RSS-Feed anzeigen

Gebabbelte Infos

Vodafone macht Hü und Hott

Bewerten
Ich habe irgendwie ein Händchen für problematische Bestellungen. Und es muss etwas mit Apple-Produkten zu tun haben, denn mein MacBook Pro brauchte ja auch schon „etwas“ lange, um geliefert zu werden. Und jetzt scheint es auch beim iPhone nicht gerade einfach zuzugehen. Doch der Reihe nach.

Im November rief mich Vodafone an. Einmal davon abgesehen, dass ich Werbeanrufe wie die Pest hasse, war ich nicht ganz unglücklich, als nach meiner Zufriedenheit gefragt wurde. Es entspann sich folgender Dialog:

„Der Service ist OK, aber ich will dennoch zu T-Mobile wechseln.“

„Dürfen wir fragen warum?“

„Das ist einfach: Ihr habt das iPhone nicht und da ich anfangen will dafür zu programmieren und mir gerade ein MacBook Pro bestellt habe, brauche ich das jetzt.“

„Da können wir Ihnen aber weiterhelfen!“

Ich war durchaus etwas elektrisiert: „Ok, schießen Sie los, das interessiert mich jetzt.“

„Wir können das iPhone nicht direkt anbieten, aber über einen anderen Anbieter. Ich sehe gerade, dass Ihr Vertrag am 25.3.2010 zur Verlängerung ansteht. Das heißt, dass wir Ihnen auf diesem Wege ein iPhone ab dem 25.1.2010 anbieten können.“

„Und was muss ich dann machen?“

„Sie rufen uns am oder nach dem 25.1.2010 an. Wir leiten dann Ihre Daten an den Partner weiter, der sich bei Ihnen meldet und Ihnen ein Angebot macht.“

„Finde ich klasse, dann bleibe ich auch gerne bei Vodafone, wenn das klappt.“

„Das klappt auf jeden Fall.“

Zugegeben: Da waren es noch etwas über zwei Monate Wartezeit und wer mich kennt, der weiß, dass Warten nicht gerade meine Stärke ist. Aber bevor ich Geld zum Fenster heraus werfe...

Nun rief ich nicht direkt am 25.1. an, denn am 27.1. sollte eine Keynote von Steve Jobs stattfinden. Und ich hätte mich geärgert, wenn er neben dem iPad auch noch ein neues iPhone angekündigt hätte und ich nur zwei Tage später auf einem veralteten Modell gesessen hätte. Aber ein neues iPhone wird wohl doch erst im September dran kommen. Und so lange wollte ich dann doch nicht warten. Also rief ich am 28.1. bei Vodafone ab. Man gab meine Daten weiter und am 29.1. hatte ich eine SMS von Telcoland auf dem Handy. Ich könne abwarten, bis mich ein Mitarbeiter anriefe oder direkt mit einem dabei stehenden Code online bestellen. Wie gesagt: Ich warte ungern und bestellte online. Ein iPhone 3GS, weiß mit 16 GB Speicher.

Die Bestellbestätigung kam an. Danach eine zweite Nachricht, die ich erst zwei Mal lesen musste:

„Bei der Bearbeitung Ihres Auftrags mussten wir leider feststellen, dass Ihre Vodafone-Rufnummer zur Zeit nicht vertragsverlängerungsfähig ist.“

Wie jetzt, wo jetzt, wann denn, wo denn? Man hatte mir doch am 28.1. beim Anruf bei Vodafone noch gesagt: Kein Problem, das klappt. Im November doch auch. Also war ein Anruf bei der Hotline von Vodafone nötig. Ich war noch entspannt, denn das konnte ja nur ein kleiner Fehler im System sein. NOCH. Am Freitagabend versicherte man mir, dass man den Status richtig setzen würde. Am Montagabend war das noch nicht geschehen und ich rief noch einmal bei Vodafone an. Nach dem folgenden Dialog war die Entspannung verflogen:

„Guten Tag, ich habe von Ihnen empfohlen das iPhone bei Telcoland bestellt, aber dort wurde mir gesagt, dass mein Status auf „nicht vertragsverlängerungsfähig“ steht. Das kann ja nur ein Fehler im System sein.“

Nach ein wenig Suche in meinen Unterlagen die überraschende Antwort:

„Nein, das ist kein Fehler, Sie können erst ab dem 1.3. verlängern.“

„Ab welchem Datum?“ Der Adrenalinspiegel war schon angestiegen.

„Ab dem 1.3. Sie hatten schon einmal eine vorzeitige Vertragsverlängerung und daher geht das nicht früher.“

„Das kann ja nicht wahr sein. Zwei Mal wird mir von Vodafone gesagt, dass das ab dem 25.1. geht und Sie erzählen mir da jetzt was Anderes?“

„Laut Ihren Unterlagen ist das aber so.“

„Mag ja schon sein, aber mir wurde zwei Mal von Vodafone, das erste Mal sogar unaufgefordert, gesagt, dass das ab dem 25.1. gehen würde. Das zweite Mal vor zwei Tagen Ich bilde mir das ja nicht ein, sonst hätte ich doch das iPhone nicht bei Telcoland bestellt. Ein Angebot ist ein Angebot, dazu müssen Sie doch auch stehen!“

„Ich sehe da keinen Handlungsspielraum.“

„Wissen Sie was, geben Sie mir Ihren Vorgesetzten, das bringt so nichts.“

„Mein Vorgesetzter ist gerade in einer Besprechung, aber ich kann Sie gerne zurück rufen lassen.“

„Da bitte ich auch drum.“

Es wurde Dienstag. Kein Rückruf, keine Reaktion, am Abend rief ich wieder bei Vodafone an. „Sie werden zurück gerufen.“

Es wurde Mittwoch. Kein Rückruf, keine Reaktion. Diesmal rief ich am späteren Nachmittag an:

„Sie werden zurück gerufen.“

„Den Eindruck habe ich nicht. Was macht Ihr Vorgesetzter denn bitte seit Montag? Das sind zwei Tage, da wird der doch mal zurück rufen können.“

„Der hat halt Meetings. Wenn er im Meeting mit Vodafone ist, dann kann er nicht zurück rufen.“

Ich war nach der Aussage durchaus etwas fassungslos. Die Vorgesetzten waren also wichtiger, als die Kunden. Kunde König? Fehlanzeige.

Es wurde Donnerstag. Kein Rückruf, keine Reaktion. Also wieder auf zur Hotline. Die Tastenkombinationen kannte ich schon auswendig. * (um die Sprachkommandos abzuschalten), Rufnummer eingeben, kurz warten, 1, 5, 4. Sprachkommandos hätten bei mir eher dazu geführt, dass ich einen Computer angebrüllt hätte. Wenn man sich aber auch ständig da durch hangeln muss...

Immerhin: Meine Hartnäckigkeit wurde belohnt. Endlich wurde mein Status so gesetzt, wie er eigentlich schon längst hätte sein sollen laut den Versprechungen, die mir gemacht worden waren: Auf „vertragsverlängerungsfähig“.

Noch habe ich das iPhone nicht. Ich muss noch von Telcoland angerufen werden. Das wurde am Samstag versucht, da war ich allerdings gerade in der Schweiz unterwegs und der Empfang so schlecht, dass ich den Anrufbeantworter nicht abhören konnte. Ich bin gespannt auf den kommenden Montag. Ob es nach Hü und Hott, und einem erneuten Hü vielleicht doch wieder ein Hott geben wird? Ich hoffe es nicht.

Noch einmal zur Erinnerung zum Schluss: Ich hätte wohl normalerweise bis Anfang März gewartet und wäre dann zu T-Mobile gewechselt, wenn ich nicht angerufen worden wäre von Vodafone...

"Vodafone macht Hü und Hott" bei Blinklist speichern "Vodafone macht Hü und Hott" bei del.icio.us speichern "Vodafone macht Hü und Hott" bei Digg speichern "Vodafone macht Hü und Hott" bei Fark speichern "Vodafone macht Hü und Hott" bei Furl speichern "Vodafone macht Hü und Hott" bei Google speichern "Vodafone macht Hü und Hott" bei Mr. Wong speichern "Vodafone macht Hü und Hott" bei My Yahoo speichern "Vodafone macht Hü und Hott" bei Netscape speichern "Vodafone macht Hü und Hott" bei Newsvine speichern "Vodafone macht Hü und Hott" bei Reddit speichern "Vodafone macht Hü und Hott" bei StumbleUpon speichern "Vodafone macht Hü und Hott" bei Technorati speichern "Vodafone macht Hü und Hott" bei Yigg speichern "Vodafone macht Hü und Hott" bei Webnews speichern

Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Bouncie D.
    Wärst Du mal zum rose Riesen gewechselt Da können Kunden immer 6 Monate vorher verlängern.

Trackbacks


Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.