Umfrageergebnis anzeigen: Welche Note gebt Ihr dem Heft (Schulnoten)?

Teilnehmer
40. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 1

    5 12,50%
  • 2

    8 20,00%
  • 3

    11 27,50%
  • 4

    8 20,00%
  • 5

    8 20,00%
  • 6

    0 0%
Seite 3 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 239

Thema: Tgdd 264

  1. #51
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    anderswo
    Beiträge
    1.009
    Ich trage mich mit dem Gedanken, mein TGDD-Abonnement zu kuendigen. In diesem Heft wird der fuerchterliche Don Rosa eben noch durch die Goofy- und Dussel-Geschichten rausgerissen (yep, ich mag das). Was mich aber aergert, ist die Neuuebersetzung der Barks-Geschichte aus dem vorigen Heft (hab ich erst am Wochenende gelesen; es gibt wohl auch keinen Thread dazu, daher hier): Kann mir jemand erklaeren, warum die Indianer so furchtbar radebrechen? Warum sie in der Neuuebersetzung nicht ein Mal in der Lage sind, ein Verb zu konjugieren? Warum tun sie das auch, wenn sie sich untereinander unterhalten? Bei Barks sprechen sie sauberes Englisch, sauberer als es die Ducks tun. Bei Fuchs sprechen sie ein eigentuemliches Deutsch (es fehlen z.B. die Artikel, was in vielen Sprachen so ist, und was man demnach grosszuegig als Andeutung einer andersartigen Sprache interpretieren koennte [aber nicht muss]), koennen aber jedenfalls korrekt konjugieren. Wo ist hier die Naehe zum Barks'schen Original, mit dem die Neuuebersetzungen gerechtfertigt werden?
    "Wer nichts lernt, bringt's auch zu nichts. Nehmt euch ein Beispiel an mir." - Donald Duck

  2. #52
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Bertelstown
    Beiträge
    1.531
    Zitat Zitat von Dr. Dulle Beitrag anzeigen
    Kann mir jemand erklaeren, warum die Indianer so furchtbar radebrechen? Warum sie in der Neuuebersetzung nicht ein Mal in der Lage sind, ein Verb zu konjugieren? Warum tun sie das auch, wenn sie sich untereinander unterhalten? Bei Barks sprechen sie sauberes Englisch, sauberer als es die Ducks tun.
    Beim Manitu, welche englische Ausgabe der Geschichte hast Du denn gelesen? In meinem Band der "Carl Barks Library in Color" mit dieser Geschichte reden die Indianer so und nur so:

    Smoke writing say palefaces come! -- Palefaces bad medicine! Sellum Indian bum goods! -- If Indian no buy paleface gettum tough! -- We no scared of palefaces! We brave tribe!

    Paleface gettum works at sunrise! All my people be here with paddle boards! -- Let me brew him big batch of medicine! -- Ugh! Brewum stuff that takeum hair off!

    Usw. usf. - Reines Hochenglisch ist das nicht.

  3. #53
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    anderswo
    Beiträge
    1.009
    Wieso? Das koennte glatt aus meinem Englisch-Lehrbuch sein...
    Nein, ich gebe zu, so was hatte ich fast befuerchtet. Meine Quelle ist ein im Internet zugaenglicher Scan (dessen URL ich nicht angeben moechte, aber es gab neulich eine Thread dazu), der dann wohl aus einer entschaerften und politisch korrekten Version stammt. Dort heisst es:
    The smoke writing says palefaces are coming. They're bad medicine! They sell Indians bum goods.
    Der reichlich langweilige Satz We'll have the cleanest teeth in the village (der beiden Seifenesser) haette eigentlich zeigen muessen, dass das nicht original ist. Ich werde meine Entruestung noch mal ueberdenken muessen...
    "Wer nichts lernt, bringt's auch zu nichts. Nehmt euch ein Beispiel an mir." - Donald Duck

  4. #54
    Ich verstehe den Ärger von Collwater, Opilein ( ) und einigen anderen. Auch ich finde nicht, daß diese Goofygeschichte (unabhängig davon, wie gut oder schlecht sie ist) etwas im DDSH zu suchen hat. Crossover? Ich lach mir den A... ab. Donald ist ein Sidekick, mehr nicht. Und das noch in einer unbedeutenden Rolle, die auch eine x-beliebige unbekannte Person hätte ausüben können (wie der Kerl der hinter ihm kurz lacht)

    Zum Rosa: Ich mag Rosa zwar, verstehe aber voll und ganz den Ärger derjenigen, die ihn nicht zum 100. Mal haben wollen. Rosa sollte wohl den meisten bekannt sein, sein Gesamtwerk dürfte für jeden über den Buchhandel zu erwerben sein, und wenn man die Preise der Bücher auf das Heft (oder noch besser auf den Rosa-Anteil im Heft) umrechnet, kommt man mit den Buchhandelsausgaben gar nicht so schlecht, bzw. sogar deutlich besser (SLSM), weg.

