szmtag Anstand?
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 104

Thema: Anstand?

  1. #1
    Junior Mitglied Avatar von landbeer
    Registriert seit
    06.2009
    Beiträge
    6
    Nachrichten
    0

    Anstand?

    Comicfestival München. Freitags ist auf der Signierbühne u.a. Mike Rote angekündigt, Zeichner der Simpsons.
    Etwas eine Stunde vorher stehen die ersten an, ausnahmslos Kinder und Heranwachsende, erwartungsfroh Simpsons-Hefte in der Hand haltend. Insgesamt etwa 5-10 Leute. Kurz vor Beginn der Signierstunde dann folgendes: ein bekannter Skizzenjäger stellt sich an die Spitze der Schlange, einfach so, vor die Kinder. Und damit nicht genug. Als Rote kommt, gesellt sich seine Frau dazu. Beide greifen Skizzen und Unterschriften ab. Wen jucken schon die Kids…
    Das ganze wurde auch von anderen beobachtet…. mit Kopfschütteln
    Verhält man sich so? Was meint ihr?

    Davon abgesehen: München war klasse. Danke an Organisatoren, Zeichner und Verlage!



  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.091
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    wieso machen die, die da schon stehen nich den mund auf und schicken diese falschen fuffziger nach hinten?? ich hätt es getan

    anstand gibt es heute nicht mehr, erstmal kommt jeder zuerst dann irgendwann die anderen

  3. #3
    Mitglied Avatar von Hermine
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    77
    Nachrichten
    0

    Thumbs down

    Oh man, zum Glück war ich nicht da und hab das beobachtet....

    ...ich denke darüber muss man noch nicht mal diskutieren. So etwas macht man einfach nicht.
    VORALLEM wenn Kids mit strahlenden Augen in der Schlange stehen.

    Im übrigen gebietet wirklich die gute Erziehung, dass man sich halt HINTEN anstellt bei einer Schlange...(ich mein, es passiert ja mal ausversehen aber bei solchen Dingen sind die Schlangenenden ja normalerweise klar)

    Allerdings find ich es fast erschreckend, dass niemand diesen beiden mal 'nen Spruch gedrückt' hat. Mindestens ein peinlich berührt sein hätten sie verdient.
    Da hilft Kopfschütteln halt nicht viel, wenn solche Leute dann damit durchkommen.
    Desweiteren hätte ich wohl dem Zeichner die Lage erklärt und dann hätten das Päärchen am besten gar kein Autogramm bzw. ne Skizze bekommen, oder als aller allerletztes.
    Meet the Strawberry Heroes!


    Strawberry Heroes@ Fantasydays 2009

    ~Ein Regenbogen ist nicht nur schwarz und weiß~

    'Manchmal macht eine Socke in der Hose den kleinen Unterschied...'

    Holy Cosplay Batman!

  4. #4
    Mitglied Avatar von Bembelo
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Freie Republik Pfalz
    Beiträge
    52
    Nachrichten
    0

    Man kann schon was dagegen tun.....

    Leider ist mir der Vorfall auch nur zu Ohren gekommen und ich habe selbst nix davon mitgekriegt, sonst hätt' ich was gesagt.
    Ich finde es ja schon unverschämt, wenn man probiert an den Ständen der Verlage, an denen aus Kostengründen einfach ein Kauf notwendig ist (damit z.B. der/die Zeichner "an Land gezogen" und während des Festivals "durchgefüttert" werden kann/können) diese Regelung zu umgehen. Hat die in der ersten Meldung erwähnte Ehefrau vom Skizzenjäger bei Salleck probiert und ich habe es verhindert. Es geht schon, man muss eben nur eingreifen. Das Ganze erstaunt mich umso mehr, da Rote normalerweise doch von einem "Bodyguard" begleitet wurde

    Aber die Kinder verdrängen ist einfach Scheiße ! Als "Alter Herr" einer "Schlagenden" sollte man doch Begriffe wie "Ehre, Moral und Anstand", die man immer wieder mit viel Bier hochleben lässt, auch mit Inhalten füllen.

    Da fällt mir doch glatt noch ein passender Spruch aus meiner Jugendzeit ein:

    "Lieber ein Geschwür am After als ein deutscher Burschenschafter"

    Ist zwar grammatikalisch nicht ganz so korrekt, aber immer noch sehr sehr gut
    Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden da sind nicht von hier. (Methusalix - Das Geschenk Cäsars)

  5. #5
    Moderator Pony X Press / Katzenjammer / Webcomics Avatar von Laburrini
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.257
    Nachrichten
    0
    Tja, was soll man dazu sagen.
    So sehr ich die Festivals liebe, ich kann jetzt nicht behaupten das das dortige an den Tag gelegte Sozialverhalten so rühmlich ist.
    Vielleicht sollte man mal eine Liste an Do's and Don'ts in den Programmheften abdrucken... Ich plane in den nächsten Tagen noch so etwas auf meinen Blog zu stellen, weil ich auch das Gefühl habe, dass viele Zeichner/Besucher manche Dinge einfach so herunterschlucken...
    Mit der Qualität des Festivals hat das, um das noch mal zu betonen, aber nichts zu tun.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Kollege Blech
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.727
    Nachrichten
    0
    Erinnert mich an die Sache am Splitterstand in Erlangen 2008. Alles steht artig an und ein Pärchen (dasselbe?) versucht dann vorzudrängeln und unberechtigterweise an Skizzen ranzukommen. Da gabs glücklicherweise genug Protest von allen Seiten und Horst hat die dann höflich aber bestimmt "entsorgt".

  7. #7
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.640
    Nachrichten
    0
    Ich glaube ich weiss, wen ihr meint. Seid ihr sicher,dass da nicht direkt vor dem Zeichner Koffer oder Tasche desjenigen standen. Das hat er nämlich mehrfach gemacht. Das fand ich wieder OK, weil er ja zuvor dort angestellt hat.

    Ich persönlich war bei Salleck ziemlich sauer. War am Freitag schon da und wollte ein ganzes Portfolio Marquis kaufen. Da wurde mir geraten, das später zu machen, dann könnte ich mir von Hrn. Bonhomme eine Skizze holen. Am besten am Sonntag, weil da um 10.00 aufgemacht wird und man dann erst rein kann.

    Gesagt getan. Bin am Sonntag früher da gewesen und der 7. vor der Eingangstür. Geh hinauf und bin dann plötzlich der 11. 4 Leute sind irgendwioe vor der offiziellen Zeit hineingekommen. Vergeben wurden nur 9 Nummern. die Nachfrage half natürlich nichts. Ist mir auch egal.Pech für Salleck. So ist statt dem Marquis halt Zoo in meine Sammlung gewandert. Und um Salleck wird leider ein Bogen gemacht. Fand, dass Ultracomix für Carlsen das deutlich besser gemacht hat.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    179
    Nachrichten
    0
    Anstand ist von den oben geschilderten Leutchen zumindest in den von Gier beherrschten Zeiten der Festivals nicht zu erwarten. Das ist so und wird sich auch nicht ändern, wenn man sie nicht von Verlagsseite/Veranstalterseite oder als Betroffene immer wieder anspricht. Dieses Verhalten wird leider bei vielen Festivals im In- und Ausland von ihnen an den Tag gelegt. Aber sie stehen nicht alleine da. Bei anderen Spezialisten ist das ja auch zu sehen.
    Das Abstellen von Koffern und Taschen ist meiner Meinung nach sehr kritisch zu sehen. Sehr sozial ist es nicht, sich über diese Methode in mehreren Schlangen zu tummeln. Denn darum geht es den Kofferabstellern.
    Es ist schon lobenswert Regeln aufzustellen und zu veröffentlichen. Doch die Erfahrungen z.B. in Angouleme oder Contern zeigen, dass sich die ohnehin "Anständigen" dran halten, aber die "Assos" sich weiterhin einen Dreck drum scheren. Es müsste viel Personal an den Verlagsständen die "Decksarbeit" machen und die Einhaltung der Regeln einfordern. Wer soll denn die Kosten tragen?
    Von Bembelo weiß ich, dass er von einem abgewiesenen Ticketinteressierten als" Dumme Sau" bezeichnet wurde. Ich mag mir gar nicht ausmalen, wie denn die nächste Stufe der Eskalation aussehen würde...
    Aber Wehklage gibt es immer nach Festivals, insbesondere von enttäuschten Dédicacejägern. Die Verlage versuchen es allen Recht zu machen. Geht aber nie. Trotzdem haben sie sich auch in München die größte Mühe gegeben und viel Zeit und Nerven investiert. Vom Geld ganz zu schweigen. Vielen Dank!

  9. #9
    Mitglied Avatar von Hinnerk
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    St. Pauli
    Beiträge
    2.160
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von landbeer Beitrag anzeigen
    Wen jucken schon die Kids…
    Das ganze wurde auch von anderen beobachtet…. mit Kopfschütteln
    Verhält man sich so? Was meint ihr?

    Nein, so verhält man sich nicht. Man geht hin und spricht den Betreffenden an. Diese Beobachtung Tage später im Internet zu posten nützt gar nichts.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2007
    Beiträge
    2.624
    Nachrichten
    0
    Eigentlich sollte es keine Schlangen bei den Autoren geben, sondern nur bei der Nummernausgabe bei den Verlagen. Alles andere - wie es leider im franco-belgischen Raum gelebt wird - kostet einen doch viele, viele Stunden Warterei - nicht mit mir. Da gehe ich lieber zu Laburrini (Das Leben ist kein Ponyhof), halte ein nettes Schwätzchen und bekomme eine schöne Zeichnung noch obendrein!

  11. #11
    Mit Leib und Seele Admin Avatar von Bernd Glasstetter
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Waldshut-Tiengen
    Beiträge
    21.442
    Nachrichten
    86
    Blog-Einträge
    43
    Der zentrale Signierort beim Comicfestival würde schon dazu beitragen Regeln zu etablieren. Von Seiten der Organisatoren könnte man da durchaus "Aufpasser" aufstellen, die die Einhaltung der Regeln überwachen. Aber dafür müsste man erst einmal Regeln formulieren. Ist das Abstellen von Platzhaltern in Ordnung? Was wird als Platzhalter definiert? Ist ein Koffer nicht in Ordnung, dafür aber ein Familienmitglied oder muss man sich wirklich selbst in die Schlange stellen?

    Wir haben ja einige Tipps und Tricks für Signierstunden zusammen getragen und wiederholen die auch gerne vor bei jeder Messe wieder:
    http://www.splashcomics.de/php/messe...u_beachten_ist

    Das sind dann aber nur Ratschläge und keine Regeln. Aber sie könnten Vorbild / Vorlage für Regeln sein. Aber wie schon jemand anderes gesagt hat: Die Assozialen werden sich um Regeln sowieso nicht kümmern und dennoch weiter machen, es sei denn, es gibt echte Strafen. Zum Beispiel den hochkanten Rausschmiss und Platzverweis in Bezug auf die Veranstaltung. Das könnte vielleicht helfen.

    Dass die Assozialen nicht aussterben kenne ich leider nur zu gut. Die Familienparkplätze für Familien mit Kleinkindern bei unserem Supermarkt werden ständig durch solche Deppen belegt, die weder Kleinkinder noch Kindersitze an Bord haben. Nur gibt es da keine möglichen Strafen wie bei Behindertenparkplätzen gelten. Und selbst da gibt es die ewigen Deppen, die sich unberechtigt dort hin stellen.

  12. #12
    Mitglied Avatar von Comicfan 666
    Registriert seit
    06.2009
    Beiträge
    30
    Nachrichten
    0
    Sehr interessantes Thema ! Schlimm das niemand seinen Mund aufgemacht hat.
    Leider erlebe ich dieses Verhalten immer wieder bei Signierstunden und es handelt sich immer wieder um "Die üblichen Verdächtigen". Diese "Figuren" machen es einem schwer den Spaß an seinem schönen Hobby zu behalten.
    Den "Vorfall" 2008 in Erlangen habe ich auch mitbekommen. Horst vom Splitterverlag hat das damals perfekt gelöst, LEIDER ein Einzelfall von Seite der Verlage.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Bembelo
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Freie Republik Pfalz
    Beiträge
    52
    Nachrichten
    0
    Also die Idee über Tipps oder Verhaltensregeln auf einem Festival zu diskutieren fände ich sehr angebracht. Gerade München hat mit dem Ausgangspunkt dieses Threads ja gezeigt, dass da ein gewisser Diskussionsbedarf ist. Also mal munter drautlos überlegen und vielleicht schaffen es die Veranstalter und die Verlage dann einen gemeinsamen Nenner zu finden, der auch von den Fans mitgetragen werden könnte (das wär ja mal echt was demokratisches).

    @idur 14
    Ich kann Deine Verärgerung durchaus verstehen, ginge mir an Deiner Stelle wahrscheinlich genauso - aber ich war einer der die meiste Zeit über hinter dem Stand gestanden hat und ich bin mir sicher, keine Lösung der Welt hätte alle Interessenten zufriedengestellt. Keiner von uns kannte den Zeichner, wusste wie er zeichnet, ob schnell oder langsam, ob detailliert oder skizzenhaft und deshalb war es uns auch nicht möglich allen eine Zeichnung zu ermöglichen. Samstag morgens um 1/2 10 (kurz vor dem vielgerühmten Knoppers ) wurde die Schlange für Bonhomme vor dem Salleckstand eröffnet. Dass da Leute über ihre guten Kontakte zu Verlagen oder ihrer regionalen Zeitung sich einen Wettbewerbsvorsprung gegenüber den "normalen" Fans verschaffen ist leider nicht zu ändern - aber da spiegelt die Comicszene nichts anderes wider als die normale Gesellschaft. Und ob würfeln bei Bonhomme viel mehr Menschen glücklich gemacht hätte, wage ich zu bezweifeln - aber gib uns bitte die Chance es vielleicht in Erlangen oder in München 2011 auf eine andere Art und Weise zu probieren. Vielleicht gibt es dann eine Lotterie und dann eben auch die Beschwerden. Und wenn Dir, wie ZNS richtig berichtet, irgendwann mal "Du blöde Sau" entgegengeworfen wird, dann bekommst Du sowie eine ziemlich dicke Haut. Fehler sollten gemacht werden dürfen um daraus zu lernen und allen gerecht zu werden ist leider nicht möglich.
    Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden da sind nicht von hier. (Methusalix - Das Geschenk Cäsars)

  14. #14
    Moderator Avatar von Fanboy
    Registriert seit
    08.2002
    Beiträge
    834
    Nachrichten
    0
    ohne scheiss, ich hätte den schon angesprochen. das ist unterste schiene. genauso taschen oder ähnliches als platzhalter hinzustellen....

  15. #15
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    16.224
    Nachrichten
    6
    Das erinnert mich an die leidige Sache mit den Liegen am Pool und den Scherzvögeln, die morgens um 5 aufstehen, das Handtuch plazieren, dann bis 11 knacken, frühstücken und "ihren Platz" einnehmen.
    Auf Lanzarote hatten diese Asis da weniger Glück. Das "Reservieren" per Handtuch war verboten. Aber was so ein richtiger Asi ist, den juckt das ja nicht, Regeln gelten nur für andere. Also sammelt jemand vom Hotel die Handtücher auf und schmeisst sie auf eine grossen Haufen in der Rezeption. Wo die Asis dann wühlen dürfen, möchten sie ihr Handtuch wiederhaben.
    Sollte man vielleicht auch hier mit Koffern machen - entweder aus der Schlange kicken oder halt von einem Ordner einsammeln lassen (damit Asi nicht angerannt kommt und "Dieb! Dieb!" ruft).

    Aber solchen Arschgeigen würde ich tatsächlich mal einen Rohrbruch oder so an den Hals wünschen, damit das ganze über die Jahre angesammelte Zeug hinüber ist.

    Und, ja, Horst hatte das letztes Jahr erstklassig gelöst. Bestimmt, höflich, erfolgreich.

  16. #16
    Mod Comicgate-Forum, ansonsten SysOp Avatar von Asher
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    4.359
    Nachrichten
    0
    Könntet Ihr mal a) das anscheinend bekannte Pärchen und b) Horsts Umsetzung genauer erklären für die, die weder das eine noch das andere mitbekommen haben?
    Comicgate-Magazin 7 - Apokalypse in Comics (Artikel, Interviews, Comicbesprechungen, Kurzcomics)

    Comicgate bei Twitter und bei Facebook

  17. #17
    Mitglied Avatar von Kollege Blech
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.727
    Nachrichten
    0
    Menno, ist doch schon "lange" her, da soll man sich noch genau erinnern.

    Es wurden von Splitter Karten (also die schönen Splitterkarten halt ) mit Nummern ausgegeben, für Keramidas und Floch. Das Pärchen hatte wohl welche von Keramidas (gefälscht? Also selber Nummer drauf geschrieben? Man weiß es nicht), mit denen sie sich in die Floch - Reihe drängeln wollten (angeblich hatten sie Nummern für Floch bekommen). Da sie das mit einer Selbstverständlichkeit taten, gab es kritische Blicke und Worte und Proteste in der Schlange, da wir ja alle "ordentliche" Nummern hatten. Horst hat das dann irgendwie geregelt, dass die beiden abzogen, da das nicht wirklich koscher war.

    Ansonsten muss man sagen, dass es in der Schlange sehr lustig war und auch die Reihenfolge der Nummern nicht so die Rolle spielte. wer keine Zeit hatte, der wurde auch mal vorgelassen, nur Höflichkeit war gefragt.
    Geändert von Kollege Blech (17.06.2009 um 23:14 Uhr)

  18. #18
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.640
    Nachrichten
    0
    Wenn ich mirs so im Endeffekt überlege, ist vielleicht wirklich Würfeln das beste. (müsste dann aber auch für die Bevorzugten gelten). So kann man diese professionellen Skizzenjäger ausschalten. Der Zufall regiert halt die Welt
    Und wer halt nicht gut würfelt, der kriegt es immerhin noch signiert.

    Ganz so traurig bin ich nicht, da ich ja von Uli Oesterle und von Frank Pe was bekommen habe.

  19. #19
    Mit Leib und Seele Admin Avatar von Bernd Glasstetter
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Waldshut-Tiengen
    Beiträge
    21.442
    Nachrichten
    86
    Blog-Einträge
    43
    Stimmt das Würfeln bei Uli hat mir sehr gut gefallen.

  20. #20
    Mod Comicgate-Forum, ansonsten SysOp Avatar von Asher
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    4.359
    Nachrichten
    0
    Danke, Kollege Blech! Was sich Leute so alles einfallen lassen ...

    Hm, das Würfeln ... An sich okay, aber die Leute stellen sich dann immer und immer wieder an.
    So erzählt bekommen bei Émile Bravo, der wohl auch schon etwas genervt war, wenn Leute drei-, viermal vor einem stehen, dumpf würfeln und ohne was mit ihm zu sprechen grummelnd wieder nach hinten an's Schlangenende gehen.
    Das war dann wohl auch weniger Fankontakt als Abgreifen.
    Aber eine optimale Lösung gibt's wohl nicht.
    Comicgate-Magazin 7 - Apokalypse in Comics (Artikel, Interviews, Comicbesprechungen, Kurzcomics)

    Comicgate bei Twitter und bei Facebook

  21. #21
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.640
    Nachrichten
    0
    Vielleicht macht man das Würfeln ja auch vorher, wo der Künstler noch gar nicht da ist. Bei den Nummern macht man es ja auch vorher.

  22. #22
    Mitglied Avatar von Kollege Blech
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.727
    Nachrichten
    0
    Bei den großen Mangastars in Leipzig werden Nummern ausgegeben und dann gibt es ne Lotterie - Lose werden gezogen und die Gewinner erhalten ein Autogramm. Damit würde man vermeiden, dass sich Würfler mehrfach anstellen. Allerdings ist es ja auch nicht so, dass die Schlangen endlos sind. Das heißt, wenn die Anzahl der Glücklichen noch nicht erreicht worden ist, warum soll man nicht erneut sein Glück beim Würfeln versuchen dürfen? Das Würfeln treibt manchmal auch komische Blüten. Auf der CA 2007 (?) waren bei Panini in manchen Schlangen weniger Interessenten für Zeichnungen als Nummern da waren. Weil viele Fans erst einmal bei den bekannteren Künstlern anstanden. Trotzdem wurde teilweise gewürfelt - ich hätte diesen Fans ne Nummer gegeben, weil sie sich eben bewußt für den etwas unbekannteren Künstler entschieden haben (wurde dann teilweise an anderen Tagen auch so geregelt). Recht machen kann man es sowieso kaum jemanden.

  23. #23
    Mitglied Avatar von Comicfan 666
    Registriert seit
    06.2009
    Beiträge
    30
    Nachrichten
    0
    Das Würfeln wäre auf jeden Fall die beste aller Möglichkeiten.
    Der Vorschlag "herrenlose Koffer" aus der Warteschlange zu entfernen ist sehr gut, klappt aber leider in der Praxis seltsamerweise nicht. Letztes Jahr haben die Veranstalter in Contern es angedroht, passiert ist dann aber....... nichts. SCHADE.
    Um noch einmal auf den Anstand zurück zu kommen. In den ganzen Jahren habe ich es NIE erlebt das sich Kinder oder Jugendliche versucht haben vorzudrängeln. Es waren immer die älteren Sammler die jeden Anstand bzw. Kinderstube über Bord geworfen haben. Tolles Beispiel für die jüngere Generation...............

  24. #24
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.134
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Comicfan 666 Beitrag anzeigen
    Das Würfeln wäre auf jeden Fall die beste aller Möglichkeiten.
    Ich wäre für eine Kombination. Ein Teil nach Nummer und Reihenfolge der Anmeldung, ein (kleinerer) Teil, der gelost wird.

  25. #25
    Mitglied Avatar von eis
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    68799 Reilingen
    Beiträge
    1.168
    Nachrichten
    0
    Anstand und das Alter. Ich berichtete im Rahmen des Comicsalon 2006 (glaube ich) über die Entgleisungen bei der Terminvergabe "Tardi" und wurde deswegen aus dem älteren Comicfreunde-Lager etwas angefeindet. Und ja, auch mir scheint es , als seinen jugendliche Comicfreunde mit der Idee "ruhig in der Schlange stehen und warten" vertrauter. Natürlich sind die nicht sozialen Vordrängler und "viele Koffer in vielen Schlangen"-Haber Ausnahmen und nicht die Regel.

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •