Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 71
  1. #1

    JAZAM! Vol. 4 - Feedback

    Da die Bücher jetzt aus der Druckerei da sind und ich heute mit dem Verschicken der Vorbestellungen begonnen habe, ist es Zeit für den offiziellen Feedback-Thread für JAZAM! Vol. 4 - "Monster". Einige wenige haben ja auch bereits auf dem Comicfestival in München ein Exemplar ergattern können.

    Dieser Thread soll allen Lesern die Möglichkeit geben, ihre Meinungen zum Buch zu äußern. Wir und die Künstler freuen sich natürlich besonders über detaillierte Kommentare zu den einzelnen Geschichten.

    Mehr Infos:
    www.jazam.de
    www.jazam.de/blog/
    JAZAM! - die Comic-Anthologie. Jetzt bestellen!

    mein Blog: www.adrian-vom-baur.de
    twitter: @adrianvom

  2. #2
    Gelesen hab ich schon alles - aber zum Ausdünsten vernünftigen Feedbacks, brauche ich erst meine eigene Ausgabe. Kurz mal nachdenken, was mir bisher aufgefallen ist... MvonW hat mich mit einer guten Geschichte überrascht. Anna Maria Jung konnte mich wieder einmal begeistern und die Geschichte von Martina H-wiewarderNamedochgleich (rattengiftcocktail) fand ich auch sehr ansprechend. Dirk Schulz schien mit dem Thema sein zuhasue gefunden zu haben, TillTaler hat wie zu erwarten ein Hammer-Pinup hingelegt und Gellner hat zwar schick gepost, ne Story hab ich aber trotzdem vermisst. Das Ferkel und den Golem fand ich wieder einmal sehr bezaubernd und dein (Adrian) Werk war ziemlich stilsicher, da hat mir das Moralin gesäuerte aber nicht gefallen.

    Und von meinem Comic hab ich die Nase voll - ich kann's nicht mehr sehen. Wirklich viel Text und reichlich stockend im Lesefluss.

    Wer war das Mädel, die die Wahnsinn/Suizid/Emo/Teenie-Nummer gemacht hat? Das Ding fand ich eher... nuja... teeniemäßig eben.

    Ansonsten hab ich garantiert einiges vergessen, mehr gibt's dann später noch einmal. Und noch was: Da waren einige Sachen, die mir schlichtweg zu... schlecht ausgeleuchtet waren... man konnte fast meinen, da wollte jemand zeichnerische und erzählerische Schwächen überdecken.
    Homepage: http://www.ambroggio.de
    Letztes Update: 05.01.2013

  3. #3
    Ich wars!

  4. #4
    Zitat Zitat von Ambroggio Beitrag anzeigen
    Und noch was: Da waren einige Sachen, die mir schlichtweg zu... schlecht ausgeleuchtet waren... man konnte fast meinen, da wollte jemand zeichnerische und erzählerische Schwächen überdecken.
    Wenn du damit mich meinst... stimmt!

  5. #5

  6. #6
    Alligator SysOp Avatar von tillfelix
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.649

  7. #7

  8. #8
    Mitglied Avatar von Rastignac
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    209
    Blog-Einträge
    1
    Jazam ist bei mir angekommen! YEEEEEHAAAAAA!!!!!!

    Thomas


  9. #9
    Mitglied Avatar von N-Dee
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Zombieland
    Beiträge
    5.199
    Bei mir auch, was ich schon mal sagen kann, dass mir The next McCloud, Nutzmenschen, Uncut, Lapina Loca, Schloss der tausend Tode sowie Ferkel und Golem ziemlich gut gefallen haben, meine Favorites in dem Band.
    Mit diesen 2-3 Seiten Geschichten kann ich nicht soviel anfangen. Da fehlts halt an story. Höllenhund von Micha war cool, aber der hats dank seiner Erfahrung auch drauf gute Kurzgeschichten zu erzählen.
    Für den nächsten Band wünsch ich mir ein paar mehr längere Geschichten mit mehr Inhalt. Cartoonplattons Story hat nen geilen Stil, mit der Geschichte konnte ich weniger anfangen, Schade das Moritz' Geschichte so unscharf ist, vom Storytelling und den Details her ziemlich gut. Ome hat versucht nen alten Austin Powers Gag in ne Story zu packen, nette Idee, aber die Auflösung der Story war etwas einfallslos. Vieles hat mich vom Stil her nicht so angesprochen, aber das ist, denke ich, auch normal bei dem Umfang.

  10. #10
    @N-Dee: Freut mich!

    @Ambro: Danke für das Stil-Lob. Der beabsichtigte Tonfall war eigentlich eher zynisch als moralisierend. Aber na ja...


    Ach, ich zähl jetzt auch mal einige meiner Lieblingsstorys auf: Uncut (borz), Mary J. Brown (anna-maria jung), Monsterkind (groobert), Einst um Mitternacht (cartoonplatoon), The Next McCloud (ambro), Buh & Huh (poly), Das WC-Monster (dirk erik schulz), Mitternachts-Imbiss (nlas sim & vero), Ziep! (beetlebum), Monster (greta), Ferkel & der Golem (ma-hira)

    Natürlich gefallen mir auch viele der anderen Comics gut, aber ich kann ja nicht alles hier aufzählen.
    JAZAM! - die Comic-Anthologie. Jetzt bestellen!

    mein Blog: www.adrian-vom-baur.de
    twitter: @adrianvom

  11. #11
    Mitglied Avatar von Rastignac
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    209
    Blog-Einträge
    1
    *****ACHTUNG***** SPOILER********

    JAZAM NR.4 „monster“, Kommentar von mir: T.Czerwinski

    ERSTER EINDRUCK

    War echt ne große Freude das Teil zu lesen, ich bin mit jeder weiteren Story emotional Rollercoaster gefahren, und ähm Leute…Eigentlich muesste man eine Altersbegrenzung für so was geben Ha Ha Ha…

    Wenn 12 Jährige so was lesen wuerden,
    dann kenn ich keinen Morgen!


    Das Konzept hat in dieser Ausgabe ziemlich gut geklappt, die Vielfalt hat nicht gestört, sondern angeregt weiter zu lesen…Funnies, Persönliches, Kindererlebnisse, der Comiczeichner-Monster-Genre, Monster-Ekel-Genre, Mythologie, der klassische Superhelden-Comic, Godzilla-Genre, Zombie-Genre, Sci-Fi…äh…was habe ich noch vergessen…?...achja…das „oh mein Gott“-Genre

    Von den Zeichentechniken bin ich zunaechst einmal baff,
    gute Stile, interessante Einfaelle, Leidenschaftliche Details,
    manche Techniken funktionierten einwandfrei…

    ( Ich habe mich jedenfalls koestlich amuesiert, Jazam als coole Reiselektuere in der Bahn zu geniessen und Kinder verdutzt an mir vorbei gehen zu sehen!!! )
    Manche Techniken koennen verbessert werden, aber es gibt keine Geschichte,
    die nicht etwas Gutes hat in sich hat…

    Also, welche Geschichte hat mir am besten Gefallen:

    FUNNIES-HUMOR
    Also bei den Funnies ist Erik Schulz echt cool, aber die Konkurrenz ist manigfaltig und lustig!

    Dein „Franko-belgisch“ rockt, Erik!
    Die Story „Das WC-Monster“ mit dem Humor zu Anfang und der deutschen Thematik danach, echt klasse, gesellschaftskritisch RTL zu erwähnen, hey, lasst die naechste Jazam über das Thema machen:

    „Was waere unsere Gesellschaft ohne RTL etc.“HA HA HA“
    ***SCHERZ***


    DRAMA:

    Till Felix’s „Wer ist hier das Monster…“ . Du gehst ganz schoen an die Grenzen, Felix, Respekt.
    Nur sag mal, was ist das denn für eine Polizei, die da vor seiner Tuer steht, Ha Ha Ha…
    Kirby und Felix-Style: derbe geil!

    HORROR

    CARTOONPLATOON: So will ich spaeter auch mal Comics machen koennen!

    SCHAUER UND GRUSEL GESCHICHTE

    Groobers „Monsterkind“ als lustig gezeichneter aber zutiefst trauriger Comic, hat den Geist des Genres gut gefangen, das Ende im Ende war eine coole Pointe und logisch, konsequent, die Story ist der Hammer, ich werde sie lieber nicht verraten ***SPOILER-GEFAHR***
    Achso: Das Schwarz-Weiss funktioniert in diesem Genre verdammt gut, ich haette jedoch den Hintergrund des Comics schwarz gemacht, ergibt einen stärkeren Kontrast, oder was sagt der Rest des Forums?

    KINDHEIT-SCIENE-FICTION


    Lapinots „ATTACK OF THE URZEIIITKREBS“

    Wenn Zeichentechnik und Geschichte zusammenpassen, dann im “Attack of the Urzeitkrebs”, man koennte rumckwerel’n, dass sich alles auf die Augen reduziert, ich find’s sehr gut, hey, Lapinot, machst du eigentlich auch in Farbe oder ist Schwarz-weiss dein Gebiet?

    TRAGOEDIE:

    „Kranke Sachen“ dachte ich zunaechst als ich „Sackgesicht“ „Kopfgeräusche“ und „UND DANN KAMEN DIE MONSTER“ las, technisch gut gemachte Sachen und die Message kommt rueber…

    Eine inhaltliche Frage zu „Sackgesicht“ von Tom Baltes und Florian Steinl :

    Nachdem ich das gelesen habe, wollte ich erstmal wissen, wer denn der Familie den Sack quasi über Generationen übergestülpt hat, ihr habt das offen gelassen, wahrscheinlich zu Recht.
    Ihr habt dem Sackgesicht beim Spiegelanblick zu einem Monster werden lassen, wo eigentlich ein sympathischer einfacher Mensch stehen sollte…Ziemlich heftig, Jungs… aber cool gezeichnet!

    OH MEIN GOTT

    Der Comicverbrecher Nico Zlatanitis hat in seiner Geschichte „Comichorrorladen“ den Leser (also auch mich!) echt gut verarscht: Zuerst war ich ziemlich gechockt wie schlecht die Story im Gegensatz zur Zeichnung war, klar, ist ja auch unverstaendlich gewollt, diese Geschichte ist eine Kritik an den Comic und dennoch ein Schmaus für das Auge: Beim fuenften Mal lesen habe ich es verstanden, Nico! Kannst du mir einen Gefallen tun und das Script oder das vorhandene Konzept dazu geben, ich bin ein FAN!!!

    ZOMBIE:
    Habe schon fast vergessen, dass es das Genre auch als Comic noch gibt, Ha Ha Ha…

    SO, DAS WAR’s mit meiner KRITIK!



  12. #12
    Mitglied Avatar von sirflow
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    2.108
    „Kranke Sachen“ dachte ich zunaechst als ich „Sackgesicht“ „Kopfgeräusche“ und „UND DANN KAMEN DIE MONSTER“ las, technisch gut gemachte Sachen und die Message kommt rueber…

    Eine inhaltliche Frage zu „Sackgesicht“ von Tom Baltes und Florian Steinl :

    Nachdem ich das gelesen habe, wollte ich erstmal wissen, wer denn der Familie den Sack quasi über Generationen übergestülpt hat, ihr habt das offen gelassen, wahrscheinlich zu Recht.
    Ihr habt dem Sackgesicht beim Spiegelanblick zu einem Monster werden lassen, wo eigentlich ein sympathischer einfacher Mensch stehen sollte…Ziemlich heftig, Jungs… aber cool gezeichnet!

    ich dank dir für die lobenden worte.
    dem kleinen Jo wird schlagartig klar, dass er ansich gar nicht so anders als die anderen in seinem alter ist - nur durch eben diesen sack (nennen wirs erziehung, familiäres umfeld oder halt eben die welt, in die er reingeboren wurde) - daran gehindert wird, ein gutes und erfülltes leben zu führen.

    wer würde da nicht austicken und amok laufen?
    **** JAZAM#5 - JETZT BESTELLEN *****

    **** JAZAM#5 - JETZT BESTELLEN *****

  13. #13
    boah, ich bin so heiß drauf!!! bin nur leider bisher noch net zum überweisen gekommen... hab aber die zahlung heute in auftrag gegeben. wär geil wenn bis zum wochenende noch was käm *hoff*

    das erste feedback macht das warten jedenfalls nicht leichter ^^

  14. #14
    @adrian: freut mich

    @t.czerwinski: vielen dank. da hast du recht, den hintergrund hätte man durchaus schwarz machen können. dann hätte mir aber was für die letzten beiden seiten einfallen müssen. da gibt es panels ohne rahmen. hm, vielleicht bei der zweiten auflage.

  15. #15
    Ich habe meine Hefte gestern Abend bekommen und bin BEGEISTERT!! Ich habe nur einige Geschichten gelesen, werde mich aber bemühen in den nächsten Tagen häppchenweise zu jeder Geschichte ein paar Worte zu sagen. Ich habe aber reingeblättert und das ist unglaublich schön!!

    Thomas, meinen liebsten Dank für Deine Worte. Gerne schicke ich Dir das Skript, obwohl ich jetzt schon vorwegnehmen muss, dass einige Sachen im Prozess geändert wurden. Schick mir eine PN mit Deiner E-Mail-Adresse und ich leite es Dir weiter. (Ich muss es nur finden... )

    Ach ja, und ein schönes Lied, gewidmet an alle, die mitgewirkt haben: http://www.youtube.com/watch?v=FeZftK2kO6U Viel Spaß und weiter so!!

  16. #16
    Okay, ich lese SEHR langsam. Nur als Vorwarnung.

    UNCUT: Schöne Geschichte, witzig erzählt, aber was mir hier am meisten auffällt und gefällt, sind die Zeichnungen. Der Stil wirkt auf mich sehr selbstbewusst. Bin gespannt auf Boris' nächstes Projekt!

    MINOTAUROS JR.: Sehr süß und sehr lustig. Den Verweis auf Wikipedia am Ende verstehe ich nicht, aber ich halte mich nicht so lange damit auf. Klasse Geschichte, Samuel! Mehr davon bitte!

    DIE LIEBE DES MONSTERS: Hier hat mir vor allem die Auswahl der richtigen Bilder gefallen, um die Geschichte zu erzählen. Sehr gutes Tempo, das Storytelling funktioniert super.

    Ähm ja, das war's schon. Wie bereits gesagt, ich lese SEHR langsam... Mehr bald.

  17. #17
    Zitat Zitat von Niko Zlatintsis Beitrag anzeigen
    MINOTAUROS JR.: Sehr süß und sehr lustig. Den Verweis auf Wikipedia am Ende verstehe ich nicht, aber ich halte mich nicht so lange damit auf. Klasse Geschichte, Samuel! Mehr davon bitte!
    Vielen Dank Niko ! Freut mich, dass dir die Geschichte gefallen hat

    Ja, der Wikipedia-Verweis am Ende ist, zugegeben, etwas seltsam, aber ich hab ihn aus zwei Gründen eingebaut.

    Zum Einen, da der Comic ja im Grunde nur aus Anspielungen auf die Minotaurossage besteht (Ariadnefaden, Das Labyrinth von Knossós etc.), und diese für Leser, welche die Sage nicht so gut kennen vermutlich nicht verständlich sind.

    Zum Andren, dachte ich mir während des zeichnens, dass so eine niedliche Geschichte in einem Band voller Monstergeschichten vielleicht etwas deplaziert wirkt, daher zum Schluß der ironische Verweiß des Zyklopen auf die etwas deftigere Originalgeschichte.

    Hab meine Jazam-Exemplare gestern bekommen, konnte bisher aber nur kurz reingucken. Was ich gesehen habe sah aber sehr gut aus !!! Und man man, das Buch ist echt ein Brummer - Wie dick wird dann erst Jazam 5 ?
    Geändert von samrapp (04.07.2009 um 22:16 Uhr)

  18. #18
    Cool, danke für die Erklärung, Samuel.

    Und jetzt zu weiteren Geschichten:

    LEBEN IN STÄDTEN, z.B. FLOS HUND: Hier spricht mich der Stil nicht besonders an, aber als jemand, der sowieso nicht zeichnen kann, ist das nur meine persönliche Meinung. Zum Text würde ich nur raten, weniger "..." zu benutzen. Der Dialog kommt für meinen Geschmack sehr gut rüber, aber die drei Pünktchen irritieren mich etwas. Ansonsten handelt es sich hier um eine Geschichte, die bestimmt aus der Realität stammt. Zwar nicht so groß, aber ich kenne auch Monsterkatzen und -hunde. Schöne Pointe am Ende.

    TIEFGRAS: Zeichnerisch top wie eh und je, die Schrift finde ich teilweise schwer leserlich. Mein bisheriger Lieblingsdialog(-fetzen) im Jazam: "Einmal skalpieren bitte!" "Sehr gern!" Ich finde dieses Panel nach wie vor irre lustig! Danke für die Lacher!

    UNGEHEUER: Gut gezeichnet, fand ich nur zu kurz. Beni, basiert die Geschichte auf wahre Begebenheiten?

    SCHROTTBOX & MAX in DREI SEITEN...: Visuell top, keine Frage. Und ich bin gespannt, ob mehr kommt. Mir fehlte eine Geschichte, aber ich sehe einfach gerne diese Bilder an und hoffe, dass die Geschichte noch erzählt wird. Bitte, Alex?

    MARY J. BROWN in DAS UNMÖGLICHE DING: Die Flüche am Anfang haben mich erst ein wenig abgeschreckt, aber danach ging's. Sehr gutes Erzähltempo, lustige Dialoge und die Zeichnungen sind auch sehr schön. Vor allem die Seite mit dem ersten Auftritt des Monsters (vierte Seite) gefällt mir. Wird die Geschichte wirklich fortgesetzt, Anna-Maria? Wenn ja, wo kann ich mehr lesen?

    More to come...

  19. #19
    Zitat Zitat von Niko Zlatintsis Beitrag anzeigen
    Mein bisheriger Lieblingsdialog(-fetzen) im Jazam: "Einmal skalpieren bitte!" "Sehr gern!" Ich finde dieses Panel nach wie vor irre lustig! Danke für die Lacher!
    Sehr gern . Und: Danke.

  20. #20
    Mitglied Avatar von beni
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    2.586
    Zitat Zitat von Niko Zlatintsis Beitrag anzeigen
    UNGEHEUER: Gut gezeichnet, fand ich nur zu kurz. Beni, basiert die Geschichte auf wahre Begebenheiten?
    natürlich! ja, es IST zu kurz. definitiv. aber halt alles was sich machen liess, in der zeit, die ich zur verfügung hatte. leider.

    habe meine erst packung auch heute erhalten! geil! (aber musste nochmal 30.- franken bezahlen für den zoll... boaaah!)

    werde mal reinlesen und versuchen, feedback zu geben.

  21. #21
    Mitglied Avatar von beni
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    2.586
    heissa, was für ein schinken! der fällt dir aber nur einmal auf den zeh!

    aaalso:

    gesamt: schöne gemacht, liegt gut in der hand. klasse layout. bravo.


    uncut: boris (der zweifache vater) erzählt frisch - ich finde, typisch boris. leichter humor. nicht allzu bissig, schon fast familienverträglich. zeichnungen gefallen mir sehr, das viertletzte panel ist mein favorit. super!

    minotauros jr.
    mag ich sehr, sam. zeichnungen scharf wie immer, sehr klarer stil, niedliche figuren. war dir der schluss zu seicht? den hinweis auf wikipedia bräuchte es aus meiner sicht nicht, auch den kommentar des zyklopen nicht.


    liebe des monsters:
    schon fast poetisch.
    schade, dass da trotzdem worte drin sind. und schade, dass da trotzdem striche drin sind. könnte man das noch mehr reduzieren? runde sache zu lesen.

    flos hund:
    ach, jetzt seh ich, dass der autor aus wien kommt. passt für mich gut - eigene geschichte, eigener stil. der text ist mir zum teil zu gekünstelt, die wortspielereien zu viel. und der titel müsste doch auch in schreibmaschine geschrieben sein, ne?

    tiefgras:
    ich mag den strich - aber ich hasse die schrift, ulf! ich kann sie nur mit mühe lesen... leider. handlettering ist klar, aber ein tick weniger krakelig wäre super aus meiner sicht.
    die geschichte, in der art wie ich sie mag von dir. zeimlich schräg, ziemlich versponnen. schön mit der panelaufteilung gespielt auf seite eins und zwei.

    schrottbott:
    schöne illus, gute atmosphäre. ich mag die kadewe tasche der witwe. mit wem redet der max? hab ich nicht verstanden.

    more to come

  22. #22
    @beni: Das mit dem Zoll ist ja doof. Der Rest kommt als int. Büchersendung. Da fehlt allerdings noch ein Heft, das ich dir noch nachschicke. Mit diesem wäre es zu schwer gewesen.

    Die detaillierten Feedbacks hier im Thread finde ich übrigens sehr interessant zu lesen. Weiter so! (damit die Zeichner, die weiter hinten im Buch sind, nicht leer ausgehen)
    JAZAM! - die Comic-Anthologie. Jetzt bestellen!

    mein Blog: www.adrian-vom-baur.de
    twitter: @adrianvom

  23. #23
    Mitglied Avatar von beni
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    schweiz
    Beiträge
    2.586
    Zitat Zitat von ADrian Beitrag anzeigen
    @beni: Das mit dem Zoll ist ja doof. Der Rest kommt als int. Büchersendung. Da fehlt allerdings noch ein Heft, das ich dir noch nachschicke. Mit diesem wäre es zu schwer gewesen.

    das ist es allerdings.
    zoll und mwst ist sowieso. die höhe könnte daran liegen, dass ihr nicht genau notiert habt,was in dem paket drin ist. wenn sie das aufmachen müssen deswegen, kann es sein, dass der preis steigt.
    na egal, sie sind da!

  24. #24
    Moderator Pony X Press / Katzenjammer Avatar von parole-ae
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    gießen
    Beiträge
    1.401
    Blog-Einträge
    1
    so, mittlerweile bin ich den wälzer auch entspannt durch
    und fand ihn beeindruckend.

    klar , daß bei der menge unterschiedlicher beiträge nicht alles
    meinen geschmack trifft,
    deshalb hier meine absolut subjektive wertung, der sachen, die mir besonders gefallen haben:

    erstmal das COVER ! absolut geil und fällt vollstens ins auge!

    UNCUT: die story is´jetzt nicht so der hammer,
    dafür aber umso mehr die zeichnungen !

    UNGEHEUER mag ich auch beide, ne längere ,zusammenhängende story wär bestimmt sehr gut geworden.

    MARY J BROWN:der stil gefällt mir sehr, die story verwirrt mich etwas, hab ich da irgendwas verpasst
    oder übersehn ?

    MONSTERKIND is sehr tim burtonig und das passt prima.

    EINST UM MITTERNACHT: grafisch super, text eher so naja...

    MORGEN WIRDS AUCH NICHT BESSER: eine der besten storys im buch, locker gezeichnet, trockener humor und wenn man worte wie "süß" oder "putzig" positiv besetzten kann, dann auch das.

    MITTERNACHTSIMBISS: schöne atmosphäre, noch schönerer stil

    ATTACK OF THE URZEITKREBSE: passt einfach auch prima, der reduzierte ,treffende strich
    und das abschließende ,letzte panel, super.

    ZIEP! doof halt, daß worte wie "niedlich" "putzig" ect. so negativ belegt sind
    hier aber auch überhaupt nicht negativ gemeint.

    LICHT ANGST HASE:auch hier: schöne atmosphäre, noch schönerer stil.

    MONSTER: sehr witzig und absolut nette monster, tät ich gern mehr von lesen.

    MONSTER IM WALD: prima stil und von der story her ganz weit vorne im buch.

    UND DANN KAMEN DIE MONSTER: astreiner albtraum !

    NUTZMENSCHEN: sehr böse, sehr schwarz, gefällt mir primast.

    FERKEL & GOLEM: da wirds jetzt aber auch langsam mal zeit, daß es n album von gibt,
    ich mag den stil sehr. das friedhofspanel war bestimmt ne menge arbeit, hat sich aber gelohnt.


    so weit ,so sehr gut.
    wie gesagt alles sehr subjektiv, viele andere storys sind auch sehr cool,
    aber vom thema oder stil nicht so ganz mein ding,
    da halt ich mich dann einfach wertungsfei zurück.

  25. #25
    Zu Beginn etwas Selbstkritik: ich hätte mir mal das Format genauer anschauen müssen, so sehen meine Zeichnungen viel zu klein aus und sind schlecht zu lesen. Wenn ich weniger Panels auf eine Seite gequetscht hätte, sähe das anders aus (und es wären 4 Seiten, was N-Dee sicher goutiert hätte)
    Außerdem hätte ich mir mit Kolorieren mehr Zeit lassen sollen, jetzt ist es eine Art grauer Brei geworden. Deshalb finde ich wohl gerade die Schwarz/Weiß-Beiträge sehr gelungen, da wirken die Kontraste viel stärker. Favoriten meinerseits: "Mitternachtsimbiss", "Ziep" (schon wegen der Piraten), "Monster im Wald", aber auch "Morgen wird´s auch nicht besser" und "Open Air" (obwohl hier der graue Brei auch zutrifft, ein paar festere Konturen würden mir gefallen).
    Ansonsten muss gesagt werden: Vielfalt ist immer das beste. Und das trifft hier bie so unterschiedlichen Stilen und Genres zu.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.