    Ich halte es zwar auf alle Fälle für legitim, mit dem Schmankerl eines Heftes zu werben, und dann noch Dinge reinzupacken. Ich halte es auch auf alle Fälle für legitim, wenn das "Beigepackte" Zeug ist, den man aufgrund eines geringeren Publikums für den Namen des Zeichners, oder weil dieser noch unbekannt ist, sicher nicht solo hätte verkaufen können. Was ich aber auf gar keinen Fall legitim finde ist, wenn der Zusatzkram Müll ist, den man unter gar keinen Umständen jemandem hätte aufschwatzen können. Nicht, wenn der Titel der Publikation den Anspruch vermittelt, daß hier die besten Geschichten veröffentlicht werden.

    Zitat Zitat von Indiana Goof Beitrag anzeigen
    Das TGDD sollte nur noch alle zwei Monate erscheinen, mit den besten Geschichten, und ohne Strolchi und Goofy.
    Würde ich Dir jetzt Recht geben. Es mehren sich die mittelmäßigen Kurzgeschichten.

    Zitat Zitat von Kampi Beitrag anzeigen
    Ich bin entsetzt!!!
    Das TGDD nur noch alle zwei Monate?????
    Ich muss sagen, dass ich mit der Reihe sehr zufrieden bin.
    Es gibt für mich kein besseres Comic-Heft als das TGDD und ich find eine Wartezeit von 1 Monat schon sehr nah an der Schmerzgrenze
    Die Schmerzen steigen bei vielen aber mit sinkendem Niveau der Zeitschrift. Wenn es nur um die Zahl der Comics geht, wird man von Ehapa derzeit eigentlich mit 3-Reihern ausreichend beliefert. Diese befinden sich außerdem vom Niveau des Inhalts her auch eher auf aufsteigendem Ast.

    Zitat Zitat von Coolwater Beitrag anzeigen
    Aber Verzeihung, es ist ja ein "Klassiker" - wie einfach alles, was jenseits des großen Teiches bis 1975 erschienen ist.
    Kann ich zustimmen. Leider wurden schon viele (amerikanische) Altgeschichten, die einen hohen Gähnfaktor besaßen mit der Begründung in das Heft genommen, daß es ja Klassiker seien, und man dem Leser ein möglichst breites Spektrum...blablabla...
    Wenn das das beste ist, was die "Zeit der Klassiker" zu bieten hat, dann gab es damals wohl ausschließlich Mist. Da ich nicht davon ausgehen möchte, daß dies wirklich so war, scheint es mir fast, als würde man einfach in die große Kiste "Geschichten vor 19xx" greifen, und das Fundstück als den klassiker des Monats präsentieren.
    Zitat Zitat von oli33 Beitrag anzeigen
    Ich und viele andere haben schon öfters bemerkt, dass Hubbard ABSOLUT nichts in diesem Heft verloren hat. Der gute Mann zeichnet grausam und die Geschichten mit Dussel sind einfach schlecht.
    Gerade bei diesem Dusselquatsch rollen sich mir die Zehennägel hoch. Man fängt an zu lesen, und nach dem 2. Umblättern, blättert man mal vor, wie lange der Schwachsinn noch dauert.
    Bessere Dusselgeschichten hat es in gar nicht so ferner Vergangenheit zumindest im 3-reihigen Bereich mehrmals gegeben. (Die kann man dem Leser aber erst in 20-30 jahren als Klassiker verkaufen.)
    Zitat Zitat von Mirabell Beitrag anzeigen
    Ich lese das TGDD noch nicht so lang, zumindest nicht regelmässig. Die letzten Jahre habe ich keine einzige Ausgabe mehr gekauft...
    Dann kannst Du freilich nicht den Ärger der Leute verstehen, die das Heft seit Jahren lesen, bessere Zeiten miterlebt, in den letzten Monaten einen langsamen Verfall bemerkt, und jetzt mit dieser Ausgabe so langsam die Grenze des Ertragbaren erreicht haben. ;-)

    Zitat Zitat von B.B.Shrooms Beitrag anzeigen
    Auch die Idee mit der Gegenüberstellung von Barks/Rosa in einem Band fände ich super und auch wenn ich die meisten Stories schon habe würde ich bei entsprechender Präsentation und vielleicht Kommentaren von Rosa wohl solche Bände auch kaufen.
    Leider gebe ich dir Recht, passieren wird das wohl leider erstmal nicht.
    Sorry, aber ich will keine Sekundärliteratur, sondern ein Comicheft haben. Dieser ganze Nicht-Comic-Kram ist doch jetzt schon oft nicht zu ertragen. Zeichner-, Autoren, Texterpotraits sind zwar noch ganz in Ordnung (auch wenn die sich sehr oft, sehr ähnlich sind), aber die Entenhausener Geschichten sind jetzt schon oft nur zum Überfliegen gut. Wieviele Ausgaben davon bestanden mehr oder weniger nur aus Aufzählungen von Heftnummern, mal um irgendwelche Titelbilder zu präsentieren, mal um einen Index der US-Weihnachts-, Oster-, Sonstwashefte aufzulisten, oder aus irgendwelchem pseudowissenschaftlichen Geschwafel über belanglosen Kram?
    Jetzt noch mit 5-zeiligen Kommentar des Autorseine dünne Begründung für den 12. Abdruck einer Geschichte finden? Nein, Danke!
    Geändert von sebi-bvb09 (13.05.2009 um 12:49 Uhr)


  5. #55
    Mitglied Avatar von ThomasO5
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Amstetten, Austria
    Beiträge
    272
    Ganz ehrlich finde ich es ziemlich lächerlich wie sich hier manche über diese 10 Seiten Goofian Gutmann Geschichte aufregen. Einmal im Jahr wird sowas ja doch wohl zum aushalten sein! Noch dazu wo die Geschichte bei Gott nicht schlecht ist!

    Sicher, die Kombination dieser Story mit einer langen Don Rosa Geschichte, die eh die meisten schon 3 mal haben und einigen kurzen Geschichten ist vielleicht etwas unglücklich, aber daß man sich darüber so echauffiert?
    He, hier gehts um Comics, nicht um den Weltfrieden oder Wirtschaftskrisen, über sowas kann man sich aufregen, steckt eure überschüssige Energie vielleicht lieber dort rein.

    Und das wir jetzt andauernd mit diesen Hubbard-Geschichten beglückt werden liegt ja scheinbar an dieser ominösen Umfrage, daß die Mehrzahl der Leser italienische Geschichten ablehnt. Also, mails an die Redaktion, was soll sonst helfen?

    So, und jetzt, Knüppel aus dem Sack!
    Wer zuletzt am Fischteich ist, ist ein ganz großer Blödboy!

  6. #56
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Beiträge
    1.533
    Zitat Zitat von sebi-bvb09 Beitrag anzeigen
    Sorry, aber ich will keine Sekundärliteratur, sondern ein Comicheft haben. Dieser ganze Nicht-Comic-Kram ist doch jetzt schon oft nicht zu ertragen. Zeichner-, Autoren, Texterpotraits sind zwar noch ganz in Ordnung (auch wenn die sich sehr oft, sehr ähnlich sind), aber die Entenhausener Geschichten sind jetzt schon oft nur zum Überfliegen gut. Wieviele Ausgaben davon bestanden mehr oder weniger nur aus Aufzählungen von Heftnummern, mal um irgendwelche Titelbilder zu präsentieren, mal um einen Index der US-Weihnachts-, Oster-, Sonstwashefte aufzulisten, oder aus irgendwelchem pseudowissenschaftlichen Geschwafel über belanglosen Kram?
    Jetzt noch mit 5-zeiligen Kommentar des Autorseine dünne Begründung für den 12. Abdruck einer Geschichte finden? Nein, Danke!
    Wie hättet ihr es gefunden, wenn man statt den Entenhausener Geschichten in diesem Heft einfach nen Rosa-Kommentar zu seiner abgedruckten Geschichte genommen hätte?
    Ggf. auf einer Seite im Original, auf der anderen in Übersetzung.
    Dies wäre aus meiner Sicht besser gewesen als diese ständigen "ich-muss-jetzt-2-Seiten-füllen"-Texte.

  7. #57
    Mitglied Avatar von ThomasO5
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Amstetten, Austria
    Beiträge
    272
    Bitte verschont mich mit weiteren Kommentaren von Don Rosa, wer will das noch lesen, es gibt doch bereits beinah zu jeder Geschichte mehrere Kommentare!

    Bitte nicht böse sein, aber mir hängen die Kommentare von Rosa schon beim Hals raus! Und ich bin kein Don Rosa "Feind", ich lese seine Geschichten im Prinzip schon gerne, aber warum soll gerade Rosa seine Geschichten andauernd kommentieren, sie stehen für sich selbst, ich brauche dazu keine Erklärungen.
    Geändert von ThomasO5 (13.05.2009 um 11:08 Uhr)
    Wer zuletzt am Fischteich ist, ist ein ganz großer Blödboy!

  8. #58
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Beiträge
    1.533
    Ich hab das ja auch für die Leute gedacht, die diese Don Rosa Geschichte noch nicht kennen. Die Kommentare sind von mir nur zu den Geschichten gedacht gewesen, die nicht in SLSM abgedruckt werden, und auch einen gewissen Reiz haben.
    Aber ich persönlich würde immer noch lieber den 1000. Kommentar von Don Rosa lesen, als die aktuellen Entenhausener Geschichten.

  9. #59
    Mitglied Avatar von ThomasO5
    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Amstetten, Austria
    Beiträge
    272
    Zitat Zitat von mupfelmann Beitrag anzeigen
    ...
    Aber ich persönlich würde immer noch lieber den 1000. Kommentar von Don Rosa lesen, als die aktuellen Entenhausener Geschichten.
    Naja.
    Wer zuletzt am Fischteich ist, ist ein ganz großer Blödboy!

  10. #60
    Zitat Zitat von ThomasO5 Beitrag anzeigen
    Einmal im Jahr wird sowas ja doch wohl zum aushalten sein! Noch dazu wo die Geschichte bei Gott nicht schlecht ist!
    Mit der Begründung kann man dem Leser in jedem Heft den größten Scheiß unterschieben. Es muß nur jeden Monat anderer Scheiß sein. Kommt ja dann auch nur einmal im Jahr vor, sofern man sich 12 verschiedene Scheißsorten warmhält


    Zitat Zitat von ThomasO5 Beitrag anzeigen
    He, hier gehts um Comics, nicht um den Weltfrieden oder Wirtschaftskrisen,
    Richtig! Comics, bei denen der Leser seinen Spaß haben will. Deswegen kauft er sie ja. Ist dieser Spaß nicht mehr gegeben, ist es vollkommen berechtigt, sich aufzuregen. Und, wie gesagt, dieses Heft war wohl für viele der Tropfen in das übervolle Faß der Entwicklung in den letzten Monaten.

    Zitat Zitat von mupfelmann Beitrag anzeigen
    Wie hättet ihr es gefunden, wenn man statt den Entenhausener Geschichten in diesem Heft einfach nen Rosa-Kommentar abgedruckten Dies wäre aus meiner Sicht besser gewesen als diese ständigen "ich-muss-jetzt-2-Seiten-füllen"-Texte.
    Klar wäre das besser gewesen. Das Nonplusultra wäre es trotzdem nicht. Wenn Du Dir jetzt ansiehst, daß viele Rosa eh nicht mögen, was meinst Du wie die aus der Haut fahren, wenn ausgerecjmet diesem Zeichner jetzt auch noch außerhalb seiner Geshcichte weiterer Platz im Heft eingeräumt wird.
    Und wieso muß eigentlich alles kommentiert werden? Wenn Ehapa dann die 12. Auflage seines lebenswerks veröffentlichen will, wird die dann mit den Kommentaren, die Rosa zu seinen beréits kommentierten geschichten geschrieben hat, veröffentlich, und anschließend aus der Vogelperspektive auf Geschichte, Kommentar und Kommentar zum Kommentar noch von jemand anderem ein Kommentar geschrieben, damit man die 13. Ausgabe in Gold gerahmt, auf Papier aus 100% Tropenholz gedruckt und mit Gepardenpelzinband auch noch verkauft bekommt?


  11. #61
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    529
    Zitat Zitat von Kampi Beitrag anzeigen
    Ich bin entsetzt!!!
    Das TGDD nur noch alle zwei Monate?????
    .............. ich find eine Wartezeit von 1 Monat schon sehr nah an der Schmerzgrenze.
    Zur Erinnerung, das TGDD gab´s bis in die 80er nur 4 mal im Jahr !!

    Und an alle, die hier vorgeben ihr Abo zu kündigen zu wollen !

    Ihr werdet sicher NIE kündigen !
    Warum ?

    1; Weil ihr Euch dann nicht mehr beschweren könnt.
    2; Weil Eure Sammlung dann nicht mehr komplett wäre.
    Geändert von finis2 (13.05.2009 um 19:29 Uhr)

  12. #62
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    275
    Zitat Zitat von finis2 Beitrag anzeigen
    Ihr werdet sicher NIE kündigen !
    Warum ?

    1; Weil ihr Euch dann nicht mehr beschweren könnt.
    2; Weil Eure Sammlung dann nicht mehr komplett wäre.
    Ich für mein Teil sehe ich mir dann die Hefte VORHER an bevor ich sie kaufe !

    Ich habe keinesfalls das Ziel mich zu beschweren.
    Diese Goofy Geschichte war mehr ein Aufschrei ! Kreisch !
    Unter dem Motto so geht es nicht weiter !

  13. #63
    Moderator D.O.N.R.O.S.A. Avatar von DonHergeFan
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    1.311
    Hier geht's ja hoch her ... wird Zeit, dass ich mir das Heft kaufe. o_o

  14. #64
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2001
    Beiträge
    60
    Hallo,

    auch von mir ein paar Bemerkungen zur aktuellen Diskussion (die ich ehrlich gesagt nicht so ganz
    nachvollziehen kann):
    Vor einiger Zeit drehten sich die Diskusionen doch darum, dass nur 10- bis 14-seitige Geschichten
    auf Dauer zu einseitig bzw. langweilig waeren; eine Meinung, die ich voll und ganz teile! Kaum
    gibt es nun wieder laengere Geschichten, ist das auch nicht in Ordnung, weil die lange Geschichte
    schlecht ist oder der Rest des Heftes zu kurze Geschichten enthaelt. Was denn nun?
    Daher habe ich dem aktuellen Heft eine 1 gegeben. Warum? Nicht unbedingt, weil es ein
    herausragendes Heft ist, sondern einfach, weil endlich wieder laengere Geschichten abgedruckt
    werden. (Dass nicht alle langen Geschichten aus diesen oder jenen Gruenden Hoehepunkte fuer
    alle sind, ist ja wohl klar.)
    Und als Sammler muss man einfach damit rechnen, dass Geschichten sich (mehrfach) wiederholen.
    Am Anfang waren in den TGDD doch sowieso fast nur Nachdrucke (von Barks) enthalten, die "alle"
    schon kennen. Wahrscheinlich gaebe es die TGDD heute schon nicht mehr, haette es damals
    schon Foren gegeben :-)
    Und eigentlich koennen wir uns doch gluecklich schaetzen, dass wir innerhalb der TGDD tatsaechlich
    kaum Wiederholungen haben. In der amerikanischen Uncle Scrooge Reihe z.B. werden Geschichten
    von Barks ohne Bedenken noch einmal und noch einmal abgedruckt. (Warum? Weil die Herausgeber
    - zu Recht! - davon ausgehen, dass die Leserschaft alle 4 (oder 7 oder 10?) Jahre - bis auf die
    Sammler! - komplett wechselt und von daher die Geschichten fuer die meisten neu sind.) Bei uns
    sieht das doch viel besser aus! Und wenn dann bei uns auch mal neue, aber schlechte (was immer
    das auch heissen mag) Geschichten abgedruckt werden oder Geschichten, die aus anderen
    Publikationen hinlaenglich bekannt sind, kann ich gut damit leben.

    Gruss
    magica

  15. #65
    Moderator D.O.N.R.O.S.A.
    Registriert seit
    07.2007
    Beiträge
    859
    Zitat Zitat von magica Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Kaum
    gibt es nun wieder laengere Geschichten, ist das auch nicht in Ordnung, weil die lange Geschichte
    schlecht ist oder der Rest des Heftes zu kurze Geschichten enthaelt. Was denn nun?
    Schlecht an der langen Geschichte ist ja nicht, dass sie halt eben so lang ist, sondern dass sie zum x-ten mal kommt. Und der Rest des Heftes ist VIEL zu kurz. Mit 10- und 14-Seitern kann ich problemlos leben, aber nicht mit miesen Gags auf drei Seiten ausgewalzt.
    So gesehen hat man´s mit dieser Ausgabe auf beiden Seiten übertrieben (lange Geschichte schon bekannt - Rest des Heftes zu kurz).

    Zitat Zitat von magica
    Am Anfang waren in den TGDD doch sowieso fast nur Nachdrucke (von Barks) enthalten, die "alle"
    schon kennen.
    Waren das damals nicht meistens EVs? Ausserdem waren das andere Zeiten, da gabs noch keine Super-Sonder-Gesamtausgaben und x Nebenreihen, sondern nur einzelne Hefte, die nach einer Weile dann aus dem Laden verschwanden und dort nicht mehr auftauchten. Einmal verpasst, wars weg.

    Zitat Zitat von magica
    In der amerikanischen Uncle Scrooge Reihe z.B. werden Geschichten
    von Barks ohne Bedenken noch einmal und noch einmal abgedruckt. (Warum? Weil die Herausgeber
    - zu Recht! - davon ausgehen, dass die Leserschaft alle 4 (oder 7 oder 10?) Jahre - bis auf die
    Sammler! - komplett wechselt und von daher die Geschichten fuer die meisten neu sind.)
    Nur das bei uns ein Rosa alle zwei Jahre abgedruckt wird und zudem jeder Zeit im Buchhandel erhältlich ist (ansonsten gibts ja im DDSH keine übertriebenen Nachdrucke).
    "... wie eine Seekuh hineinzuspringen, wie ein Maulesel darin... Ach, wenn ich mich doch nur erinnern könnte!"
    - Onkel Dagobert in Der arme reiche Mann -

  16. #66
    Zitat Zitat von Dr. Dulle Beitrag anzeigen
    Ich trage mich mit dem Gedanken, mein TGDD-Abonnement zu kuendigen.
    Die Abonnenten müssen ja nehmen, was kommt. Die können sich das Heft nicht wahlweise kaufen oder nicht. Dieses Heft ist wirklich ein Kündigungsgrund.

    Zitat Zitat von ThomasO5 Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich finde ich es ziemlich lächerlich wie sich hier manche über diese 10 Seiten Goofian Gutmann Geschichte aufregen. Einmal im Jahr wird sowas ja doch wohl zum aushalten sein! Noch dazu wo die Geschichte bei Gott nicht schlecht ist!
    Es geht auch nicht primär um die Qualität. Sondern: Nur weil Donald auf irgendeinem Panel seinen Bürzel schwingt, ist es noch lange keine Geschichte aus dem Enten-Universum. Und dies ist das Problem. Bisher waren im TGDD ausschließlich Geschichten aus dem Enten-Universum. Mit dieser Goofy-Geschichte wurde mit einer 40-jährigen Tradition gebrochen. Darum der Aufschrei.

    Zitat Zitat von ThomasO5 Beitrag anzeigen
    Bitte verschont mich mit weiteren Kommentaren von Don Rosa, wer will das noch lesen, es gibt doch bereits beinah zu jeder Geschichte mehrere Kommentare!
    Dem kann ich nur zustimmen!

  17. #67
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2008
    Beiträge
    1.399
    Zitat Zitat von magica Beitrag anzeigen
    Hallo,

    auch von mir ein paar Bemerkungen zur aktuellen Diskussion (die ich ehrlich gesagt nicht so ganz
    nachvollziehen kann):
    Vor einiger Zeit drehten sich die Diskusionen doch darum, dass nur 10- bis 14-seitige Geschichten
    auf Dauer zu einseitig bzw. langweilig waeren; eine Meinung, die ich voll und ganz teile! Kaum
    gibt es nun wieder laengere Geschichten, ist das auch nicht in Ordnung, weil die lange Geschichte
    schlecht ist oder der Rest des Heftes zu kurze Geschichten enthaelt. Was denn nun?
    Moment! Da schmeisst du IMO ein paar Sachen durcheinander. Wie du richtig gesagt hast wollten die Leute vor einiger Zeit wieder längere Geschichten anstelle der 10-14 Seiter. Das ist richtig.

    Was die Leute allerdings wohl eher nicht wollten ist der x-te Nachdruck von Don Rosa mit 30 Seiten und dann die restlichen ca. 30 Story-Seiten des Hefts zerpflückt zwischen 1, 2 und 3 Seitern plus einer 10 Seiten Geschichte.

    Ich glaube z.B., dass die meisten Leute kein Problem mit dem Don Rosa Nachdruck hätten, wenn wenigstens der Rest des Hefts für sie gut gewesen wäre. Stattdessen aber haben sie jetzt ein Heft mit einer Don Rosa Geschichte, die den meisten wohl schon bekannt ist, und einem Sammelsurium von Kurzgeschichten. Dazu dann noch die Goofy-Story (bei der alleine Ehapa eigentlich schon klar sein musste, dass es damit Ärger geben wird)....

    Wie gesagt wenn es nur EINE EINZIGE Sache gewesen wäre also entweder NUR der Don Rosa Nachdruck, oder NUR zuviele Kurzgeschichten oder NUR die Goofy-Story. Aber in diesem Heft kommt einfach alles zusammen und da muss sich denke ich über den Ärger vieler Leser nun wirklich keiner wundern.

  18. #68
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    anderswo
    Beiträge
    1.009
    Ich fand die Goofy-Geschichte tatsaechlich gut und habe mich auch ueber die Dussel-Geschichte gefreut. Aber ich will ja auch Sekundaerliteratur und klebe Don-Rosa-Seiten zusammen...
    "Wer nichts lernt, bringt's auch zu nichts. Nehmt euch ein Beispiel an mir." - Donald Duck

  19. #69
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2002
    Beiträge
    2.762
    Ich glaub, mein Gehirn käst.
    Dieses ganze Gemecker über den Niedergang der Comic-Kultur ist doch echt übertrieben. Ein Rosa-Nachdruck im TGDD. Hilfe! Katastrophe! Kennen schon alle! Alle? Nein, nur wer die 10 Jahre alten Micky Mäuse oder die teuren Alben sein Eigen nennt. Ist doch klar, dass nach und nach ALLE Rosa-Geschichten im TGDD erscheinen; der Mann ist ja einer der beliebtesten Disney-Künstler.

    Nur bei der Goofy-Geschichte gebe ich euch recht: die gehört in die MM. Die Kids werden mit Madam Mim genausowenig überfordert sein wie mit Oona und Reime kommen auch gut an.

  20. #70
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2001
    Beiträge
    60
    Zitat Zitat von Don van Barks Beitrag anzeigen
    Ausserdem waren das andere Zeiten, da gabs noch keine Super-Sonder-Gesamtausgaben und x Nebenreihen, sondern nur einzelne Hefte...
    Eben, die Klientel (Zielgruppen :-) fuer "Super-Sonder-Gesamtausgaben" und
    die fuer "einzelne" Hefte sind doch ganz verschieden, so dass Wiederholungen
    unvermeidbar sind. Als (Komplett-) Sammler muss man meiner Meinung nach
    damit leben.

    Gruss
    magica

  21. #71
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2001
    Beiträge
    60
    Zitat Zitat von Indiana Goof Beitrag anzeigen
    Und dies ist das Problem. Bisher waren im TGDD ausschließlich Geschichten aus dem Enten-Universum. Mit dieser Goofy-Geschichte wurde mit einer 40-jährigen Tradition gebrochen.
    Kommt darauf an, was man unter "Geschichte" versteht:

    http://coa.inducks.org/issue.php?c=de%2fTGDD++21
    http://coa.inducks.org/issue.php?c=de%2fTGDD++22

    Gruss
    magica

  22. #72
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2001
    Beiträge
    60
    Zitat Zitat von B.B.Shrooms Beitrag anzeigen
    Ich glaube z.B., dass die meisten Leute kein Problem mit dem Don Rosa Nachdruck hätten, wenn wenigstens der Rest des Hefts für sie gut gewesen wäre. Stattdessen aber haben sie jetzt ein Heft mit einer Don Rosa Geschichte, die den meisten wohl schon bekannt ist, und einem Sammelsurium von Kurzgeschichten. Dazu dann noch die Goofy-Story (bei der alleine Ehapa eigentlich schon klar sein musste, dass es damit Ärger geben wird)....

    Wie gesagt wenn es nur EINE EINZIGE Sache gewesen wäre also entweder NUR der Don Rosa Nachdruck, oder NUR zuviele Kurzgeschichten oder NUR die Goofy-Story. Aber in diesem Heft kommt einfach alles zusammen und da muss sich denke ich über den Ärger vieler Leser nun wirklich keiner wundern.
    Im Prinzip stimme ich Dir zu, nur sehe ich dass Problem nicht: Entweder ist
    man Sammler, dann moechte man die Reihe sowieso lueckenlos haben, oder
    man ist kein Sammler, dann braucht man so ein "schlechtes" Heft nicht kaufen.

    Gruss
    magica

  23. #73
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2001
    Beiträge
    60
    Zitat Zitat von kater karlo Beitrag anzeigen
    Ich glaub, mein Gehirn käst.
    Dieses ganze Gemecker über den Niedergang der Comic-Kultur ist doch echt übertrieben. Ein Rosa-Nachdruck im TGDD. Hilfe! Katastrophe! Kennen schon alle! Alle? Nein, nur wer die 10 Jahre alten Micky Mäuse oder die teuren Alben sein Eigen nennt. Ist doch klar, dass nach und nach ALLE Rosa-Geschichten im TGDD erscheinen; der Mann ist ja einer der beliebtesten Disney-Künstler.
    Ganz genau!
    Und die Rosa-Geschichten "muessen" sogar in die TGDD :-), die Reihe
    heisst ja schliesslich "Die TOLLSTEN Geschichten von Donald Duck", und
    zu der Kategorie gehoeren seine Geschichten nun mal.

    Gruss
    magica

  24. #74
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    1.453
    Zitat Zitat von Indiana Goof Beitrag anzeigen
    Die Goofy-Geschichte gehört ganz klar nicht ins TGDD! Diese Veröffentlichung sowie der weiter oben erwähnte Qualitätsnachlass des TGDD sind wohl wirklich auf den fehlenden Nachschub zurückzuführen. Das TGDD sollte nur noch alle zwei Monate erscheinen, mit den besten Geschichten, und ohne Strolchi und Goofy.

    Warum ist Joachim eigentlich nicht mehr aktiv im Forum?
    Da bin ich doch schon wieder! Hatte in letzter Zeit ziemlich viel zu tun und deshalb wenig Zeit, hier im Forum aktiv zu sein. Zum Thema "Qualitätsnachlass" möchte ich gerne den griechischen Philosophen Sokrates zitieren, der vor vielen, vielen Jahren schon feststellte:

    „Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.“

    Coolwater & Co. werden in 10, 20 Jahren über die dann aktuellen DDSH-Ausgaben jammern und die heutigen glorifizieren.

  25. #75
    Mitglied Avatar von Annette Borkes
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Westerwald
    Beiträge
    459
    Zitat Zitat von magica Beitrag anzeigen
    Im Prinzip stimme ich Dir zu, nur sehe ich dass Problem nicht: Entweder ist
    man Sammler, dann moechte man die Reihe sowieso lueckenlos haben, oder
    man ist kein Sammler, dann braucht man so ein "schlechtes" Heft nicht kaufen.

    Gruss
    magica
    Ganz so einfach kann man das aber nicht darstellen. Das klingt ja fast so, als habe ein Sammler alles zu "schlucken" - nach dem Motto: "Was beschwerst du dich? Du bist schließlich Sammler! Also kauf still und friedlich dein Heft...".

    Ich sammle nun seit mehr als 30 Jahren div. Bände. Wiederholungen lassen sich da sicherlich nicht ausschließen. Dennoch bin ich sehr oft verärgert - gerade weil ich eben sammle - dass ich viele Geschichten mittlerweile zum ich weiß nicht wievielten Male "lesen darf".

    Als "Sammler" hast du nun einmal wenig Alternativen. Ein "normaler" Käufer schaut sich ein Heft an u. entscheidet dann spontan, ob er es kauft oder nicht. Der "Sammler" hat die Möglichkeit nicht, denn sonst ist seine Sammlung nicht vollständig.

    Kommt dann noch hinzu, dass mehrere Reihen gesammelt werden, ist die Gefahr von Wiederholungen natürlich um ein Vielfaches höher. Da man die entsprechenden Hefte aber natürlich "lückenlos" haben möchte, wie du so schön sagst, ist man als "Sammler" leider oft der Dumme!

    Gruß,
    Annette

Seite 3 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •