Seite 6 von 6 ErsteErste 123456
Ergebnis 126 bis 129 von 129
  1. #126
    Mitglied Avatar von johnbrownlee
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Pfeffermühle
    Beiträge
    97
    Zitat Zitat von TheDuck Beitrag anzeigen
    Ja schon, ABER ... 24,95 € sind für eine Reprint Ausgabe nun wirklich extrem viel... Und selbst wenn die Neuauflagen jetzt 19,95 € kosten dann wird dadurch immer noch nicht klar warum jetzt 24,95 € verlangt werden.

    So und jetzt werf ich ganz frech noch was in den Raum. Eine Don Rosa Libary für 24,95 € würd ich kaufen... aber kein Carl Barks mehr... das hab ich alles in diversen Auflagen ... irgendwann ists aber auch mal gut...

    Her mit Don Rosa!!! ;-)
    Ein Fahren auf dem falschen Gleis, denn im Gegensatz zu Rosa, den Barks jederzeit wieder! Dies in sauberer Albenausfertigung - aber dann vielleicht einmal in Top-Notch Farbgebung, bei der die Verlagsmühe dahingehend auch sofort ersichtlich wird. Und nicht fast schon unterdurchschnittlich 08/15-mäßig, da der hanswurstige Vollfan ja eh alles kaufen wird. Weder die jeweiligen Library noch die HC konnten diesbezüglich auch nur annähernd überzeugen. Vergleicht man gar mit einem Orig.-Heft aus den 50igern, bleibt einem die Spucke sowieso endgültig weg!!
    Geändert von johnbrownlee (12.07.2016 um 13:43 Uhr)

  2. #127
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    01.2014
    Beiträge
    24
    Hat denn jemand die Fantagraphics Ausgaben und kann sie mir empfehlen? Hab zwar schon ein paar deutsche HC Ausgaben aber die amerikanische Farbgebung sieht schon schön aus.

  3. #128
    Zitat Zitat von Mimile Beitrag anzeigen
    Fantagraphics

    Vorteile: Besseres Papier, Verarbeitung, Druck und Schuber

    Nachteile: Etwas kleiner als die Barks Library HC
    Weitere Nachteile: Dagoberts Gehrock und Donalds Auto sind durchweg blau.

  4. #129
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    07.2017
    Beiträge
    1
    Mir sind 25 Euro für 150 oder 160 Comicseiten auch zu viel, vor allem für eine Ausgabe, die nur altes Material 1 zu 1 nachdruckt und deshalb dem Verlag keine immensen Kosten verursachen dürfte. 15 Euro waren ein fairer Preis, 25 Euro sind das nicht mehr. Ich kaufe mir stattdessen jetzt die Fantagraphics-Ausgabe, die hat nämlich ein sehr viel besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Hier wird offenbar versucht, die Zahlungsbereitschaft der verbliebenen Kunden (also deren Reservationspreis) auszureizen. Man wendet sich wieder vor allem an das Käuferklientel, das besonders zahlungsbereit ist, also Hardcore-Comics-Sammler (welche aber schon mit der Carl Barks Collection bedient wurden und deshalb als Kunden größtenteils wegfallen), statt zur Abwechslung mal (wie Fantagraphics) normale Leser und - Schockschwerenot - sogar Kinder ansprechen zu wollen. Und nein, die Entenhausen-Edition finde ich dafür nicht geeignet, die hat meiner Meinung nach ein noch schlechteres Preis-Leistungs-Verhältnis als die jetzigen HC-Ausgaben, dazu sind viele Ausgaben jetzt schon vergriffen, und der Großteil von Barks' Werk ist darin noch gar nicht erschienen. Deshalb absolut unattraktiv.

    25 Euro für 160 Seiten verlangen, weil die paar Barks-Interessierten, die keine Barks Collection haben, das wohl schon zu zahlen bereit sind, das lasse ich nicht mit mir machen. Einen fairen Preis hätte ich gerne gezahlt, jetzt zahle ich den halt für die US-Ausgabe.

    Zitat Zitat von Unca $crooge Beitrag anzeigen
    Weitere Nachteile: Dagoberts Gehrock und Donalds Auto sind durchweg blau.
    Stimmt nicht.

    Übrigens, die amerikanische Retro-Farbgebung ist für den deutschen Leser sicherlich Geschmackssache und gewöhnungsbedürftig, mir gefällt sie aber besser als die computerig-moderne der Egmont-Ausgaben.

Seite 6 von 6 ErsteErste 123456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Manganet
Egmont Graphic Novel
Egmont Comic Collection
Egmont Balloon
Schneiderbuch
Egmont Ink