Überlegung heraus, wie man neue Leser für Comics im Netz gewinnen kann. Von der ersten Idee bis zum Launch im Juni 2009 waren es ca. 9 Monate.

    ZACK: Welche Grundidee liegt dem Konzept der Homepage zugrunde?
    Max Müller: Filmfans haben YOU TUBE, Musikfans MY SPACE - auf diesen Plattformen steht dem User die ganze Welt offen. Man kann sich informieren, Unbekanntes entdecken, mitreden, mitmachen und vieles mehr. Da es für Comics nichts Vergleichbares gibt (was mal wieder typisch ist), entschlossen wir uns, was Eigenes auf die Beine zu stellen. So entstand die Idee eines Portals für Comicverlage und Comiczeichner.

    ZACK: Welche Inhalte werden dem Besucher von MyComics geboten?
    Max Müller: Momentan gibt es drei Schwerpunkte. Im Bereich "Verlagscomics" können Verlage ihre Comics vorstellen. Im Bereich "User Comics" können die User ihre Comics hochladen und im Bereich "Wettbewerb" finden von Zeit zu Zeit Wettbewerbe statt, die für neue Comickünstler gedacht sind - wobei natürlich jeder mitmachen kann, also auch ein Frank Miller, wenn er denn Lust hat. Dazu gibt es noch ein Forum, eine Top 10-Sektion. Weitere Inhalte wie Comicworkshop oder Videos sind in Planung.

    ZACK: Welche Comics werden zum Homepage-Start bereits präsentiert und welchen Genres sind diese zuzuordnen? Welche Autoren sind bereits dabei?
    Max Müller: Nach nur 6 Wochen sind schon über 120 Comics auf der Seite, die Bandbreite ist enorm. Von Cartoons, Funny, Science-Fiction, Superhelden, Fantasy, Erotik... es ist eigentlich schon jetzt alles vertreten, was das Medium zu bieten hat. Und jeden Tag werden neue Comics eingestellt. Nur das Genre "Manga" ist noch nicht bedient - da sind wir uns nicht sicher, ob das zu mycomics.de passt. Die Ausrichtung liegt derzeit klar auf westlichen Comics (Deutschland, Europa, USA). Bei den Autoren sind preisgekrönte US-Autoren wie Ed Brubaker oder Frank Miller dabei, aber genauso wichtig sind coole deutsche Künstler wie die Dinters oder die Moga Mobos.

    ZACK: Die Macher der Website sind Mitarbeiter von Panini Comics. Diese sind? Handelt es sich um eine private Initiative oder ist myComics eine Panini-Seite?
    Max Müller: Die Website wurde von mir und Alexandra Haas konzipiert und entwickelt. Dabei half uns unser Kollege Michael Streng in Bezug auf Programmierung/Umsetzung, Dorothea Lang im Bereich Redaktion/Inhalte und zwei freie Agenturen bezüglich der Grafik und dem Comic-Reader. Die Seite gehört zum Panini Verlag, ist aber konzeptionell völlig eigenständig und losgelöst von den sonstigen Panini Aktivitäten.

    ZACK: In welchem Umfang werden Comics zu lesen sein? Gibt es nur Previews oder werden auch komplette Comics ins Netz gestellt?
    Max Müller: Das kann jeder so handhaben wie er möchte. Die User werden vermutlich meist ganze Comics hochladen, die Verlage Leseproben. Aber wenn es vergriffene Comics gibt, bei denen ein Nachdruck unrentabel ist, kann ich mir auch vor*stellen, dass Verlage die Plattform nutzen, um auch komplette Comics einzustellen.

    ZACK: Gibt es auch kolorierte Comics bei myComics?
    Max Müller: Ja, der Großteil ist koloriert.

    ZACK: Wer kann alles Comics einstellen und welche Bedingungen sind daran geküpft? Behält sich myComics vor, bestimmte Comics auch nicht zu veröffentlichen?
    Max Müller: Jeder kann Comics einstellen, auch jeder Verlag. Bedingungen gibt es keine - es ist für alle gratis. Und ja, wir behalten uns selbstverständlich vor, Comics auch mal nicht zu veröffentlichen. Wir sind für den Inhalt der Seite verantwortlich, müssen also aufpassen hinsichtlich jugendschutzrechtlicher Bestimmungen.

    ZACK: Werden nur Comic-Neuerscheinungen vorgestellt oder gibt es auch älteres Material?
    Max Müller: Der derzeitige Fokus liegt sicher bei den Comic-Neuerscheinungen. Aber theoretisch kann sich auch eine größere Bibliothek mit den Backlisttiteln eines Verlages bilden. Das muss aber jeder Verlag selber entscheiden. Bei unserem Vertigo-Programm ist es z.B. sinnvoll, von jeder Serie den ersten Band mit einer Leseprobe online zu haben - das wird nun peu a peu umgesetzt.

    ZACK: Neben myComics gehen aktuell gleich mehrere Anbieter mit WebComics an den Start. Es scheint für die Comics so etwas wie einen Aufbruch in eine neue Zeit zu geben. Welche Erwartungen habt ihr für die Zukunft an WebComics? Letztlich soll wohl auch myComics eine Repräsentationsplattform für Comics sein, um diese einem breiten Publikum kostenlos zur Verfügung zu stellen und so die Bekanntheit zu fördern, die dann evtl. zu einer erfolgreichen Printversion führt ...
    Max Müller: Ja, so sehe ich das auch. Es IST ein Aufbruch in eine neue Zeit.
    Die Lesegewohnheiten haben sich geändert, die Einkaufsgewohnheiten haben sich geändert. Und das war nur der Anfang. Es ist manchmal schon beängstigend, wenn ich denke, dass ich in der Anfangszeit bei Panini/Dino noch mit Filmen statt Daten, mit Fax statt E-Mail, mit Lexikon statt Internet gearbeitet hatte - und das ist gerade mal 12-13 Jahre her. Das Internet verändert alles - ich merke es an mir selber, Fernsehen finde ich mittlerweile totlangweilig. Außer wenn Fußball kommt.
    Konkrete Erwartungen haben wir für myComics.de momentan nicht, dazu sind wir viel zu beschäftigt, um die Seite ordentlich zum Laufen zu bringen - sowohl vom Troubleshooting her, als auch hinsichtlich nächster Schritte, also Erweiterungen. Da wird jeden Tag daran gearbeitet, auch wenn man es nicht sieht. Schön wäre es tatsächlich, wenn durch myComics.de neue Talente entdeckt werden würden, die dann den Sprung zum Print schaffen, oder aber schon bestehende Comics neue Fangruppen erschließen könnten. Dann hätte die Seite ihr Ziel erreicht.

    ZACK: Vielen Dank für die Infos rund um myComics!
    ZACK-Interview: Michael Hüster

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •