Seite 1 von 6 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 129
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2001
    Beiträge
    626

    Barks Onkel Dagobert - Abzocke!

    Hallo zusammen,
    ich bin ja sonst ehrlich zufrieden mit den meisten ECC-Produkten und auch den Preisen,
    aber was sich hier bei der Preisvergabe für die kommenden "Barks Onkel Dagobert" Sammelbänden abspielt, kann ich nicht anders als "Abzocke" bezeichnen.
    Die baugleichen Sammelbände "Barks Comics & Stories" (je 3 Library-Alben zusamenngefasst) sind
    für 15,30 Euro erhältlich. WARUM soll die Reihe Onkel Dagobert 24,95 Euro kosten???
    Das ist eine Preissteigerung von 63 % !!!!
    Ich vermute den Grund dahinter: Man will einfach mal testen, wie strapazierfähig die
    Geldbeutel der doch vorwiegend älteren Barksfans sind. Frei nach dem Motto:
    Man muss immer zu weit gehen, um zu wissen wie weit man gehen darf.
    Pfui Ehapa, schäm Dich!

  2. #2
    Es sind die alten Barks Comics & Stories (von 2001 bis 2003), die 15,30 Euro kosten. Die Neuauflagen von 2009 kosten nun auch schon 19,95 Euro. Es ist doch normal, dass vieles teurer wird.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2001
    Beiträge
    626
    Ok, dann mag der Preisunterschied nicht mehr soooo groß sein.
    Aber trotzdem bin ich schockiert, zumal der Aufwand für Ehapa
    für diese "Neu-Auflage" fast gleich Null ist.
    Es werden wohl lediglich die alten Bände der Barks-Library "Onkel Dagobert"
    zusammengefasst und mit neuem Cover versehen.
    Kein Übersetzungsaufwand, kein Lettering, wahrscheinlich nicht mal
    ein Begleittext.

  4. #4
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    1.920
    Zitat Zitat von Indiana Goof Beitrag anzeigen
    Es sind die alten Barks Comics & Stories (von 2001 bis 2003), die 15,30 Euro kosten. Die Neuauflagen von 2009 kosten nun auch schon 19,95 Euro. Es ist doch normal, dass vieles teurer wird.
    Ja schon, ABER ... 24,95 € sind für eine Reprint Ausgabe nun wirklich extrem viel... Und selbst wenn die Neuauflagen jetzt 19,95 € kosten dann wird dadurch immer noch nicht klar warum jetzt 24,95 € verlangt werden.

    So und jetzt werf ich ganz frech noch was in den Raum. Eine Don Rosa Libary für 24,95 € würd ich kaufen... aber kein Carl Barks mehr... das hab ich alles in diversen Auflagen ... irgendwann ists aber auch mal gut...

    Her mit Don Rosa!!! ;-)

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.267
    der hohe preis ist keine abzocke, sondern eine angleichung an die marktgegebenheiten. die alte WD&C-ausgabe bis 2003 war zum alten preis offenbar kein all zu großer erfolg, sonst wären sofort die andren reihen als nachdruck hinter her gekommen.

    es wird immer sehr schnell über abzocke gemeckert, wenn die preise setigen. dass auch ein verlag von etwas leben muss und es sich nicht leisten kann, kunden zu vergraulen, bedenken die wenigsten. comics, gerade albencomics, sind nun wirklich kein markt, auf dem man reich werden kann und wo einem die kunden nachlaufen. ergo kann es sich auch kein anbieter leisten, die paar kunden, die es noch gibt, zu vergraulen. bitte bedenkt das, ehe ihr hier von abzocke redet.

    im übrigen verweise ich auf andere, weit teurere ecc-reprint-ausgaben wie "blueberry" oder "die minimenschen".

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.633
    Blog-Einträge
    8
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    es wird immer sehr schnell über abzocke gemeckert, wenn die preise setigen. dass auch ein verlag von etwas leben muss und es sich nicht leisten kann, kunden zu vergraulen,
    weil wir es gerade an anderer stelle hatten, da viele aber nach ihrem budget kaufen und selektieren müssen, kann so ein 25 euro band immer mehr auf die Warteliste geschoben werden.

    ist dann die frage wie lange ein verlag immer wieder preise erhöhen kann? auch wenn ich es irgendwie verstehen kann, da seine kosten ja auch steigen, nur leider unsere gehälter nicht. ergo wird eher eingestellt und nicht mehr verkauft. preise runter wird sich ein verlag ja nicht leisten können.

    wie sieht es denn bei dieser Barks-Ausgabe aus? welchen Inhalt bekomme ich?

    bei Blueberry und Minimenschen bekomme ich 3 Alben zu 29,90 euro - einzelalben würden mehr als 10 euro kosten also auch über 30 euro zusammen

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.267
    natürlich können preise nicht endlos erhöht werden. dann ist die entscheidung eben, gewisse produkte nicht mehr zu produzieren. aber dann heulen die kunden auch, und statt abzocke lautet der vorwurf dann, der verlag würde seine kunden ignorieren, mißachten, vergraulen.

    wie man es macht, macht man es falsch.

  8. #8
    Mitglied Avatar von Theodor Pussel
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    775
    Wer Comics sammelt,muß halt leidensfähig sein.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2001
    Beiträge
    626

    Talking

    Zitat Zitat von Kaifalke Beitrag anzeigen
    .

    wie sieht es denn bei dieser Barks-Ausgabe aus? welchen Inhalt bekomme ich?

    bei Blueberry und Minimenschen bekomme ich 3 Alben zu 29,90 euro - einzelalben würden mehr als 10 euro kosten also auch über 30 euro zusammen
    Bei dieser Barks-Ausgabe sind wohl drei Onkel Dagobert-Alben a 8,60 Euro (damaliger Preis) drin,
    würde einzeln 25,80 Euro kosten - Wahnsinn, was ich dann durch 24,95 doch spare :-)

    Nein, im Ernst: Eine moderate Preiserhöhung bzw. eine etwas stärkere Erhöhung wegen
    der Finanzkrise ist für mich kein Thema.
    Aber hier geht es im Vergleich zu 2003 (die analoge Reihe "Barks-Comics & Stories")
    um eine 63 %ige Steigerung und das soll mir mal einer mit obigen Argumenten erklären.
    Das könnte ich mir ehrlich gesagt nur erklären durch a) Abzocke oder b) Panikpreisgestaltung, da Ehapa selber um seine Existenz bangt....

  10. #10
    Wenn seit 2003 auch unser aller Gehalt adäquat zu den dortigen, recht happigen Preisvorstellungen gestiegen wäre, würde jetzt wahrscheinlich auch niemand meckern und heulen...

    Aber gut - auch ich werde als Sammler die Bände kaufen...

  11. #11
    Mitglied Avatar von Schwarzbart
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    44
    Ich hab mal im alten TockTock von 2003/4 nachgeblättert:

    - Da kosteten die Barks Comics & Stories mit 160 Seiten Umfang 15,30.

    - Jetzt, 2009 gibts die Neuauflage: 160 Seiten für 19,95 (aktuelles TockTock).

    - Dann kommt jetzt die Fortsetzung dieser (damals nicht weitergeführten) Reihe mit "Barks Onkel Dagobert" mit 160 Umfang für 24,95.


    So daneben ist die Rechnung von niko nicht

    !!! So schnell sollte mal mein Gehalt steigen !!!

    Ich verstehe, wer hier sauer reagiert. Natürlich muß auch ein Verlag von was leben, wie mein Vorredner schreibt. Aber: Getreu dem Spruch "den Kelch an mir vorüberziehen lassen", sprich die "Marktgegebenheiten" (wie oben formuliert) ausschließlich dem Käufern überzustülpen, wird sich früher oder später rächen: Trotz regulärer Gehaltsanpassungen sind für mich und wahrscheinlich für viele andere 24,95 mehr Schotter als vor 5 Jahren 15,30. Insofern verstehe ich den Ärger der Vorredner. Auch ich werde auf diese Ausgabe verzichten.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.267
    Zitat Zitat von niko Beitrag anzeigen
    Bei dieser Barks-Ausgabe sind wohl drei Onkel Dagobert-Alben a 8,60 Euro (damaliger Preis) drin,
    würde einzeln 25,80 Euro kosten - Wahnsinn, was ich dann durch 24,95 doch spare :-)

    Nein, im Ernst: Eine moderate Preiserhöhung bzw. eine etwas stärkere Erhöhung wegen
    der Finanzkrise ist für mich kein Thema.
    Aber hier geht es im Vergleich zu 2003 (die analoge Reihe "Barks-Comics & Stories")
    um eine 63 %ige Steigerung und das soll mir mal einer mit obigen Argumenten erklären.
    Das könnte ich mir ehrlich gesagt nur erklären durch a) Abzocke oder b) Panikpreisgestaltung, da Ehapa selber um seine Existenz bangt....
    lies einfach mal meine postings durch.

    hier geht es nicht um panik, sondern sicher um reale markteinschätzung. vielleicht hilft dir der kleine gedankenschubser, dass auch barks-käufer nicht auf den bäumen wachsen oder zu millionen vor dem verlagsgebäude nach neuen ausgaben skandieren ...

    @schwarzbart: du bist also der meinung, der verlag sollte bei einer grob geschätzt zwölf- bis fünfzehnteiligen serie lieber mit jedem band um den kunden willen minus machen, als seine preise den marktgegebenheiten anpassen? oder soll er sie gar nicht veröffentlichen? bzw. wo soll das geld denn herkommen, wenn der verlag es nicht vom kunden nehmen darf?

    es wurde bereits darauf hingewiesen, dass diese edition tendentiell preiswerter ist als die carl barks library, und dafür auch noch im hardcover. d.h. es fand für dieses produkt im grunde seit 20 jahren keine preiserhöhung statt, sondern eine preissenkung.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2001
    Beiträge
    626
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    lies einfach mal meine postings durch.

    hier geht es nicht um panik, sondern sicher um reale markteinschätzung. vielleicht hilft dir der kleine gedankenschubser, dass auch barks-käufer nicht auf den bäumen wachsen oder zu millionen vor dem verlagsgebäude nach neuen ausgaben skandieren ...
    Trotzdem kann sich sonst niemand so hohe Preiserhöhungen in so kurzer Zeit erlauben - falls z. B. ein Vermieter seinen Mietpreis so abartig steigen ließe, wäre dies einfach nur unzulässig. Bei Ehapa scheints aber zu gehen.
    "Reale Markteinschätzung" mag ja vielleicht sogar stimmen, aber dann war im Jahre 2003
    die Markteinschätzung definitiv nicht real.
    Und solch eine massive Fehlkalkulation macht Ehapa für Kunden unglaubwürdig und sorgt
    für Vertrauensverlust.

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.267
    das ist keine preiserhöhung - und auch keine in kurzer zeit. es ist ein komplett anderes produkt. das so kalkuliert wurde, weil das andere produkt sich nicht gerechnet hat.

    und ja, keiner hat gesagt, dass die markteinschätzung 2003 real war. wie schon gesagt: wäre die reihe ein erfolg gewesen, wäre sie sofort fortgesetzt worden. was nicht geschehen ist.

    insofern hätte die ECC (das ist nicht ganz ehapa) es auch auf sich beruhen lassen. dass sie DENNOCH die barks-HC-edition fortführt, ihr auch noch negativ anzukreiden, ist von einer gewissen absurdität.

    aber siehe oben:

    wie man's macht, macht man's verkehrt. in deinem fall: wenn ehapa unrealistisch kalkuliert, findest du das doof. wenn sie realistisch kalkulieren, findest du das auch doof. ja, was bleibt denn dann noch?

  15. #15
    Also: Ich weiß nicht, ob die Preise jetzt angemessen sind oder früher angemessener waren...

    Ich empfinde den heutigen Preis, in Anbetracht meiner finanziellen Möglichkeiten, als recht hoch - denn nicht nur die Buchpreise sind teurer geworden...

    Allerdings habe ich auch damals die komplette "Carl Barks Collection" zu einem Preis von 1500,- Euro ohne zu murren bezahlt - ich bin auf der anderen Seite auch Sammler...

    Das Schlimmste wären für mich Serien, die der Verlag aufgrund Fehlkalkulationen einstellen müßte, nachdem man schon bereits einige Bände im Regal stehen hat.

  16. #16
    Mitglied Avatar von Schwarzbart
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    @schwarzbart: du bist also der meinung, ...............
    NEIN. Falsch interpretiert!
    Die "Marktgegebenheiten" WERDEN (möglicherweise zwangsweise) dem Kunden übergestülpt. 15,30 Euro Barks Library vor 5 Jahren. Aktuelle Neu-Auflage 19,95, Barks Onkel Dagobert gleiches Format, gleicher Umfang 24,95.
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    das ist keine preiserhöhung
    Also nee, jetz is aber genug.

    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    es ist ein komplett anderes produkt.
    Ich dachte, das wäre die Fortsetzung von Barks Library, gleiches Format, gleicher Umfang. Weshalb soll das ein anderes Produkt sein?

    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    .... wo soll das geld denn herkommen?
    ...so isses!

    PS:
    Die bislang 15 Bände Hall of Fame für 17 Euro gehen doch auch nicht soo schlecht, (hat sogar pro Band ein paar Seiten mehr). Muss ich da jetzt auch damit rechnen, dass ich für die Nachfolgebände einiges mehr hinblättern muss?
    Wobei ich da schon lobend anerkennen möchte, dass dieser Preis 5 Jahre lang stabil blieb!
    Insofern sind die Gedanken der Kunden/Sammler zu diversen Preisbildungen verständlich.

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.267
    die barks library erschien als softcover-alben. die hardcover-alben, von denen wir hier reden, sind nicht die barks library.

    und die WDC&S-hardcover von vor einigen jahren sind eben nicht die OD-hardcover, die demnächst kommen. ich meine, betrachte doch allein nur mal den zeitlichen abstand zwischen den serien. das ist keine nahtlose fortsetzung. das ist ein "wenn wir es machen, dann müssen wir es anders machen, sonst machen wir miese"-ding.

    und wenn man den preis nicht den marktgegebenheiten anpassen und dem kunden aufstülpen kann - ja, wem denn dann? um die antwort auf diese frage drückst du dich leider. wer soll es denn bezahlen?

    liefe die hall of fame wirklich gut, wäre sie nicht auf halbjährliches erscheinen runter geschraubt worden. offenbar ist die zielgruppe nicht so groß, dass sie vierteljährlich oder öfter bereit ist einen neuen band zu kaufen. außerdem hat die reihe ein kleineres format als die barks-hardcover, ist also bei gleichem umfang in der produktion preiswerter.

    ich finde die gedanken mancher sammler zur preisentwicklung auch verständlich - nur ist "abzocke" weniger ein gedanke und mehr ein vorwurf. vielleicht sollte der eine oder andere sich ja vorher gedanken machen, ehe er einem verlag vorwirft, nur auf seine penunsenpfürnde bedacht zu sein. für vieles, was verlage machen, gibt es äußerst logische erklärungen.

  18. #18
    Mitglied Avatar von the_rooster
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.254
    Außerdem: Wo würde ein Abzockversuch wohl besser passen als bei einem Comic über die geizigste Ente der Welt?

  19. #19
    Mitglied Avatar von Hinnerk
    Registriert seit
    01.2006
    Beiträge
    2.313
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    vielleicht sollte der eine oder andere sich ja vorher gedanken machen, ehe er einem verlag vorwirft, nur auf seine penunsenpfürnde bedacht zu sein. für vieles, was verlage machen, gibt es äußerst logische erklärungen.
    Das Verlage auf Geld aus sind, wäre eine logische Erklärung.

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.267
    das bist du auch - allein zum überleben. bist du deshalb ein abzocker?

  21. #21
    Mitglied Avatar von starfish-scrooge
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Mainleus
    Beiträge
    941
    Ich muss den Verlag hier auch klar verteidigen. Ich denke, dass viele potentielle Kunden für diese Reihe durch die Barks Collection wegfallen, was einen höheren Preis als die C&S rechtfertigt (Dass die Produktionskosten seit 5 Jahren gestiegen sind, wurde ja schon oft genug erwähnt.).
    Außerdem wurde ja schon mehrmals hier im Forum eine OD-Ausgabe in HC gewünscht und ich finde es toll, dass Ehapa dies nun verwirklicht!
    Ich halte 24,95 jedenfalls nicht für "Abzocke" und werde mir die Reihe daher zulegen.

  22. #22
    Mitglied Avatar von ThomasO5
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Amstetten, Austria
    Beiträge
    272
    Und ich bin froh daß ich bereits die Barks Library komplett habe, diese Serie jetzt könnte ich mir im Moment definitiv nicht leisten.
    Wer zuletzt am Fischteich ist, ist ein ganz großer Blödboy!

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    349
    Zitat Zitat von ThomasO5 Beitrag anzeigen
    Und ich bin froh daß ich bereits die Barks Library komplett habe, diese Serie jetzt könnte ich mir im Moment definitiv nicht leisten.
    dto.

  24. #24
    Mitglied Avatar von Schwarzbart
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    die barks library erschien als softcover-alben. die hardcover-alben, von denen wir hier reden, sind nicht die barks library..
    Sorry für die Verwirrung!!! Selbstverständlich ist mir das klar. Ich habe, als ich von Barks Libray in meinen Beiträgen schrieb, die Hardcover "Barks Comics & Stories" gemeint! Inklusive der "Preisentwicklung" von damals 15,30 zur Neuauflage 19,95 zur bislang nicht aufgelegten OD, die jetzt für 24,95 erscheint.

    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    und wenn man den preis nicht den marktgegebenheiten anpassen und dem kunden aufstülpen kann - ja, wem denn dann? um die antwort auf diese frage drückst du dich leider. wer soll es denn bezahlen?.
    Auch wieder falsch! Ist eben das nette, zwischen den Zeilen zu schreiben, um zu sehen, wie das gelesen wird. Nein, ich drück mich in keinster Weise: Selbstverständlich "zahlen" wir leidenschaftlichen Sammler. Und manchmal mehr als notwendig. Natürlich muss ein Verlag sich den Martkgegebenheiten anpassen und natürlich können nur wir das zahlen. Aber sich den Marktgegenheiten anpassen kann ein Verlag sehr dehnbar auslegen und durchführen.

    Ich verstehe die OD gleichen Umfangs und gleichen Formats schon als Nachfolge der BC&S, freue mich natürlich aber auch, wie du schreibst, wenn dass das keine 1:1 Fortsetzung ist, sondern eine qualitative Weiterentwicklung.
    Dennoch ist das schon ein Ding die preisliche Entwicklung von 15,30 über 19,95 bis zu 24,95 uns Käufern als marktgegebene Anpassung verkaufen zu wollen.
    Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass die Hall of Fame 17,30 kostet, zwar ein etwas kleineres Format hat (aber dennoch mehr Seiten bietet!!!), kann ich den Preisunterschied zur neuen OD-Reihe für 24,95 (die ich, zwar angeblich "anders", aber als Fortsetzung der damals für 15,30 erschienen BC&S sehe) nicht nachvollziehen.
    Aber ich lass es hier damit auf sich beruhen und lasse mich auch gerne, wenn ich den neuen Band im Laden sehe, positiv überraschen. Denn damals hat mich die Reihe überhaupt nicht überzeugt und auch deshalb nicht zugegriffen..............

    Eins noch: Die "Abzocke" habe nicht ich den Verlag vorgeworfen. Bitte hier vorsichtig in deinen Kommentaren sein! Ich kann die anderen Käufer verstehen (aus bereits ganannten Gründen), die der Preisentwicklung etwas verständnislos begegnen und das teils etwas hart formulieren.

    PS: Sehr schade, dass die Hall of Fame nicht so den großen Käuferkreis hat, hätte ich jetzt nicht gedacht. Auch wenn nur halbjährlich, hauptsache die Serie schläft nicht ein!
    Geändert von Schwarzbart (14.05.2009 um 23:33 Uhr)

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.267
    wir sollten dennoch eher annehmen, dass die damaligen barks-HC zu billig waren, wenn wir uns das derzeitige ECC-preisgefüge anschauen. in diesem umfeld sind 24,95€ tatsächlich preiswert.

    und ich glaube an eine gewisse wirtschaftliche logik, die vor allem dann greift, wenn die zielgruppe überschaubar ist: man kann es sich nicht leisten, kunden durch hohe preise zu verprellen, wenn man nicht vollends in die nische rutschen will. demzufolge wird die ECC bei so leidlich allen projekten bemüht sein, einen preis zu kalkulieren, der so gering wie nur möglich bzw. tragbar angesetzt ist. weil die reaktion des publikums auf preiserhöhungen ("abzocke") selbstverständlich vorhersehbar ist.

    insofern gehe ich davon aus, dass der aktuelle preis eben tatsächlich wirtschaftlich notwendig ist. das mag dann den einen oder anderen schockieren, zeichnet aber eher ein bild von der aktuellen lage der deutschen comicszene als eines von einem raffgierigen verlag.

    ich spekuliere jetzt, aber: nicht vergessen sollte man, dass zwischen den WDC&S-HC und den OD-HC die barks-collection kam, die SEHR sicher einiges von der zielgruppe abgegraben hat. d.h. der verlag geht davon aus, signifikant weniger als von WDC&S zu verkaufen, die sich zum alten preis auch shcon offenbar nicht so dolle gerechnet hat. es handelt sich also nicht nur um eine simple preiserhöhung aufgrund gestiegener produktionskosten, sondern auch um eine, die eine niedrigere auflage einkalkuliert. deshalb ist die preissteigerung (wenn wir sie so nennen wollen) so außergewöhnlich hoch.

    Zitat Zitat von Schwarzbart Beitrag anzeigen
    PS: Sehr schade, dass die Hall of Fame nicht so den großen Käuferkreis hat, hätte ich jetzt nicht gedacht. Auch wenn nur halbjährlich, hauptsache die Serie schläft nicht ein!
    der verlag wird sicher nicht wegen zu großem erfolg den erscheinungsrythmus verlangsamt haben.

Seite 1 von 6 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Manganet
Egmont Graphic Novel
Egmont Comic Collection
Egmont Balloon
Schneiderbuch
Egmont Ink