Seite 5 von 15 ErsteErste 1234567891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 353
  1. #101
    Mitglied Avatar von McRob
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Marienheide im Bergischen
    Beiträge
    380
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Reisende im Wind ist schon eine tolle Serie...
    dito.

  2. #102
    Moderator Künstlerbereich Avatar von Fumetto
    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Hinter den Höfen
    Beiträge
    2.204
    Bourgeons "Reisende im Wind" ist gewiss ein Klassiker. Sein graphisches und erzählerisches Meisterwerk aber ist der dritte Band von "Die Gefährten der Dämmerung", der im Französischen den schönen Titel "Le dernier chant des Malaterre" trägt. Der Carlsen-Verlag hat den Band seinerzeit aus unbegreiflichen Gründen "Das Fest der Narren" genannt. Der Splitter-Verlag hat sich leider dazu entschlossen, diesen verfälschten Titel für die Neuauflage des Comics zu übernehmen. Warum schreibt man denn nicht einfach "Der letzte Gesang der Malaterre"? Die Bourgeon-Fans, die die Serie schon von früher her kannten, werden dadurch ganz sicher nicht verunsichert oder in ihrer Kaufentscheidung beeinträchtigt.

  3. #103
    Zitat Zitat von webrider Beitrag anzeigen
    Ich hab die Geschichte nicht verstanden, das kleine Mädchen ist doch ertrunken, oder?

    Und wer ist denn jetzt die Mutter und die Großmutter von Zabo?
    Wenn alle Bourgeon und sein Reisende im Wind so toll finden, wird es doch wohl einen geben, der eine Antwort auf die Frage aus #98 weiß.
    Isa aus den Büchern 1-5 ist die Urgroßmutter von Zabo, das Kind von Isa ist ertrunken. Somit kann es Zabo garnicht geben.

  4. #104
    Moderator Splitter Forum Avatar von Yellowsam
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    D 33604 Bielefeld
    Beiträge
    2.774
    Also, ich gebe zu, dass die Geschichte sehr kompliziert ist.
    Aber... in Band 6.2 auf Seite 59 wird erklärt, wo Zabo herkommt: "Jean heiratete mich ... Unser Sohn, dein Großvater Adrien ..."

    Dirk

  5. #105
    Moderator Splitter Forum Avatar von Yellowsam
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    D 33604 Bielefeld
    Beiträge
    2.774
    Hallo Fumetto

    Über eine Titeländerung hätte man grundsätzlich nachenken können, aber...
    Wir haben die Übersetzung der Carlsen Übersetzerin gekauft und somit gar nicht weiter drüber nachgedacht, als wir den Titel in den Katalog genommen haben. Wenn wir den jetzt ändern, dann gibt es hier und da mal Missverständnisse (z.B. Amazon), weil der Titel anders gelistet ist. Das wäre zur Not verkraftbar. Haben wir bei einzelnen anderen Titeln auch schon gemacht, wenn wir der Meinung waren, dass ein anderer Titel besser passen würde.
    Bei den Gefährten der Dämmerung können wir aber nicht mehr zurück, weil der Schuber (mit Aufdruck aller drei Titel) bereits fertig und ausgeliefert ist. So schlecht finde ich "Das Fest der Narren" auch nicht.

    Dirk

  6. #106
    Ein großes Lob an den Splitter Verlag. Ich hatte damals alle 5 Bände von Carlsen gelesen und hatte sie später in der Verwandschaft weiter verschenkt.
    Als ich letzte Woch mir Band 6.1 und 6.2 gekauft hatte, war ich so sehr begeistert, dass ich die komplette Serie haben wollte. Ich hatte überlegt ob ich mir die Bänder der 1. Auflage besorge oder die Neuauflage von Splitter. Ich musste nicht lange weiter überlegen, ich habe mir diese Woche alle anderen Bänder und den Schuber zugelegt und warte sehnsüchtig auf das letzte Band.
    Die Qualität ist fantastisch und obwohl es eine Menge Geld kostet, ist mir jeder Cent es wert gewesen.
    Toll, dass die schon ohnehin gute Geschichte, nach solch langer Zeit mit diesen neuen 2 Bändern abgerundet wird. Auch Zeitlich ist es passend, nach sovielen Jahren es mit einem Rückblick abzuschließen.
    Ich denke das Feeling des Rückblicks kommt gerade bei den Lesern, die es schon damals gelesen hatten sehr gut an.
    Vielen Dank für die Kunstvolle Neuauflage.

  7. #107
    Moderator Künstlerbereich Avatar von Fumetto
    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Hinter den Höfen
    Beiträge
    2.204
    @ Yellowsam

    Danke für das Feedback. Eure Entscheidung kann ich gut nachvollziehen. PaniniComics haben ja das Gleiche mit Milo Manaras "Ein indianischer Sommer" gemacht, was eigentlich, sinnvoll übersetzt, "Altweibersommer" heißen müsste. In diesem Fall aber ist es klar, warum man sich für den alten Carlsen-Titel entschied...
    Ansonsten ein riesengroßes Kompliment an alle Mitarbeiter des Splitter-Verlags, Euer Angebot und die Qualität Eurer Comics sind wirklich ausgezeichnet.
    Geändert von Fumetto (08.05.2010 um 14:46 Uhr)

  8. #108
    Mitglied Avatar von King Warrior
    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    171
    Das wars dann.
    Ich fand die Geschichten 6.1. und 6.2. überflüssig. Unspektakulär und ohne Charm. Natürlich habe ich alle meine alten Alben durch die Splitter Ausgaben ausgetauscht.

  9. #109
    Sambir
    Gast
    Zitat Zitat von King Warrior Beitrag anzeigen
    Das wars dann.
    Ich fand die Geschichten 6.1. und 6.2. überflüssig. Unspektakulär und ohne Charm.
    jepp. kommt selten gut, wenn man 20 jahre nach abschluss einer inzwischen zu kult gewordenen serie (und das sind die ersten 5 bände zu recht) eine fortsetzung versucht. wieso tut er das? wieso macht er sich seine eigene serie durch mittelmäßige fortsetzungen kaputt? fällt ihm sonst nichts mehr ein?

    6.1 und 6.2 sind nicht unbedingt schlecht. aber kein vergleich zu den ersten fünf. man kann gut auf sie verzichten.

  10. #110
    Mitglied Avatar von gebenec
    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    391
    Da will ich aber widersprechen.

    Für mich ist der Storyfaden schlüssig weiter gesponnen.

    Gruß

  11. #111
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    War auch etwas skeptisch wegen des "Neuaufgusses nach 20 Jahren", zumal Cyann nach den beiden tollen ersten Bänden mit Album 3 und vor allem 4 mMn kräftig abgebaut hatte.

    Aber Das Mädchen von Bois-Caiman ist eine wirklich würdige Fortsetzung. Sehr unterschiedlich zwar in der Erzählweise mit den zwei Handlungssträngen und den fragmentarisch bleibenden Generationen dazwischen, aber das ist schon auch hohe Erzählkunst. Und zeichnerisch ist es ohnehin wunderbar detailliert, stimmungsvoll und immer inszenatorisch durchdacht. Ein echter Bourgeon eben.

    Ich hätte dem ganzen nur eher einen individuellen Haupttitel gewünscht. Denn ehrlich gestanden: Mit Segelschiffen hat das nun gar nichts mehr zu tun, ist eher "Folgeserie" denn "Folgezyklus".

  12. #112
    Ehrlich gesagt, nachdem mich die Serie damals so sehr in den Bann gezogen hatte, war ich auch sehr skeptisch wegen der Fortsetzung.
    Aber jetzt wo ich älter geworden bin und vieles noch detailierte betrachte als damals, (zeichnerisch wie auch inhaltlich) finde ich die Fortsetzung sogar noch schöner.
    Zeichnerisch ist es ein Tick perfekter geworden und die Story hat in der Fortsetzung einen tieferen Sinn.
    Die alte Geschichte beschreibt das Leben jener Zeit nicht so detailiert wie die neuen Bände. Das heißt, es beschreibt das Leben jener Zeit perfekt, nur ist da noch eine große Portion klassische Story ala "The Prince and the Pauper" enthalten. Ich glaube sogar am Anfang war sein Motiv eine einfache Geschichte mit einem Blick für die Details der Seefahrt damals und besonders dem Schiff.
    Dann wurde im laufe der Geschichte "Die Sklaverei", die minderwertigkeit der Schwarzen und der einer Frau zum Kern der Story. Und das ist dann aber in den zwei neuen Alben viel perfekter und detailierte dargestellt.
    Deswegen wird einem Leser, den tiefsinnige Geschichten langweilen, die erste Geschichte besser gefallen.
    Wenn man das jetzt mit Filme vergleicht, waren die ersten Bände etwas wie alte Piraten Filme ala Errol Flynn oder "Der Mann mit der eisernen Maske". Im gegensatz dazu ist die neue Geschichte etwas wie "Vom Winde verweht".
    Keine Frage, geschmäcker sind verschieden, aber mich hat die neue Geschichte der letzten 2 Bände viel mehr fasziniert.

  13. #113
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    "Vom Winde verweht" ist ein gutes Stichwort. S. 109/110 hat da auch bei mir spontane Assoziationen geweckt und auch das eine oder andere weitere Panel. Ist aber schon ewig lang her, dass ich den Film gesehen habe. Sicher bin ich da nicht.

  14. #114
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.929
    Vielleicht passt auch der Film-Vergleich zu "Master & Commander", den viele als langweilig empfinden weil actionmäßig nicht viel passiert, der aber dafür wunderschön und detailverliebt das damalige Seefahrerleben einfängt.

  15. #115
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    18.187
    Hab den Band gestern zuende gelesen. Schönes Finale, wenn auch ein bißchen "sehr offen". Jetzt kann ich mich in Ruhe über Bd. 6.1 und 6.2 hermachen, nachdem ich die "Gefährten" gelesen habe.

    BTW: Wenn ihr eine Zweitauflage machen solltet, könntet ihr dann vielleicht einen Einleger mit dem Seefahrer-Glossar dazupacken? Das wäre bei der Vielzahl der Begriffe echt nötig gewesen.

  16. #116
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    4

    Post Neue Sekundarbände in Frankreich erschienen

    @ Horst und Yellowsam

    Habe vor einigen Tagen in Frankreich den Sekundärband "Le Chantiers d'une aventure" von Michel Thiébaut erstanden. Er ist bei 12bis erschienen und reiht sich in meinem Regal in Größe und Optik perfekt in die Splitter-Bände ein. Der Band ist wunderschön aufgemacht mit vielen Zeichnungen und Fotos auf 106 Seiten. Er befaßt sich mit dem ersten Zyklus der Reisenden im Wind, wobei besonders auf die Personen, die Schiffe und Locations, die Handlung und den Erzählstil Bourgeons eingegangen wird. Am Ende des Buches befindet sich noch eine inhaltliche Chronologie der ersten 5 Bände der Reisenden.

    Auf der Rückseite ist ein weiterer Band zum neuen Zyklus "Le Chemin de l'Atchafalaya" in gleicher Aufmachung angekündigt.

    In den nächsten Tagen erscheint bei 12bis ebenfalls ein Sekundärband desselben Autors zu den Gefährten der Dämmerung, der offensichtlich wiederum exakt zu Euren Ausgaben passt.

    Da ich der Französischen Sprache nur gering mächtig bin, würde ich mich wahnsinnig freuen, wenn Ihr die Sekundärbände auf Deutsch ebenfalls bringt. Er wäre in meinen Augen das i-Tüpfelchen Eurer Super-Ausgabe der Reisenden. Seht Ihr hierzu eine Chance?

    Bitte! Bitte! Bitte!
    Geändert von Mike68 (09.10.2010 um 21:40 Uhr)

  17. #117
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich handelt es sich bei Reisende und bei dem Gefährten Band um eine Neuauflage der Bücher von 1985 bzw 1993.

    Ja, es sind Neuauflagen, aber bei "Les Chantiers d'une aventure" um die Chronologie erweitert und im "Splitter-", respektive "12bis-Look".

    Meines Wissens sind die Bände, auch in alter Auflage, niemals auf Deutsch erschienen.
    Geändert von Mike68 (09.10.2010 um 20:58 Uhr)

  18. #118
    Moderator Splitter Forum Avatar von Yellowsam
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    D 33604 Bielefeld
    Beiträge
    2.774
    Wir haben die Sekundärbände, die wirklich sehr schön gemacht sind, diskutiert.
    Wir denken, dass die nur in einer Auflage von 1000 Exemplaren zu verkaufen wären.
    Für die Produktion würden die Übersetzungskosten, da die Bände sehr textlastig sind, das große Problem darstellen.

    Dirk

  19. #119
    Zitat Zitat von Sambir Beitrag anzeigen
    6.1 und 6.2 sind nicht unbedingt schlecht. aber kein vergleich zu den ersten fünf. man kann gut auf sie verzichten.
    Irgendwo stand auch etwas vom Charme der ´80.
    Ich bin von dem 6. Teil doch eher entäuscht.
    Die Zeichnungen sind O.K., den Sog der mich im letzten Jahrtausend in die Teile 1 -5 hineingezogen hat fehlt total.

  20. #120
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    4
    Habe Le Chemin de l'Atchafala heute in einer Sendung aus Frankreich erhalten.
    Finde den Band auch wieder sehr schön, um nicht zu sagen: genial!!!
    Besitze nun alle drei Sekundärbände über Bourgeon von 12bis.

    Behandelt werden u.a.
    • der Sezessionskrieg im Gebiet New Orleans und Mississippi (z.B. ist ein Photo der echten USS Essex aus 1862 enthalten)
    • die Sprache der Kreolen, die in den Comics tlw. nicht in den Sprechblasen, sondern erst am Ende in dem Anmerkungen Bourgeons übersetzt wird.
    • die Beziehung zwischen Urgroßmutter und Urenkelin "D'Isabeau à Isabeau et vice versa"
    • eine Chronologie aller sieben Bände der Reisenden in einer doppelseitigen Tabelle sowie eine dreiseitige Bibliographie
    Mit diesem Sekundärband werden m.E. die Comics 6.1 und 6.2 wesentlich verständlicher.

    @ Horst und Yellosam:
    Bringt doch wenigstens Le Chemin de l'Atchefalaya auf Deutsch. Aus meiner Sicht dürft Ihr die wegen der Textlastigkeit höheren Übersetzungskosten gerne einpreisen.
    Geändert von Mike68 (10.11.2010 um 22:29 Uhr)

  21. #121
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Und für die absoluten Bourgeon Enthusiasten ist der Band Bourgeon par Christian Lejalé ein Genuß.
    Da kann ich Dir nur zustimmen. Der Hochglanzband ist als Prachtband ein echtes Schwergewicht, mit ca. 50 EUR allerdings nicht ganz billig.

    Besonders interessant finde ich die Fotos von Bourgeon in seinem Atelier.

    Zu dem Band gibt es noch eine DVD, die ich leider bislang noch nicht bekommen habe...

  22. #122
    Moderator Künstlerbereich Avatar von Fumetto
    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Hinter den Höfen
    Beiträge
    2.204
    Ich habe die Bourgeon-DVD direkt über den französischen Verlag Imagine & Co. bestellt. Die haben nicht mal Versandkosten berechnet. Das nenne ich Idealismus. So hat mich das Teil nur 15 Euro gekostet.
    Ein Preview des Films gibt es auf der Verlagshomepage http://www.imagineandco.com/. Man muss sich allerdings ein wenig durchklicken.

  23. #123
    Moderator Künstlerbereich Avatar von Fumetto
    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Hinter den Höfen
    Beiträge
    2.204
    Ich hatte mit PayPal nie Probleme.

  24. #124
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2011
    Beiträge
    210
    Ich frage mich, welche Auflage der Bourgeon Sekundärband in Frankreich hat.

  25. #125
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    18.187
    Sieht wohl so aus, als müsse Bourgeon sich einen neuen Verlag suchen - 12bis hat Insolvenz angemeldet:
    http://www.bleedingcool.com/2013/08/...cy-protection/

Seite 5 von 15 ErsteErste 1234567891011121314 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •