Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Lieblingscomic als Kind

  1. #1

    Lieblingscomic als Kind

    Gab es bei Euch als Kind einen Comic, der Euch damals so gefesselt hat, dass Ihr ihn über Jahrzehnte nicht vergessen habt ? Bei mir ist es u.a. die Pauli-Geschichte "Immer wenn er Knödel aß" aus FF-Extra Nr. 50. Ich fand das damals so spannend, als Pauli im Traum seinen Vorfahren traf. Habt Ihr auch solche persönlichen Erinnerungen ?

  2. #2
    Mitglied Avatar von Lupo
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Im schönen Mittelfranken
    Beiträge
    676
    Bei mir war es zwei Lupo-Geschichten von Fecchi, die irgendwann im 24. oder 25. Jahrgang erschienen sind. Die eine war "Spuk in Schneizelkreiz", bei der anderen ging es darum, dass FF das Gerücht in die Welt setzten, auf Lupos Grundstück sei ein Schatz vergraben, um ihn dazu zu kriegen, das verwilderte Grundstück umzugraben. Den Titel weiß ich momentan leider nicht, die Hefte liegen auf dem Dachboden. Ich weiß nur noch, dass ich beide Geschichten damals immer wieder verschlungen habe und dass ich mich noch Jahre später genau an bestimmte Szenen erinnern konnte.
    Freitag ist Freutag - ist Fix-und-Foxi-Tag

  3. #3
    Mitglied Avatar von telemax
    Registriert seit
    06.2005
    Beiträge
    1.006
    Ich war als Kind wohl v.a. großer Fan der Murek'schen Taschenbuchgeschichten. Im Sommerurlaub am Wörthersee hab ich mich meist mit Disney-LTBs und FF-Taschenbüchern eingedeckt: Als erstes fällt mir da das FF-Märchen "Ungeheuerliches" (FF-Extra 53) ein. Aber auch die Geschichte "Ein Wahnsinnswagen spielt verrückt" (FF Extra 45) hab ich damals mehrfach begeistert gelesen, sowie das trashige FF-Zeitreise-Abenteuer "Reise in die Steinzeit" (FF Extra 52). Bei den Pauli-Stories blieben mir u.a "Auto Motor Schrott" (FF Extra 41), "Graf Mahlzahns 3. Zähne" (FF-Extra 44) und "Ein Herr namens Lima" (FF Extra 51) im Gedächtnis hängen...

  4. #4
    Hier ist meine Geschichte bezüglich FF.

    Erinnerungen an die Kindheit oder Jugend sind in der Regel etwas Feines. Denn man neigt dazu, sich nur an die schönen Dinge im Leben zu Erinnern. Zum Glück verdrängt man unbewußt die schlechten Zeiten, was mit Sicherheit ein positiver Mechanismus zum eigenen Schutz ist. Aber dadurch können Erinnerungen auch trügen und man verklärt und glorifiziert manche Situationen und Erlebnisse oder man ist fest davon überzeugt, wie gewisse Dinge aussahen, obwohl sie sich - rein objektiv betrachtet - ganz anders dargestellt haben.

    Woran ich mich erinnere ist, daß ich als etwa 7-Jähriger, als ich einmal längere Zeit krank war, ein Comic-Heft von meiner Mutter mitgebracht bekam. Dieses Heft begleitete mich tagelang und weil ich das Bett hüten mußte, wurde es für mich die Bibel. Ich muß es wohl stundenlang betrachtet und durchgeblättert haben. Immer und immer wieder. Es wurde mein absolutes Lieblingsheft, welches ich noch jahrelang aufhob, aber irgendwann dann doch verloren ging. Dieses Fix und Foxi Heft sollte der Auslöser für meine spätere Sammelleidenschaft sein, welche etwa 1984 begann. Neben „Micky Maus“ fing ich dann an Fix und Foxi Hefte systematisch zu Sammeln. Es gelang mir rasch große Mengen davon zu ergattern.

    Schließlich fiel mir auch irgendwann "mein" damaliges Fix und Foxi Heft aus meiner Kindheit wieder ein. Ich glaubte das Titelbild genau beschreiben zu können: Lupo zog mühsam ein Schlauchboot mit Fix und Foxi an Bord durch eine Wüste unter den heißen Strahlen einer brennenden Sonne. Die Titelgeschichte handelte von einer Reise, die dann auch dort in der Wüste endete. Da mir die genaue Nummer und das Erscheinungsjahr nicht bekannt war und das Heft sich noch nicht in meiner Sammlung befand, suchte und sammelte ich weiter. Schließlich kaufte ich mal wieder einen großen Stoß an und fand beim Sortieren das magische Heft. Ich wußte sofort: Das ist es! Obwohl das Titelbild doch anders aussah, wie in meiner Erinnerung. Statt Lupo war Knox die dritte Person. Und nicht Fix und Foxi saßen im Boot, sondern sie zogen es. Und auch die Titelgeschichte hatte eine andere Handlung als ich gedacht hatte.

    Als ich die Zeichnungen jetzt wiedersah, fiel mir auf, wie schlecht, ja primitiv die Grafik war. Die Handlung war sprunghaft und teils an den Haaren herbeigezogen. Ich war sehr enttäuscht.

    Doch dann überlegte ich, was den eigentlichen Reiz diese Heftes ausmachte. Es wirkte wie ein Katalysator auf mich: Ich spürte Bruchteile von Sekunden das Flair meiner Kindheit, sah mich wieder im Bett liegen umsäumt von meinen Stofftieren, die ich beinahe alle wieder mit Namen aufzählen konnte. Neben mir stand ein Glas frischgepreßter Orangensaft und auf meinem "Universum"-Plattenspieler lief die Single meiner Lieblingsmusik: Michael Holm mit "Wie der Sonnenschein scha, la, la, oh, oh, oh!" Ich sah vor meinem geistigem Auge die Morgensonne durch die orangefarbenen Vorhänge scheinen. Die Welt war in Ordnung - ich war umsorgt und wohlbehütet.

    Und wenn ich mir überlege, ob die Zeichnungen schlecht und die Geschichte dumm war, so muß ich das eigentlich energisch verneinen. Ich habe mich natürlich entwickelt und ein festes Bild von Ästhetik und künstlerischen Werten im Laufe der Jahre erworben, aber man darf nie die kindliche Unbekümmertheit unterbewerten. Als Kind empfand ich die einzelnen Bilder viel größer. Und ich sah auch in den Zeichnungen viel mehr. War der Schatten einer Palme nur angedeutet, so sah ich eine weitläufige Oase. In meiner Fantasie lebte die Geschichte um den lärmgeplagten Knox, der mit Fix und Foxi in den Urlaub fahren will. Kinderaugen sehen eben anders. Und daher werde ich mich nie wieder über allzu schlichte Zeichnungen mokieren. Denn es steht wirklich niemanden zu, simpel gestrickte Geschichten in Kindercomic-Serien mit den Geschmacksansprüchen eines Erwachsenen zu vergleichen.

    Noch heute hole ich ab und zu aus meiner Fix und Foxi-Sammlung das betreffende Heft hervor und erfreue mich am Inhalt. Neben der Fix und Foxi-Geschichte findet man dort noch auf den Panorama-Seiten farbenprächtig Bebildertes aus Technik, Sport und dem Tierreich, dann sind da noch Peyos blaue Kobolde mit ihren wirklich lustigen Geschichten und auch die Witzseite und Schnieff und Schnuff runden das Bild ab für ein wirklich reichhaltiges und vielseitiges Comicmagazin: Es handelt sich um die Ausgabe 9 des 18. Jahrgangs!
    Herzliche Grüße
    nc

  5. #5
    Freiwillig ausgetreten Avatar von Brisanzbremse
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Melting Pott
    Beiträge
    2.415
    Zitat Zitat von Lupo
    bei der anderen ging es darum, dass FF das Gerücht in die Welt setzten, auf Lupos Grundstück sei ein Schatz vergraben, um ihn dazu zu kriegen, das verwilderte Grundstück umzugraben. Den Titel weiß ich momentan leider nicht, die Hefte liegen auf dem Dachboden.
    Das ist "Schatzsuche - völlig verschätzt" aus FF 31/1976, auch einer meiner Fecchi-Favoriten - eine Geschichte mit Moral! "Schneizelkreiz" ist in FF 34/1976, eine Art Rätselcomic, bei dem aber am Ende mit dem Zaunpfahl auf den Leser eingedroschen wird, damit's auch das blödeste Kind rallt (wenn ich mich richtig erinnere).

    Meine erste Begegnung mit FF hatte ich Mitte der 70er als ca. 4-jähriger mit einer Handvoll Hefte meiner Schwester der Jahre 1969/70. Es war superaufregend, Fischers "Wenn einer eine Reise tut" (FF 10/1970) und Chierchinis "Ritter-Party" (FF 52/1969) dann etwa fünfzehn Jahre später wiederzusehen. Mein erstes eigenes Heft war Sammelband 168, der unter anderem das Oster-Sonderheft 1978 enthielt. Der darin enthaltene Julino ("Drei flogen übers Osternest") ist immer noch mein Lieblingscomic dieses Zeichners.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Horatio
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Barcelona und Münster/Wf.
    Beiträge
    613
    Mir fallen sofort zwei Geschichten ein, die nicht aus dem FF-Heft, sondern aus zwei Taschenbüchern stammen:
    "Die Millionenadresse" von Branko Karabajic (FF-Extra 13, 1971)
    und
    "Alarm im Weltraum" von Ludwig Fischer (FF-Super 61, 1972)

    Die schlugen mich damals und schlagen mich noch heute in ihren Bann.
    Horatio

  7. #7
    Mitglied Avatar von telemax
    Registriert seit
    06.2005
    Beiträge
    1.006
    Ich glaube, ich kann mich sogar noch erinnern, wann bei mir erstmals ein gesondertes Interesse an FF-Heften aufkam. Das muss im Sommer 1980 gewesen sein, da war ich im Grundschulalter. Ich saß mit meinem älteren Bruder in der Sonne auf der Gartenterrasse meines Elternhauses. Vor uns auf dem Tisch stapelten sich die Schmökerhefte: MAD-Hefte, einige Clever & Smart und Lucky Luke-Alben, Es war einmal...der Mensch-Comics, Disney-Taschenbücher und FF-Sammelbände älteren Datums, in dem hauptsächlich FF-Hefte von 1977/25. Jahrgang zusammen gefasst waren. Mir fielen da mit einem Mal diese kleinen Leser-Comics ins Auge, also diese Minigeschichten im redaktionellen Teil, dessen Plots von Lesern stammen sollten. In einem köpfte Hops (oder war es Stops?) eine Riesenrübe mit einer Guillotine, das war so ein Wortspiel mit "Rübe ab!". Jedenfalls fiel mir da mit einem Mal bewusst auf, dass die Lesercomics nicht von den regulären FF-Comiczeichnern gemacht waren, sondern von dem, der immer diese schrulligen Titelbilder machte. Danach fing ich an, auf dem Dachboden, wo die meisten alten Comics bei uns gelagert waren und auch bei Schulkameraden vor allem nach FF-Heften zu schauen, die dieses "25 Jahre"-Logo auf dem Titelblatt hatten. Mein Schulfreund Stefan bekam davon Wind, und behauptete, er könne mir einen Stapel alter FF-Hefte aus den 70ern verkaufen. Die entpuppten sich aber enttäuschenderweise als ein Haufen alter Micky-Maus-Hefte, die ich ohnehin schon hatte, einige Felix-Hefte und verschiedene Fernsehcomics mit Wickie, Speedy Gonzales etc., nichts was mich wirklich interessierte...

    Ach ja , Kinder-Fandom: Die einzigen Fernsehcomics, die mich damals interessierten, waren diese ziemlich hölzern gezeichneten Captain Future-Hefte. Die hatte ich komplett. Als begeisterter Future-Fan musste damals natürlich alles von CF haben, alle Comics, das Stickeralbum von Panini, die Spielfiguren, die Comet zum Aufklappen, Kartenspiele, die Pulp-Romane von Bastei-Lübbe etc... Auch den E.T.-Hype machte ich voll mit, mit Starschnitt von E.T. aus der Bravo, E.T.-Plüschtieren, auch mein erstes Spiel für die Atari-Konsole war E.T. (Kein gutes Spiel, aber es war E.T.). Und dann kam noch Star Wars- Die Rückkehr der Jedi-Ritter...aber das schweift jetzt zu sehr ab!

  8. #8
    Ich habe früher die Hefte mehr nach den Titelbildern "gewertet", also es muss sich nicht zwangsläufig eine Geschichte bei mir eingeprägt haben, deren Heftcover mich besonders ansprach. Die Geschichten mit Pauli gehörten neben Fix und Foxi zu meinen Lieblingscomics, ich zog Fix & Foxi der Micky Maus damals vor.

    Gerade die Hefte zwischen 1978 und 1981 waren durch den Bastelkarton damals sehr reizvoll, ein Höhepunkt war sicher das FF-Land Anfang 1979. Mein erstes FF-Heft hatte ich mir übrigens wegen dem tollen Titelbild gekauft. Seht selber:

    http://s10.directupload.net/file/d/1...6ztlwe_jpg.htm




    ____________________________

  9. #9
    Mitglied Avatar von Kicker1975
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Horstmar
    Beiträge
    842

    Wink Lupo Karato !

    Hallo ! Ich bin ja eigentlich ein Donald Duck Fan ...doch auch Fix & Foxi fand ich als Kind super und ausserdem besitze ich immer noch die 20 Bändige F&F Comicshow plus Jubiläumsband

    Aber mein spezielles Comic was mich als Kind zu wahren Lachkrämpfen geführt hat war die Story :

    " Lupo Karato " aus dem Lupo TB Nr. 64 von 1982 !

    Die Story ist so völlig komisch und abgedreht ...Lupo meint er wäre ein Karate Star , Fix & Foxi veräppeln ihn total ...er nimmt die ganze Zeit irgendwelche Doping Mittel ? ein, was aber nur Zuckerkugeln sind...er meint aber , das er Superkräfte hat ! Ausserdem sieht sein Karate Outfit wie ein Bademantel mit schwarzem Gürtel aus ...

    Ich lach mich heut noch schlapp wenn ich diesen Comic lese ...der war der Wahnsinn ! Aber es gibt noch tausende andere Geschichten aus dem Fix & Foxi Universum die mich als Kind beeinflusst haben ...die sprüten nur so vor Witz und tollen Zeichnungen.

    Mein erstes Comic war ein Fix & Foxi Heftchen Nr. usw weiss ich leider nicht mehr ...aber hoppla es war genauso wie bei nc-schmitt , ich war auch krank und meine Mama brachte mir ein FF Heftchen mit ... da lass ich dann ununterbrochen und wurde zum Fan...muss so 1982 rum gewesen sein ...jaja die gute alte Kinderzeit ...sie kommt nicht wieder !

    LG euer Michael / kicker
    Geändert von Kicker1975 (27.05.2009 um 14:47 Uhr)

  10. #10
    Mitglied Avatar von Schninkel
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    ... unbekannt verzogen
    Beiträge
    2.482
    Ich habe am liebsten die Tramp-Seiten im Fix-und-Foxi der 60iger Jahre gelesen und mich würde mal interessieren, ob es die noch irgendwo gibt.
    Besonders spannend fand ich die Geschichten um Joaquin Muierta, den mex. Robin Hood
    Massenweise Graphic Novels oder was darunter firmiert, hauptsächlich Reprodukt und Avant
    Ebenfalls neu: US-DC und Marvel, US-30 Days of Night u.a.
    Alles zum Preissturz freigegeben
    http://www.comicforum.de/showthread....93#post5098393

  11. #11
    Mitglied Avatar von telemax
    Registriert seit
    06.2005
    Beiträge
    1.006
    Zitat Zitat von Kicker1975 Beitrag anzeigen
    " Lupo Karato " aus dem Lupo TB Nr. 64 von 1982 !
    Das war ein ummontierter Nachdruck aus FF 29/1979...

    Zitat Zitat von Kicker1975 Beitrag anzeigen
    Mein erstes Comic war ein Fix & Foxi Heftchen Nr. usw weiss ich leider nicht mehr ...aber hoppla es war genauso wie bei nc-schmitt , ich war auch krank und meine Mama brachte mir ein FF Heftchen mit ...
    Mein allererstes eigenes Comic-Album war übrigens auch aus dem Hause Kauka, das ich um Februar/März 1977 von meiner Mutter geschenkt bekam, als ich im Krankenhaus lag. Es war "Die Schlümpfe und die Zauberflöte", das Album zum Film! Das Album habe ich immer noch, mit meinem von meiner Mutter eingetragenen Namen. Der Film ist auch der erste Kinofilm, an den ich mich noch erinnern kann, den hatte ich noch im Provinzkino meines damaligen Heimatortes zusammen mit meinen Eltern gesehen, einem Kino, das bestimmt schon seit mindestens 30 Jahren nicht mehr existiert... Die Vader-Abraham-Kassette ("Das Lied der Schlümpfe"), mit dem ich damals meinen älteren Bruder genervt habe, existiert allerdings wohl nicht mehr, auch nicht die runde Ariel-Waschmittelpackung, in der meine Schlumpffiguren aufbewahrt waren, die Figuren wurden Anfang der 90er an Nachbarskinder verschenkt

  12. #12
    Mitglied Avatar von Kicker1975
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Horstmar
    Beiträge
    842

    Wink

    Zitat Zitat von telemax Beitrag anzeigen
    Das war ein ummontierter Nachdruck aus FF 29/1979...


    Mein allererstes eigenes Comic-Album war übrigens auch aus dem Hause Kauka, das ich um Februar/März 1977 von meiner Mutter geschenkt bekam, als ich im Krankenhaus lag. Es war "Die Schlümpfe und die Zauberflöte", das Album zum Film! Das Album habe ich immer noch, mit meinem von meiner Mutter eingetragenen Namen. Der Film ist auch der erste Kinofilm, an den ich mich noch erinnern kann, den hatte ich noch im Provinzkino meines damaligen Heimatortes zusammen mit meinen Eltern gesehen, einem Kino, das bestimmt schon seit mindestens 30 Jahren nicht mehr existiert... Die Vader-Abraham-Kassette ("Das Lied der Schlümpfe"), mit dem ich damals meinen älteren Bruder genervt habe, existiert allerdings wohl nicht mehr, auch nicht die runde Ariel-Waschmittelpackung, in der meine Schlumpffiguren aufbewahrt waren, die Figuren wurden Anfang der 90er an Nachbarskinder verschenkt
    Das F&F Heft kenne ich leider nicht ...danke für den Tipp ! Ich habe es damals im Lupo TB gelesen ...das TB habe ich sogar heute noch !

    Ja Schlumpffiguren hatte ich als Kind auch , die waren von der Firma Bully / Schleich und man kann sie auch heute noch kaufen !
    Ich habe mir in letzter Zeit wieder einige auf Flohmärkten & Ebay geholt , dazu gab es ja auch noch die Schlümpfe aus dem Ü Ei !
    Und Schlumpfcassetten müssten noch vorrätig sein bei mir ...die Hitparade der Schlümpfe 1-3 müsste ich noch haben ...

    LG Michael
    Geändert von Kicker1975 (03.06.2009 um 14:39 Uhr)

  13. #13
    Junior Mitglied Avatar von RobertK
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    28
    Dann möchte auch ich mal über meine Lieblingsgeschichten erzählen: interessanterweise waren es auch bei mir die FF Extra-Geschichten, die mich besonders fasziniert haben, und zwar hauptsächlich jene von Murek. Zusätzlich zu den bereits erwähnten Geschichten war ich z.B. von "Frankensteins flotte Faschingsfete" aus FF Extra 51 besonders begeistert. Oder auch "Pauli: Träume in 1001 Nacht" aus FF Extra 44. Apropos Pauli: interessanterweise war auch ich als Kind von der von Rosenelf erwähnten Pauli-Geschichte "Immer wenn er Knödel aß" aus FF Extra 50 so begeistert, daß ich danach besonders gerne Knödel gegessen habe
    Auch "Der rote Wal" aus dem gleichen Band hat mich fasziniert, diese Geschichten haben mich irgendwie in eine ganz andere Welt versetzt als die regulären FF-Hefte...

    Doch meine absoulte Lieblingsgeschichte ist ausgerechnet der einzige Comic von Ludwig Fischer, dem ich in meiner Kindheit begegnet bin: "Käse im All" aus FF Extra 55. Einfach ein Meisterwerk!

    Noch ein Tipp: erstellt doch eine Liste von allen "Erinnerungsfetzen", die euch noch aus eurer Kindheit im Kopf hängengeblieben sind, denn mit den Jahren verblaßt die Erinnerung immer mehr. Ich habe schon vor vielen Jahren so eine Liste erstellt und die dazugehörigen Geschichten schon fast alle in meiner neu erworbenen FF-Sammlung wiedergefunden...

  14. #14
    Mitglied Avatar von Kicker1975
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Horstmar
    Beiträge
    842
    Das ist eine tolle Idee ! Mal sehen ob ich einige alte Geschichten aus den FF Extra bänden noch in meinen neuen FF Comicshow / Parade Bänden wieder finde , da ich meine FF Extra Bände leider dumm wie ich war auf'm Flo alle für ein paar Mark verkauft habe.

    Tja so ist das Leben , gottlob gibt es ja ebay ...da konnte ich 18 FF Comicshow Bände plus Jubiband für unverschämte 7,80 Euro mit Porto ersteigern ...was sagt ihr dazu ? Ist das ein Schnapp ...oder was ?!

    Ich hatte aber auch mehr Lupo & FF Extra Bücher als reguläre FF Hefte ...komisch aber so war es ...!

    Werde mal die Tage die alten TBs durchschauen und Geschichten nennen die mich prägten oder zu Lachkrämpfen trieben ...komischer weise musste ich immer mehr über FF und seine Freunde lachen als über die Disney Sachen ...die waren einfach lockerer drauf damals

    LG euer kicker

  15. #15
    Mitglied Avatar von Kicker1975
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Horstmar
    Beiträge
    842

    Talking

    So jetzt habe ich meine alten FF TBs mal durchgeschaut und manch coole Story gefunden , welche mich als Kind begeistert hat , hier meine TOP Liste :

    1. aus FF Extra 56 : Hoffentlich brilliant versichert / Lupo

    2. aus FF Extra 56 : Die Tarnkappe / Knox

    3. aus FF Extra 75 : Maskenball und Affenzirkus / Lupo

    4. aus FF Extra 75 : So ein liebes Hundchen / Lupinchen ( absoluter Brüller !!! )

    5. aus FF Comicshow 9 : Der eingebildete Kranke / Lupo ( ich schütt mich aus vor lachen ! )

    6. aus FF Comicshow 16 : Der Piratensender / Lupo

    7. aus FF Comicknüller Nr. ??? : Rotkäppchens Rache / Lupo

    Das waren so in etwa die Geschichten ( sicherlich noch 100te mehr ) welche mich als Kind und auch noch heute begeistert haben ! Die sind einfach irre komisch und toll gezeichnet !

    Als Erinnerungsfetzen blieb mir eigentlich nur das hängen ...immer wenn ich krank war durfte ich mir ein oder zwei Comics wünschen und das waren dann meist FF Extra Bände ...meine Mama brachte sie immer von unserem Tante Emma Laden mit ...ein kleiner Spar Markt hier in Horstmar ...der ist schon lange zu und heute gibt es da nur noch eine Bäckerei.

    Muss ganz klar sagen das ich die FF Comics denen von Disney vorzog ...weil sie lustiger und geistreicher waren , man konnte so schön seine Krankheit vergessen und in die Welt von Lupo , Knox und den beiden schlauen Füchsen eintauchen.

    Ansonsten habe ich einmal bei einem Freizeitpark Besuch in Ibbenbüren ein FF Comicheft gratis bekommen , weil die Jubiläum oder so hatten ...welche Nr. ...keine Ahnung , ich war damals aber echt begeistert ...LOL !

    Und ausserdem fällt mir noch ein das wenn mein bester Freund bei mir übernachtet hat wir immer bis spät abends diese FF Hefte & TBs verschlungen und uns über die irren Witze kaputtgelacht haben ...das wurde teilweise so laut das meine Eltern nachschauten was da denn los ist ...und es waren dann doch nur die Comics !!!

    Tja so war's halt Mitte der 80ziger ...heutzutage haben die Kids wohl keinen Bock mehr auf FF was auch die Insolvenz des Tigerpress Verlages zeigt...sehr schade !

    Leider sind ansonsten meine Kindheitserinnerungen fast schon verblasst ...eine Schande ich weiss ...mal sehen was die anderen hier so schreiben !

    Im letzten Jahr habe ich auch einige FF Bände günstig nachgekauft und somit meine alten Geschichten fast auch alle wiedergefunden ...als Teenie habe ich ja leider meine Sammlung verkauft ...aber wozu gibt es sonst ebay ...wenn nicht dafür seine Kindheitscomics wieder zu bekommen LOL !

    Besonders gut eignen sich da die FF Comic Show , Parade , Stars o.ä. Bände !


    LG euer kicker
    Geändert von Kicker1975 (11.06.2009 um 14:01 Uhr)

  16. #16
    Zitat Zitat von RobertK Beitrag anzeigen
    Apropos Pauli: interessanterweise war auch ich als Kind von der von Rosenelf erwähnten Pauli-Geschichte "Immer wenn er Knödel aß" aus FF Extra 50 so begeistert, daß ich danach besonders gerne Knödel gegessen habe
    Am besten fand ich den Satz von Paulis Vorfahren aus der Steinzeit:

    "Ich wollte nämlich schon lange mal wissen wie ich 1979 aussehen würde"



    ________________________

  17. #17
    Mitglied Avatar von Kicker1975
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Horstmar
    Beiträge
    842
    Möchte sonst keiner was erzählen aus seiner Kindheit ...habt ihr alle keine Erinnerung mehr wie's damals war ? Sehr schade !

    LG euer kicker

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •