Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Optische "Rundumerneuerung" von Fix u. Foxi und Co.

  1. #1
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    03.2009
    Beiträge
    2

    Optische "Rundumerneuerung" von Fix u. Foxi und Co.

    Liebe Fix und Foxi Gemeinde,

    Ich bin ein alter Sack, der in seiner Kinderzeit und auch noch als Jugendlicher Fix und Foxi, aber auch Micky-Maus und Nick („der Weltraumfahrer“) geradezu verschlungen hat. Später setze dann eine „Ruhephase“ ein. Es gab andere Interessen und Hobbys, so dass Fix und Foxi und Co. ein wenig in Vergessenheit gerieten. Das änderte wieder, als unsere Kinder ins „Comicalter“ kamen. Als die ersten Fix und Foxi Hefte in der Wohnung auftauchten, war ich sofort dabei, fühlte mich in meine Kindheit zurückgesetzt. Es war, als ob in all den Jahren, in denen ich nichts von Fix und Foxi sah und hörte, nichts passiert ist. Die Zeit schien still gestanden zu haben.
    Aber doch nicht ganz. Was mir sofort auffiel: Fix und Foxi und insbesondere Lupo haben irgendwann eine optische „Rundumerneuerung“ erhalten. Das sind nicht mehr die Zeichenfiguren, wie ich sie aus den Heften der 60er und vielleicht noch 70er Jahren kenne. Irgendwie wirken Fix und Foxi heute anders. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll. Bei Lupo fällt mir z.B. die nicht mehr ganz so lange Nase auf mit dem Zacken im Mundwinkel, der früher nicht vorhanden war. Den jüngeren Lesern wird da nichts auffallen, weil denen der Vergleich fehlt. Aber an die ältere Generation und die Sammler gerichtet: Geht euch das auch so? Ist euch die Veränderung an den Figuren auch aufgefallen?

    Ich fand die alten Zeichnungen von Fix und Foxi und insbesondere Lupo auf alle Fälle besser. Weiß jemand, warum diese Veränderungen überhaupt vorgenommen wurden?
    Geändert von AlterSack (17.03.2009 um 13:10 Uhr)

  2. #2
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.389
    "Erneuerung" war eigentlich über Jahrzehnte das Konzept von FF. Selbst die Figuren in den 60er Jahren und 70er Jahren haben mehrere Metamorphosen durchlebt. Der heutige Stil ist von Feinheiten abgesehen der langlebigste Stil und wurde Ende der 70er Jahre von Fecchi eingeführt und nach und nach von anderen Zeichnern übernommen. Die etwas weniger markanten und statt weiß nun roten Ohren waren eine Anweisung Rolf Kaukas im Jahr 1981.
    Welcher stil nun der Beste ist, hängt denke ich, bei jedem auch von der eigenen "Sozialisation" mit FF ab. Die eigenen Kindheitserinnerungen sind nunmal die schönsten.

  3. #3
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    03.2009
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    ... Welcher stil nun der Beste ist, hängt denke ich, bei jedem auch von der eigenen "Sozialisation" mit FF ab. Die eigenen Kindheitserinnerungen sind nunmal die schönsten.
    Genau das wird es sein! Du triffst den Nagel auf den Kopf.

    Ich freue mich mit euch, dass Fix und Foxi, Micki Maus und einige andere Comics im Gegensatz zu vielen anderen bis heute überleben konnten und die heutige Kindergeneration und hoffentlich noch viele weitere erfreuen werden. Dass sich Fix und Foxi gegenüber Game Boy, Computer und andere technische Verlockungen bis heute behaupten konnten, spricht doch für sich.

    Weiter so!
    Geändert von AlterSack (17.03.2009 um 21:52 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •