Umfrageergebnis anzeigen: Welche Note gebt Ihr dem Heft (Schulnoten)?

Teilnehmer
40. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 1

    5 12,50%
  • 2

    8 20,00%
  • 3

    11 27,50%
  • 4

    8 20,00%
  • 5

    8 20,00%
  • 6

    0 0%
Seite 5 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 239

Thema: Tgdd 264

  1. #101
    Dauerhaft gesperrt
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    2.934
    Zitat Zitat von Joachim Beitrag anzeigen
    Wenn du dir die Mühe machst, die DDSH der letzten Jahre miteinander zu vergleichen, wirst du leicht feststellen, dass wir vieles von dem umgesetzt haben, was von Leserseite gewünscht wurde.
    Nur um den Wunsch nach Sammelboxen kümmert ihr euch überhaupt nicht. Scheint ja wirklich enorm schwierig zu sein, farbige Pappschuber zu produzieren.

  2. #102
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Herne
    Beiträge
    644
    Zuerst ein herzliches Willkommen an Joachim! Ich habe deine Beiträge richtig vermisst.

    Dieser Thread ist wirklich interessant. Hier gibt es fast alles - Lob, Gemecker, Ironie und Klugscheißerei

    Doch wie wäre es, wenn wir einfach mal versuchen, selber den Inhalt für ein kommendes TGDD zusammenzustellen? Da Joachim bestimmt schon die restlichen Hefte des Jahres kompiliert hat, wäre dies das Heft 272 (Januar 2010).

    Bei der Auswahl der Comics sollten etwa 50% Neuerscheinungen sein und der Rest Nachdrucke, welche in den letzten sieben Jahren nicht in der Micky Maus erschienen sind. Einseiter und Zweiseiter sind auch möglich. Die gesamten Comicseiten sollten bei 54 oder 55 liegen.

    Ihr werdet sehen, dass das gar nicht so einfach ist. Ich bin jedenfalls schon sehr auf eure Vorschläge gespannt und Joachim wird bestimmt die besten Vorschläge bei seiner Arbeit berücksichtigen.

  3. #103
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2007
    Beiträge
    548
    @Kasimir Kapuste: Danke für die Info! Ist ja super!

    Zitat Zitat von Milano Beitrag anzeigen
    Dieser Thread ist wirklich interessant. Hier gibt es fast alles - Lob, Gemecker, Ironie und Klugscheißerei
    Ja, damit hast Du Recht. Hab hier schon länger kein Thema gesehen, dass derart heftig diskutiert wurde. *g

    Zitat Zitat von Milano Beitrag anzeigen
    Doch wie wäre es, wenn wir einfach mal versuchen, selber den Inhalt für ein kommendes TGDD zusammenzustellen? Da Joachim bestimmt schon die restlichen Hefte des Jahres kompiliert hat, wäre dies das Heft 272 (Januar 2010).
    Dann könnten die "Experten" die hier so heftig Kritik am aktuellen Heft üben gleich mal zeigen, wieviel Einblick sie wirklich haben (und wie sie mit Kritik umgehen, konstruktiver natürlich...). Obwohl ich denke, dass die Schwierigkeiten erst losgehen wenn man mehrere Hefte planen muss und nicht nur eines. Wie wärs mit 12 Heften? *g

  4. #104
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Herne
    Beiträge
    644
    Ein Heft reicht erst mal. Wie schwer die Gestaltung eines einzigen Heftes sein kann, möchte ich euch gerne für das nächste Heft 265 erklären.

    Kasimir Kapuste und ich hatten uns vor einiger Zeit Gedanken gemacht, wie man am besten William Van Horns unveröffentlichte Story "The Birthday Boy" präsentieren könnte.

    Deswegen hatte ich vier passende Comics von anderen Zeichnern ausgewählt, die gut zu Bills Rahmenhandlung passen würden.
    Joachim hat alle Geschichten akzeptiert und Kasimir mit der Übersetzung der Erstveröffentlichungen beauftragt.

    Das Ergebnis ist sensationell geworden. Es scheint fast, als hätte Bill seine Rahmenhandlung genau für diese vier anderen Comics geschrieben.
    Das ganze Heft hat nun 52 Comicseiten und liest sich wie aus einem Guss. Bills Überleitungen passen exakt zu den anderen Geschichten.
    Bei meiner Comicauswahl hatte ich Platz für zwei weitere Einseiter frei gehalten. Joachim findet jedoch, dass man besser darauf verzichtet, weil das gesamte Heft so noch besser wirkt.
    Statt dessen wird nun das Leserforum um zwei Seiten erweitert.
    Geändert von Milano (16.05.2009 um 22:17 Uhr)

  5. #105
    Mitglied Avatar von Saschotei
    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    212
    Meine Meinung zu dem aktuellen Heft:

    Die Rosa-Geschichte ist in meinen Augen ein Highlight in puncto Duck-Geschichten, deshalb muss sie ins TGDD. Ich kenne sie und habe sie trotzdem noch einmal genüsslich gelesen. Außerdem freue ich mich immer über längere Geschichten, insbesondere von Rosa.

    Die Goofy-Geschichte hat mich - ganz ehrlich - einfach gewundert; Goofy, Zwerge, Reime... Ich habe die Geschichte mit Befremden gelesen und am Ende gedacht "da hat sich wohl einer verdruckt". Von daher hoffe ich, dass es mit der Geschichte bei einem missglückten Experiment bleibt. Das ist aber jetzt noch nicht direkt ein Grund , das Abo abzubestellen. Aber ich sehe die Comicwelt auch entspannter als viele hier, bei einigen Beiträgen verblüfft mich die Agressivität und der Fanatismus (nicht nur in diesem Thread) immer wieder.

    Der Rest des Heftes gefällt mir überhaupt nicht, belangloser Kram, den ich schon wieder komplett vergessen habe. In letzter Zeit nerven mich allgemein die Hubbard-Geschichten, für mich inhaltlich schwach und zeichnerisch grottenschlecht.

    Von daher rettet Rosa das Heft noch auf eine 3.

    By the way: Das aktuelle spezial mit Korhonen finde ich gigantisch gut, habe lange keine so gute Publikation mehr in der Hand gehabt (Lese als Abonnent LTB und TGDD seit 15 Jahren im Abo).

    Schön, dass Joachim wieder postet. Beiträge von Redakteuren (wie auch pet zum LTB) heben den Anreiz und die Qualität des Forums in meinen Augen enorm.
    Gandalf for President!

  6. #106
    Mitglied Avatar von Saschotei
    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    212
    Zitat Zitat von Milano Beitrag anzeigen
    Ein Heft reicht erst mal. Wie schwer die Gestaltung eines einzigen Heftes sein kann, möchte ich euch gerne für das nächste Heft 265 erklären.

    Kaimir Kapuste und ich hatten uns vor einiger Zeit Gedanken gemacht, wie man am besten William Van Horns unveröffentlichte Story "The Birthday Boy" präsentieren könnte.

    Deswegen hatte ich vier passende Comics von anderen Zeichnern ausgewählt, die gut zu Bills Rahmenhandlung passen würden.
    Joachim hat alle Geschichten akzeptiert und Kasimir mit der Übersetzung der Erstveröffentlichungen beauftragt.

    Das Ergebnis ist sensationell geworden. Es scheint fast, als hätte Bill seine Rahmenhandlung genau für diese vier anderen Comics geschrieben.
    Das ganze Heft hat nun 52 Comicseiten und liest sich wie aus einem Guss. Bills Überleitungen passen exakt zu den anderen Geschichten.
    Bei meiner Comicauswahl hatte ich Platz für zwei weitere Einseiter frei gehalten. Joachim findet jedoch, dass man besser darauf verzichtet, weil das gesamte Heft so noch besser wirkt.
    Statt dessen wird nun das Leserforum um zwei Seiten erweitert.


    WOW! Das hört sich richtig gut an, bin gespannt und freu mich drauf!
    Gandalf for President!

  7. #107
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2007
    Beiträge
    548
    Zitat Zitat von Saschotei Beitrag anzeigen
    Schön, dass Joachim wieder postet. Beiträge von Redakteuren (wie auch pet zum LTB) heben den Anreiz und die Qualität des Forums in meinen Augen enorm.
    Wie jetzt, außer dem Joachim sind hier auch noch der Milano und der Kasimir Kapuste im DDSH Team? Bin wirklich überrascht. Finde ich super. Das es für ganz normale Abonennten die Möglichkeit gibt, auf dem Weg mal ein paar Einblicke zu bekommen. Jetzt verstehe ich auch weshalb hier manche der Forumsuser so detailliertes Wissen über Story XYZ haben...

  8. #108
    "Team" ist zuviel gesagt, für die Heftzusammenstellung ist Joachim ganz allein verantwortlich. Aber wir freuen uns natürlich, daß er in diesem speziellen Fall unsere Vorschläge aufgegriffen hat.

  9. #109
    Moderator Disney Fan Forum
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    1.624
    Zitat Zitat von Milano Beitrag anzeigen

    Bei der Auswahl der Comics sollten etwa 50% Neuerscheinungen sein und der Rest Nachdrucke, welche in den letzten sieben Jahren nicht in der Micky Maus erschienen sind. Einseiter und Zweiseiter sind auch möglich. Die gesamten Comicseiten sollten bei 54 oder 55 liegen.

    Ihr werdet sehen, dass das gar nicht so einfach ist.

    Stimmt - vor allem deshalb nicht, weil ich niemals Neuerscheinungen vorschlagen würde, die ich nicht mal im Ansatz kenne.

    Ich könnte mir aber durchaus mal vorstellen, spaßeshalber eine LTB-Enten-Edition zu kompilieren. Die Bedingungen sind ja durchaus ähnlich - bis auf die genaue Seitenzahl - und da es kaum unveröffentlichtes dänisches Material gibt, nehme ich an, dass meine 550 Topolino-Ausgaben für die Neuerscheinungen reichen werden.

  10. #110
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.231
    Zitat Zitat von Dr. Dulle Beitrag anzeigen
    Da steht nur "Sokrates". Man sollte diesen Zitatsammlungen nicht trauen, wenn nicht eine genaue Fundstelle dabei steht. Solche falsch zugeschriebenen Zitate sind selbstpropagierend, wenn immer wieder nur Zitate zitiert werden, und nicht gelegentlich mal nach der Originalquelle geschaut wird. Einstein und Churchill sind auch beliebte "Opfer" fuer so was.
    oder freud oder mark twain.

    ich könnte das jetzt zusammen fassen und anmerken, dass ich mich letztes jahr recht intensiv mit platon, ergo auch mit sokrates in deutscher wie englischer sprache befasst habe (die ergebnisse dessen finden sich auf amazon).

    aber ich verweise statt dessen lieber auf die einfache deutsche antwort der ZEIT:

    http://www.zeit.de/2004/16/Stimmts_Sokrates

    und wer es ausführlicher will, hier eine lange englische antwort:

    http://answers.google.com/answers/threadview?id=398104

  11. #111
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    1.453
    @L.N. Muhr:

    > ich könnte das jetzt zusammen fassen und anmerken, dass ich mich letztes jahr recht intensiv mit platon, ergo auch mit sokrates in deutscher wie englischer sprache befasst habe <

    In Altgriechisch also nicht? Aha! Dann kannst du wohl kaum Details über seinen Schreibstil wissen, oder?

    > aber ich verweise statt dessen lieber auf die einfache deutsche antwort der ZEIT: <

    In der bestätigt wird, dass Sokrates sich über die Jugend beschwert hat.

  12. #112
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    1.453
    @NRW-Radler:

    > Stimmt - vor allem deshalb nicht, weil ich niemals Neuerscheinungen vorschlagen würde, die ich nicht mal im Ansatz kenne. <

    Lässt sich aber leider kaum vermeiden, wenn man in seinem Archiv nicht sämtliche Disney-Comics der gesamten Welt der letzten fünfzig Jahre stehen hat. Außerdem gilt es zu bedenken, dass die Druckvorlagen vieler alter US-Comics inzwischen verschollen sind und Bestellungen aus Italien erfahrungsgemäß problematisch sein können. Wirklich sicher sein, die Druckvorlagen zu bekommen, kann man nur bei Comics, die schon in Skandinavien erschienen sind.

    Im Übrigen gibt es schon keinen Konsens darüber, welche Zeichner ins DDSH gehören und welche nicht, wie sollte dann eine Einigkeit bei einzelnen Storys erzielt werden? Wir wissen, welche Zeichner von der Mehrzahl der Leser geschätzt werden; aus deren Werken wählen wir die auf Deutsch unveröffentlichten Comics aus und vertrauen im Übrigen auf die Arbeit der Redakteure, die diese Geschichten zum Zeitpunkt ihrer Erstveröffentlichung betreuten. Wären die Storys wirklich schlecht, hätten sie ja gar nicht abgedruckt werden dürfen. Außerdem sehen wir Redakteure die Comics natürlich vor ihrer Veröffentlichung im DDSH als Übersetzungsvorlage - wenn sie uns partout nicht gefallen sollten, können wir sie immer noch austauschen.

  13. #113
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.231
    Zitat Zitat von Joachim Beitrag anzeigen
    @L.N. Muhr:

    > ich könnte das jetzt zusammen fassen und anmerken, dass ich mich letztes jahr recht intensiv mit platon, ergo auch mit sokrates in deutscher wie englischer sprache befasst habe <

    In Altgriechisch also nicht? Aha! Dann kannst du wohl kaum Details über seinen Schreibstil wissen, oder?
    nun, über "seinen" sowieso nicht, da sokrates größten teils via platon überliefert wurde und auf jeden fall nichts direkt hinterlassen hat. nichts desto trotz: doch, ich erkenne zumindest, wenn etwas - z.b. aufgrund des satzbaues - nicht sokrates resp. platon zu sein scheint. nenne es instinkt, gespür, was weiss ich. das von dir gebrachte zitat klang schlicht zu modern in seinem satzbau. möglicherweise auch zu eindeutig in seiner agenda. andrenfalls hätte ich das nicht gegenrecherchiert - also wird wohl etwas mein mißtrauen geweckt haben.

    da allgemein unzählige zitate unserer popkultur fälschungen sind, habe ich mir hier sowieso eine gewisse skepsis angeeignet - gerade die sätze, die am häufigsten zitiert werden, sind auch am wahrscheinlichsten falsch.

    In der bestätigt wird, dass Sokrates sich über die Jugend beschwert hat.
    das ist ja kein geheimnis.

  14. #114
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    1.453
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    da allgemein unzählige zitate unserer popkultur fälschungen sind, habe ich mir hier sowieso eine gewisse skepsis angeeignet - gerade die sätze, die am häufigsten zitiert werden, sind auch am wahrscheinlichsten falsch.
    Eine gesunde Skepsis sollte man übrigens nicht nur Zitaten unserer Popkultur entgegenbringen.

  15. #115
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Bertelstown
    Beiträge
    1.531
    Zitat Zitat von Opa Nui Beitrag anzeigen
    Eben das isses ! Eine 3 Bilder !! Hauptrolle !
    Na gut !
    Kein Problem, Alterchen. Mein Einwurf war ironisch gemeint. Auch ich tat hier bereits meine Zweifel an der Anatidizität dieser Geschichte kund.

    He, Joachim! Wie wär's, wenn wir bei einem Tello-Klassiker einen Donaldkopf irgendwo in ein Bildchen kritzeln, dann überschreiben wir die Geschichte mit "Donald Duck", und schon ist sie TGDD-würdig.

    Zitat Zitat von Joachim Beitrag anzeigen
    Das Leservolk ist keineswegs zur Ohnmacht verdammt. Die Leserumfragen und das Leserforum machen wir nicht zum Zeitvertreib, sondern um zu wissen, was die Leser wünschen. Wenn du dir die Mühe machst, die DDSH der letzten Jahre miteinander zu vergleichen, wirst du leicht feststellen, dass wir vieles von dem umgesetzt haben, was von Leserseite gewünscht wurde.
    Ach, da kann ich gegen Deinen zweifelhaften Sokrates gleich den zweifelhaften Churchill in Sachen Statistiken und "Lesermeinung" zitieren ...

    Wenn es nach meinem persönlichen Geschmack ginge, hätten wir z. B. viel mehr Italiener im Heft. Aber natürlich können wir aber nicht jeder Lesergruppe jeden Wunsch erfüllen, weil sich viele Meinungen widersprechen.
    Dein Wort in Gottes Ohr, Joachim. Ich könnte heulen, wenn ich den Cavazzano-Index durchgehe und die zahlreichen in Deutschland noch ungehobenen Schätze aus seiner besten Zeit sehe, Stücke, die von Giorgio Pezzin oder Guido Martina geschrieben sind und anderes mehr. Aber der Bann, mit dem der Meister aus Venedig im TGDD belegt ist, wird wohl erst aufgehoben werden, wenn auch die letzten Dussel-, Strolchi- und Goofygeschichten amerikanischer Provenienz im Heft veröffentlicht sind.

    Ich vermute, du spielst damit auf Korhonen, Gattino, Ferioli und Rodriques an. Nun ja, du wirst schwerlich beweisen können, dass Barks, Vicar oder auch Rosa und Van Horn zu ihrer Blütezeit pro Jahr weniger Zeiten produzierten als die herausragenden Zeichner der 3. Generation, deshalb ist dein "Fließband"-Vorwurf schon mal hinfällig.
    Es gibt heute ja nicht nur die genannten vier "guten" Schreiber und Zeichner (wobei ich bei Gattino schon meine Zweifel habe, ob der so "gut" ist). Wie viele "Aktive" gibt es denn heute, deren Produktionen als Neuveröffentlichungen in den Disney- bzw. Ehapaheften erscheinen? Dutzende wohl. Und die sind nicht alle "gut" und "herausragend", es ist die Mehrzahl, die das wohl nicht ist. Meine Furcht ist aber gerade, daß sie in dreißig Jahren tatsächlich alle in den Klassikerhimmel aufsteigen - so wie alle Altamerikaner, die uns in letzter Zeit im TGDD verstärkt um die Ohren gehauen worden sind, heute anscheinend ja TGDD-würdig sind. (Außer Barks gab es in Amerika in den ersten Jahrzehnten im Grunde genommen überhaupt keinen wirklich guten Donald-Duck-Zeichner; Strobl und Bradbury gehen noch gerade so, den Strobl hieß amerikanischer Kindermund damals jedoch schon "Mister Bad", als Gegensatz zum "good artist".)

    Korhonen, Ferioli ... schön und gut. Nun sag, wie hältst Du's mit Carrión, den man in diesem Hefte sah? Oder mit "Comicup"? Hat man ja alles schon erlebt im TGDD. Ich glaube, wir werden nicht einmal dreißig Jahre warten müssen, bis sie zu Klassikern geadelt sind. J'accuse, Joachim, j'accuse!

    Ich gebe Dir recht, daß, was die Menge oder Geschwindigkeit der Produktion angeht, das Etikett "Fließbandzeichner" an sich nichts über die Qualität des Produzierten aussagt. Barks war dergestalt ein "Fließbandzeichner", mit dessen umfangreichem Werk allein man glücklich werden kann, wie ein Nichtskönner als "einmaliges" Werk nur eine Seite geschaffen haben mag, man aber ganz froh ist, daß es nicht mehr geworden ist.

    Ich meinte oben aber gar nicht einmal die Menge, sondern bezog die Wertung als "Fließbandzeichner" eher auf einen Erzähl- und Zeichenstil, der im Vergleich zu dem Dilettantismus der vielen frühen Belanglosen in Übersee durchaus eine gewisse Geübtheit und Routiniertheit zeigt, der aber kalt und seelenlos ist, der weiterer Reize, höherer Ansprüche entbehrt und jedenfalls nicht so bemerkenswert ist, das man sich bald nach der Konsumierung des Produkt wohligen Gefühls noch daran erinnert. "Comicup", wohinter ja auch ein "Studio" steht, mag symbolisch für diese wahrhaftige Fließbandproduktion unserer Tage stehen.

    Und sich über Geschmacksfragen zu streiten ist zwar unterhaltsam, aber müßig.
    Gewiß. Irgendwo hat die Geschmacksdiktatur aber doch Sinn. Oder würdest Du nicht jemandem mit Seife den Mund auswaschen wollen, der behauptete, "Comicup" stelle größere Comickunst dar als Carl Barks?

    Zitat Zitat von Milano Beitrag anzeigen
    Zuerst ein herzliches Willkommen an Joachim! Ich habe deine Beiträge richtig vermisst.
    Jau. Fehlen nur noch Ypsens tägliche Haßgebete gegen Vicar und Feldwebel Ungewitter, der die naseweisen Grünschnäbel zusammenstaucht, und alles ist wie in alten Tagen.
    Geändert von Coolwater (19.05.2009 um 18:11 Uhr)

  16. #116
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    253
    In Sachen "alte Amerikaner" kann ich eigentlich Coolwater nur zustimmen, auch wenn ich's vielleicht nicht so extrem sehe.
    Gegen eine gewisse Prise Bradbury & Co. hab ich ja absolut nichts einzuwenden und es mag ja sein, dass er und die anderen so ihre Liebhaber haben (auch wenn ich in den Internet-Foren kaum jemand kenne, der die Geschichte toll findet und sooo unrepräsentativ sind wir jetzt auch wieder nicht ). Aber: Warum denn auf einmal so viel? Ich hab da jetzt mal keine Statistik dazu gemacht, aber seit 2008 gibt es mMn spürbar mehr "alte Amerikaner" (Barks wie immer ausgenommen) und der Anteil ist mir - und scheinbar auch vielen anderen - einfach zu hoch. Selbst bei Hubbard, den ich eigentlich ganz gerne mag (die Geschichte in diesem TGDD fand ich z.B. in Ordnung), bewegt man sich da mMn doch beim oberen Limit.

    Stattdessen kommt es mir so vor, dass man in letzter Zeit viel weniger auf Branca und Vicar setzt (deshalb freu ich mich auch schon auf TGDD 265). Eigentlich müsste da doch noch genug Nachdruck-Material vorhanden sein, oder? Und ich wage mal zu behaupten, dass fast jeder Leser Vicar und Branca lieber mag als z.B. Phil de Lara.

    Was ich auch sehr schade finde, ist die Sache mit den Italienern. Schade, dass man sich nur noch selten traut, was aus Italien abzudrucken. Das schlechte Ergebnis in der Leserumfrage resultiert mMn ganz klar aus den Drachenrittern (und das war ja im Prinzip eine Egmont-Geschichte). Wenn dann halt die Fragestellung "Italienische Zeichner wie Cavazzano gehören nicht ins TGDD, sondern ins LTB, basta!" ist, überrascht es wenig, dass die meisten sich da an den "unsäglichen" Drachenritter-Zeichner Cavazzano erinnern und "Ja" ankreuzen. Ich würde da einfach ein paar tolle Geschichten von Scarpa, Cavazzano & Co. abdrucken und versuchen, den Imageschaden nach und nach zu bereinigen...

    Was ich dann auch nicht verstehe, ist, dass man nicht mal die italienischen Geschichten von Rota abdruckt, der ja doch bei den TGDD-Lesern (zurecht) ziemlich beliebt sein dürfte. Die Sarazenen-Geschichte (I TP 9-1) wurde zum Beispiel schon auf Latein übersetzt, auf Deutsch ist sie aber noch nicht erhältlich...

    Ist jetzt natürlich ziemlich viel Gemecker, muss aber schon nochmal unterstreichen, dass ich das TGDD nach wie vor für eine gute Publikation halte, nur dass sie sich seit geraumer Zeit in einem kleinen Tief befindet.

  17. #117
    Moderator D.O.N.R.O.S.A.
    Registriert seit
    07.2007
    Beiträge
    859
    Zitat Zitat von 313er Beitrag anzeigen
    Ich hab da jetzt mal keine Statistik dazu gemacht...
    ...damit kann ich helfen.

    Auf die Seitenzahl ausgerechnet (versteht sich), ergibt das für das Jahr 2008 folgende Werte:

    Egmont (Dänemark) => 44%
    Amerikaner => 30 % (davon Barks, Taliaferro: 20 %; davon Altamerikaner: 80 %)
    Diverse (Holland, Italien...) => 26 %

    Insgesamt stammen also 24 % aller Comics im DDSH 2008 von Strobl & Co.!
    "... wie eine Seekuh hineinzuspringen, wie ein Maulesel darin... Ach, wenn ich mich doch nur erinnern könnte!"
    - Onkel Dagobert in Der arme reiche Mann -

  18. #118
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    1.453
    @Coolwater:

    > Wie wär's, wenn wir bei einem Tello-Klassiker einen Donaldkopf irgendwo in ein Bildchen kritzeln, dann überschreiben wir die Geschichte mit "Donald Duck", und schon ist sie TGDD-würdig. <

    Tello gehört nicht zu den DDSH-kompatiblen Zeichnern, Paul Murry hingegen schon.

    > Aber der Bann, mit dem der Meister aus Venedig im TGDD belegt ist, wird wohl erst aufgehoben werden, wenn auch die letzten Dussel-, Strolchi- und Goofygeschichten amerikanischer Provenienz im Heft veröffentlicht sind. <

    Es gibt keinen "Bann"; aber um ein stolzes Drittel der DDSH-Leser nicht zu verärgern, müssen wir die italienischen Comics leider sehr sparsam dosieren.

    > Es gibt heute ja nicht nur die genannten vier "guten" Schreiber und Zeichner. Wie viele "Aktive" gibt es denn heute, deren Produktionen als Neuveröffentlichungen in den Disney- bzw. Ehapaheften erscheinen? Dutzende wohl. <

    Aber nur die besten von ihnen - vielleicht ein gutes halbes Dutzend - landen im DDSH.

    > Korhonen, Ferioli ... schön und gut. Nun sag, wie hältst Du's mit Carrión, den man in diesem Hefte sah? Oder mit "Comicup"? Hat man ja alles schon erlebt im TGDD. <

    Erstens kommen die äußest selten, zweitens nur als Füllstorys, die wir für Notfälle aufbewahren. Du wirst auch in DDSH-Ausgaben früherer Jahrzehnte immer wieder auf einzelne Geschichten stoßen, die nicht gerade höchsten Anspruchen genügen.

  19. #119
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Bertelstown
    Beiträge
    1.531
    Zitat Zitat von Joachim Beitrag anzeigen
    Tello gehört nicht zu den DDSH-kompatiblen Zeichnern, Paul Murry hingegen schon.
    Die "rationale" Begründung für die TGDD-Kompatibilität des einen und die TGDD-Nichtkompatibilität des anderen lautet vermutlich nur, daß der eine schon um 1950 und 1960 herumgeschmiert hat, der andere erst um 1980 und 1990. Ansonsten ist Tello mindestens so "gut" wie Murry.

    Es gibt keinen "Bann"; aber um ein stolzes Drittel der DDSH-Leser nicht zu verärgern, müssen wir die italienischen Comics leider sehr sparsam dosieren.
    Dann macht wenigstens einmal ein TGDD-Spezial mit ausgewählten, in Deutschland noch nie veröffentlichten klassischen Geschichten von Cavazzano (und Pezzin und Martina). Mit so einer Veröffentlichung könntest Du den Zorn des Cavazzanisten wirklich besänftigen. Nachdem schon Bottaro, der nur in der zweiten Liga spielt, sein eigenes "Spezial" gekriegt hat ...

    Aber nur die besten von ihnen - vielleicht ein gutes halbes Dutzend - landen im DDSH.
    Möchtest Du Deine Hand dafür ins Feuer legen, daß man den ganzen Müll nicht in dreißig Jahren ins TGDD schaufelt und den Schmutz und Staub, der auf den Geschichten liegt, als edle Patina ausgibt?

    Erstens kommen die äußest selten, zweitens nur als Füllstorys, die wir für Notfälle aufbewahren. Du wirst auch in DDSH-Ausgaben früherer Jahrzehnte immer wieder auf einzelne Geschichten stoßen, die nicht gerade höchsten Anspruchen genügen.
    Da stoße ich nicht nur auf einzelne Geschichten, sondern sogar auf ganze Ausgaben, die nicht gerade das Gelbe vom Ei sind. Kein Grund, heute, wo bei Lesern und Machern der Hefte auch ein viel größeres Bewußtsein von den verschiedenen Schreibern und Zeichnern der Geschichten herrscht, nicht nur das Gelbe vom Ei zu kredenzen. Das Heft ist heute ja auch viel teurer.

    Die beste TGDD-Epoche ist es aber sicherlich nicht, in der wir uns befinden. Gut, Barks-Erstveröffentlichungen, mit denen man vor allem in den achtziger Jahren im TGDD überflutet wurde, hat man heute nicht mehr in der Vorratskammer. Ich meine aber auch, daß das Heft noch vor ein paar Jahren, als es gerade auf monatliches Erscheinen umgestellt hatte, besser war als heute, so vor der Nummer 200 und um sie herum. Vor fünf, sechs, sieben Jahren war alles noch frischer und schwungvoller. In letzter Zeit ist mir zu viel Belangloses und Mieses von alten Amerikanern und neuen Egmontlern im Heft. Daß Wolfgang J. Fuchs in seinen Entenhausener Gschichten aus'm Paulanergarten auch nur noch lustlos herumdümpelt, ist ja in letzter Zeit auch öfter gesagt worden.

  20. #120
    Mitglied Avatar von Frau Wutz
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    772
    Zitat Zitat von Coolwater Beitrag anzeigen
    Bottaro, der nur in der zweiten Liga spielt
    Banause! Bottaro war einer der drei "großen alten Männer" der italienischen Disney-Comics (neben Scarpa und Carpi)!! Und das sage nicht nur ich.

    Zweite Liga...grummel...und das von einem, der Tello gut findet ...grummel
    "...und wenn ihr die wilden Gesellen fragt:
    Das ist Lützows wilde, verwegene Jagd!"

    RUMMS-DI-BUMMS!




  21. #121
    Mitglied Avatar von Kicker1975
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Horstmar
    Beiträge
    842
    So jetzt habe ich mich endlich richtig hier angemeldet , sodas ich meinen ersten Post hier reinschreiben kann

    Jetzt fragt mich nicht warum das fast 2 Jahre gedauert hat ...ich weiss auch nicht das Netz ist halt so gross und ich bin erst vor kurzem wieder auf diese Seite gestossen !

    Also ich weiss nicht was einige hier haben , ich fand das Heft ganz okay ...nun gut die Goofy Geschichte hätten Sie wohl besser lassen sollen , wo unser gute Onkel Donald ja gerade in 3 Bildern zu sehen ist.

    Aber lassen wir das ...große Klasse fand ich die Don Rosa Geschichte auch wenn sie viele schon kennen ...aber bedenkt es gibt ja nicht nur alles Sammler hier , sondern auch Leute die nur das DDSH & LTB sammeln und mit dem MM-M nichts am Hut haben.

    Die 3 Einseiter und die Dussel Geschichte waren so lala , es ging ...ich habe dem Heft eine 3 gegeben. Nichts supergutes aber auch nicht so schlecht wie manche hier meinen.

    LG euer kicker
    Geändert von Kicker1975 (19.05.2009 um 21:44 Uhr)

  22. #122
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2007
    Beiträge
    548
    Zitat Zitat von Kicker1975 Beitrag anzeigen
    Jetzt fragt mich nicht warum das fast 2 Jahre gedauert hat ...ich weiss auch nicht das Netz ist halt so gross...
    Lol, anscheinend ist es doch nicht so schlecht wenn inaktive Besucher nicht automatisch gelöscht werden. Eine Erinnerungsmail vom Forum hätte Dich vielleicht wieder eher hierher gebracht... *g

    Zitat Zitat von Kicker1975 Beitrag anzeigen
    Aber lassen wir das ...große Klasse fand ich die Don Rosa Geschichte auch wenn sie viele schon kennen ...aber bedenkt es gibt ja nicht nur alles Sammler hier , sondern auch Leute die nur das DDSH & LTB sammeln und mit dem MM-M nichts am Hut haben.
    Ich verstehe sowieso nicht weshalb sich hier manche über den Abdruck der Geschichte beschweren. So oft wurde sie doch noch nicht veröffentlicht:



    Also nur 3 mal und nicht wie anderswo hier im Thread geschrieben noch öfter. Wovon es unwahrscheinlich ist, dass wirklich so viele Leute die MM Hefte von 1994 aufgehoben haben (ich kenne keinen, außer hier im Forum vielleicht ein oder zwei Leute). Wenn jemand die "Onkel Dagobert von Don Rosa" Reihe gesammelt hat, dann macht es für ihn doch kaum Sinn zusätzlich die Don Rosa Hall Of Fame Bände zu kaufen, oder? Also wieso die Aufregung?
    Geändert von Netnov (20.05.2009 um 09:13 Uhr)

  23. #123
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    272
    Zitat Zitat von Netnov Beitrag anzeigen
    Also nur 3 mal und nicht wie anderswo hier im Thread geschrieben noch öfter. Wovon es unwahrscheinlich ist, dass wirklich so viele Leute die MM Hefte von 1994 aufgehoben haben (ich kenne keinen, außer hier im Forum vielleicht ein oder zwei Leute). Wenn jemand die "Onkel Dagobert von Don Rosa" Reihe gesammelt hat, dann macht es für ihn doch kaum Sinn zusätzlich die Don Rosa Hall Of Fame Bände zu kaufen, oder? Also wieso die Aufregung?


    - Schluck -
    - räusper-

    Na und - Allessammler sind gut für das Geschäft !

    Kleinlaut:
    -vielleicht liegt es daran - die Geschichten mehrfach gelesen zu haben.

  24. #124
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    1.453
    @Coolwater:

    > Die "rationale" Begründung für die TGDD-Kompatibilität des einen und die TGDD-Nichtkompatibilität des anderen lautet vermutlich nur, daß der eine schon um 1950 und 1960 herumgeschmiert hat, der andere erst um 1980 und 1990. <

    Von geschmäcklerischen Argumenten abgesehen ist der entscheidende Unterschied, dass Murry auch schon mit Duck-Geschichten im DDSH vertreten war und deshalb zum Kader gehört. Außerdem gab es in der Story auch kurz Oma und Franz zu sehen.

    > Dann macht wenigstens einmal ein TGDD-Spezial mit ausgewählten, in Deutschland noch nie veröffentlichten klassischen Geschichten von Cavazzano (und Pezzin und Martina). <

    Das kommt wahrscheinlich nächstes Jahr.

    > Möchtest Du Deine Hand dafür ins Feuer legen, daß man den ganzen Müll nicht in dreißig Jahren ins TGDD schaufelt <

    In dreißig Jahren gibt es wahrscheinlich gar keine Comichefte mehr. Aber wenn doch: Pro Jahr erscheinen in der MM ca. 1.300 Seiten Duck-Comics von Egmont und aus Holland als dt. Erstveröffentlichung. Als Nachdrucke fürs DDSH brauchen wir in 30 Jahren, wenn sich nichts Wesentliches am Konzept und der Seitenzahl ändern würde, gerade mal 300 Seiten. Das heißt, jede vierte MM-Geschichte müsste irgendwann im DDSH veröffentlicht werden. Da könnte man schon ganz gut aussieben.

    > Gut, Barks-Erstveröffentlichungen, mit denen man vor allem in den achtziger Jahren im TGDD überflutet wurde <

    Damals gab es aber vor allem Nachdrucke von Vicar und Branca im Heft.

    > In letzter Zeit ist mir zu viel Belangloses und Mieses von alten Amerikanern und neuen Egmontlern im Heft. <

    O Coolwater, leidest du in deinen Jungen Jahren etwa schon an Verkalkung? Zu deiner Erinnerung: In Nr. 264 hatten wir einen überlangen Rosa, in Nr. 263 einen langen Barks, dazu Van Horn und Gulbransson, in Nr. 262 einen Italiener, dazu zwei Holländer, in Nr. 261 wieder einen langen Rosa, in Nr. 260 Barks und Van Horn. Also was soll das Gequengel?

    Dass dir nicht jede einzelne Story gefällt, erwartet ja gar niemand. Aber sei doch Manns genug zuzugeben, dass in jedem Heft des Jahres 2008 mehr als 50 % der Seiten mit Comics von Zeichnern gefüllt waren, gegen die du keine großen Einwände hast! Das kann dir doch auch nicht viel schwerer fallen, als am Kiosk ein MM-Heft zu kaufen!

  25. #125
    Moderator D.O.N.R.O.S.A.
    Registriert seit
    07.2007
    Beiträge
    859
    Zitat Zitat von Joachim Beitrag anzeigen
    > Dann macht wenigstens einmal ein TGDD-Spezial mit ausgewählten, in Deutschland noch nie veröffentlichten klassischen Geschichten von Cavazzano (und Pezzin und Martina). <

    Das kommt wahrscheinlich nächstes Jahr.
    Fehlt ja nur noch je eine HoF für Cavazzano, De Vita und Carpi (immer je eine zwischen einer Rosa-HoF).

    Zitat Zitat von Joachim
    O Coolwater, leidest du in deinen Jungen Jahren etwa schon an Verkalkung? Zu deiner Erinnerung: In Nr. 264 hatten wir einen überlangen Rosa, in Nr. 263 einen langen Barks, dazu Van Horn und Gulbransson, in Nr. 262 einen Italiener, dazu zwei Holländer, in Nr. 261 wieder einen langen Rosa, in Nr. 260 Barks und Van Horn. Also was soll das Gequengel?

    Dass dir nicht jede einzelne Story gefällt, erwartet ja gar niemand. Aber sei doch Manns genug zuzugeben, dass in jedem Heft des Jahres 2008 mehr als 50 % der Seiten mit Comics von Zeichnern gefüllt waren, gegen die du keine großen Einwände hast! Das kann dir doch auch nicht viel schwerer fallen, als am Kiosk ein MM-Heft zu kaufen!
    Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass man den Inhalt eines Heftes vergessen hat, bevor das nächste kommt, egal wie gut die Comics darin waren. Ich könnte echt nicht sagen, was in der vorvorletzten Ausgabe drinne war, ohne nachzusehen. Von der Vorletzten weiss ich´s nur, weil der lange, alte, mir noch unbekannte Barks drinne war. Aber es ist echt so, objektiv mag es stimmen, was du gesagt hast, aber subjektiv ist das alles wieder weg. *plopp* Liegt wohl daran, dass in einem Monat neben einem DDSH noch ziemlich viel anderes passiert, seien es verschiedene andere Publikationen oder was man sonst noch so erlebt hat.

    @Netnov
    Tja, hier muss ich gleich revidieren, was ich vorher gesagt hab. Der Rosa war mir noch ziemlich gut im Gedächtnis, obwohl ich ihn 2006, beim erscheinen der HoF zum letzten mal gelesen habe. Aber das ist wohl Rosa, die meisten seiner Storys sind intensiver (auch weil länger) und ausserdem ist es ja der grosse berühmte ROSA, das frisst sich bei jedem Abdruck ins Gehirn ein: in diesem Heft war ein Rosa! Wenn ich das mit dem Branca im nächsten Heft vergleiche, den ich schon aus der HoF kenne, werd ich mich beim zweiten Durchlesen weniger gut ans erste mal erinnern als bei Rosa.
    "... wie eine Seekuh hineinzuspringen, wie ein Maulesel darin... Ach, wenn ich mich doch nur erinnern könnte!"
    - Onkel Dagobert in Der arme reiche Mann -

Seite 5 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •